Gibt es eine Möglichkeit zum download?

Elektrospeedy

Bekanntes Mitglied
Da wirst Du wohl alle Seiten einzeln runterladen müssen und in Irfanview oder einem speziellen Betrachter anschauen müssen, denn das sind alles einzelne Bilder mit spezieller Komprimierung.
 

dodo

Anonymer Universaldilettant
Mit dem Browser-Addon 'Simple Mass Downloader' und folgender Zeile als sog. 'pattern URL'
Code:
http://wiki-commons.genealogy.net/images/thumb/c/ca/Bayern-Landes-AB-1931-32.djvu/page[1:1661]-2929px-Bayern-Landes-AB-1931-32.djvu.jpg
funktioniert es gerade relativ gut.

/Edit:
Offensichtlich können aber nur JPGs, die vorher schon einmal besucht wurden, automagisch heruntergeladen werden. Momentan sind das 821 von 1661.:icon_argh:

P.S.: Außerdem seit gerade eben (Whatever it is, it wasn't me!):

genealogy.net.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: sol

dr_tommi

alter Oldie
So direkt geht das wohl nicht.
Aber man könnte eine kleine Datei scripten z.B. als Batch, die nichts anderes macht als der Reihe nach die Grafiken der einzelnen Seiten herunterzuladen.
Eine kleine Schleife von 1 bis 1661 und dann der Aufruf der richtigen URL. und schon hat man dieses Buch.
Das sind 10 Minuten Aufwand zum Scripten und dann etwas Wartezeit für den Download der Grafiken und dann hat man ganz viel Zeit um mit den 1662 Dateien etwas sinnvolles anzustellen.
 

sol

Bekanntes Mitglied
@dr_tommi

Bei den Grafik Adressen wo du vorher geschrieben hast dachte ich gleich daran , dass man eigentlich nur die Page Nummer
von 1 - 1660 mit einem text Editor irgendwie generieren könnte und diese Liste dann in den Jdownloader laden.
 

atom

Bekanntes Mitglied
dodo hat absolut recht, 83x Dateien lassen sich nicht herunterladen, bevor man nicht die entsprechende Seite aufgerufen hat. Stichprobenartig getestet.

Hier die Links für den Seitenaufruf und die einzelnen JPG. Keine Ahnung, wie man die Seitenaufrufe automatisiert bewerkstelligen könnte.
Vielleicht kann ja jemand was mit anfangen.
 

Anhänge

  • Danke
Reaktionen: sol

dr_tommi

alter Oldie
@dr_tommi

Bei den Grafik Adressen wo du vorher geschrieben hast dachte ich gleich daran , dass man eigentlich nur die Page Nummer
von 1 - 1660 mit einem text Editor irgendwie generieren könnte und diese Liste dann in den Jdownloader laden.
Das wäre möglich. Aber wie es aussieht scheinen ein Teil der Grafiken erst erzeugt zu werden wenn man vorher die Webseite aufgerufen hat.
Möglich wäre auch eine Batchdatei mit WGET.
Code:
FOR /L %%L IN (1,1,1661) DO wget http://wiki-commons.genealogy.net/images/thumb/c/ca/Bayern-Landes-AB-1931-32.djvu/page%%L-2929px-Bayern-Landes-AB-1931-32.djvu.jpg
Damit bekommt man aber nur 827 Dateien, der Rest fehlt noch.
Jetzt müssten irgendwie die restlichen Dateien erzeugt werden indem man die entsprechenden Webseiten aufruft.
 
  • Danke
Reaktionen: sol

dr_tommi

alter Oldie
Ich zitiere mich mal selber:
Damit bekommt man aber nur 827 Dateien, der Rest fehlt noch.
Jetzt müssten irgendwie die restlichen Dateien erzeugt werden indem man die entsprechenden Webseiten aufruft.
Ja, mit einer ähnlichen Schleife kann man auch die Webseite aufrufen und den Server dazu bringen, die JPG zu erzeugen.
Läuft gerade. ;)

jetzt musst du nur noch eine Möglichkeit finden die 1661 JPG-Dateien zu einer sinnvollen Einheit zu verknüpfen. :D
 
  • Danke
Reaktionen: sol

sol

Bekanntes Mitglied
@dr_tommi

Code:
jetzt musst du nur noch eine Möglichkeit finden die 1661 JPG-Dateien zu einer sinnvollen Einheit zu verknüpfen
na da könnte ich doch ein PDF draus machen :D

Aber super wenn das klappt !!!
 

dodo

Anonymer Universaldilettant
Und was mache ich jetzt mit den 1662 Grafiken?
To whom it may concern:

Die IMHO einfachste Lösung ist es
  1. die Dateien in logischer Folge alphabetisch aufsteigend zu sortieren (z.B.: 0001.jpg ... 1661.jpg)
  2. das Verzeichnis dann UNKOMPRIMIERT als RAR-Archiv packen
  3. das Archiv umbenennen nach *.cbr
So wird es z.B. in der Comic-Szene praktiziert.

