Günstiger, seriöser und brauchbarer Provider für Domainumzug gesucht.

Mr. Big

old geezer
Hallo,
ich würde gerne von meinem aktuellen Provider der eine unanständige Preiserhöhung angekündigt hat zu einem günstigeren und seriösen bzw. stabilen Anbieter umziehen.
Die Domain wird zur Zeit nicht genutzt sondern nur geparkt/gesichert.
Welche Anbieter könnt Ihr empfehlen?

Danke für alle hilfreichen Antworten!
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
Ich bin mit meiner privaten Seite mit Joomla als CMS seit ca. zehn Jahren bei ServerProfis und sehr zufrieden.
Günstig, sehr sehr stabil, bei Support-Kontakt reaktionsfreudig und auch die Verwaltungsoberfläche als auch jährliche Rechnungsbegleichung ist gut.
 

eumel_1

Der Reisende
Als Hauptstädter empfehle ich natürlich

das erste Jahr (als Lockangebot) unter 1€, danach 12 € pro Jahr im kleinsten Tarif.