Die CBR-Datei kann man dann mit einem passenden Dokumentenbetrachter (z.B. 'Sumatra-PDF') einsehen.
In diesem Fall hat die komplette Datei allerdings eine Größe von stattlichen 2.2GB und eine dementsprechend lange Ladezeit.

Je nach angestrebtem Verwendungszweck kann man latürnich auch zunächst die JPGs verkleinern und/oder stärker komprimieren, was die spätere Lesbarkeit aber entsprechend einschränkt.

Eine weitere Möglichkeit ist die Konvertierung der CBRs in ein beliebiges Ebook-Format mit 'calibre'.

Bei näherer Betrachtung bemerkt man, dass dieses Werk aus einem 'Ortsteil' und einem 'Branchenteil' besteht.
Ich habe den 'Ortsteil' unterteilt in 3 Teile, den 'Branchenteil' in 5 Teile - der besseren Handlichkeit wegen.

Zur kritischen Begutachtung gibt es den 'Ortsteil 01' als CBR und EPUB auf:

P.S.: Bei explizitem Bedarf würde ich auch die weiteren Teile zur Verfügung stellen.
 

sol

Bekanntes Mitglied
@dodo

Danke, interessant mit dem cbr und dem Tipp.
tommy hat mir die files schon gesendet, aber deine files schau ich mir auch an.

Code:
Doch doch!
Nachweis folgt.
Wie hast Du das dann angestellt?
bin mal gespannt.
 

dr_tommi

alter Oldie
Ein weiterer Ansatz wäre die Konvertierung mit einem Grafikkonverter.
Aus dem Paket Imagemagick könnte man mit dem Tool convert alle JPG zu einer PDF konvertieren wo jede Datei einer Seite entspricht.
Die Datei wäre kleiner als 2,2GB, allerdings dauert die Erstellung Ewigkeiten.
Und dazu müssten tatsächlich die Dateien umbenannt werden, da die Seitennummer von 1 bis 1661 geht und wie ja bekannt sein sollte, kommt bei der Textsortierung die 100 zwischen der 10 und der 11. Für eine korrekte Sortierung dann also 0001 bis 1661.
 

dr_tommi

alter Oldie
Exakt wie in #3 beschrieben.
Offensichtlich sind alle bis dahin nicht erreichbaren URLs zwischenzeitlich aufgerufen worden und alle korrespondierenden JPGs konnten somit danach problemlos wie o.g. geladen werden.
Genau und zwar von mir. ;)
Ich habe eine Schleife über alle betroffenen 817 Seiten mit WGET laufen lassen und so die fehlenden Grafiken erstellen lassen.
Danach war dann der Download einfach.
 

Grainger

Team (Mod)
Mitarbeiter
Man könnte das Ganze auch mit I2PDF in einem Rutsch in ein einfaches PDF verwandeln.
Vorgehensweise ist ähnlich wie von @dodo vorgeschlagen beim CBR-File.

Einfach alle Grafiken der Reihe nach durchnummerieren, in I2PDF laden, ein paar Optionen einstellen und dann als PDF abspeichern.
 

Mr. Big

old geezer
Ich brauche das zwar alles nicht aber verfolge diesen Thread recht interessiert.
Ist schon wirklich für mich erstaunlich mit welcher Dynamik dieses Problem von einigen CC-CBlern hier angegangen wurde und auch letztendlich einer Lösung nichts mehr großartig im Wege steht.
Für sowas lohnt es sich Mitglied dieser Gemeinschaft zu sein!
 

jr33

gläubiger Atheist...
Man könnte das Ganze auch mit I2PDF in einem Rutsch in ein einfaches PDF verwandeln.
Vorgehensweise ist ähnlich wie von @dodo vorgeschlagen beim CBR-File.

Einfach alle Grafiken der Reihe nach durchnummerieren, in I2PDF laden, ein paar Optionen einstellen und dann als PDF abspeichern.
So ziemlich jeder PDF-Editor, auch die Freien, bietet diese Möglichkeit,
oftmals ins Kontextmenue integrierbar.
Im Acrobat kann man vor der Zusammenfügung noch rudimentär sortieren,
sicher auch bei den anderen Editoren.
 

Grainger

Team (Mod)
Mitarbeiter
So ziemlich jeder PDF-Editor, auch die Freien, bietet diese Möglichkeit,
oftmals ins Kontextmenue integrierbar.
Im Acrobat kann man vor der Zusammenfügung noch rudimentär sortieren,
sicher auch bei den anderen Editoren.
Klar, dass Ding ist aber nur eine kleine EXE und ein Helpfile, da muss man nicht gleich ein ganzes Paket installieren.
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
Warum nicht die "Quelle" anschreiben und nach der djvu-gesamtdatei fragen?!
Diese kann man dann in ein PDF "ausdrucken".

Nota bene:
Das DjVu-Dateiformat kenne ich von vor >= 25 Jahren. Ich wusste nicht, dass es das noch gibt/dass es noch verwendet wird.
 
Oben Unten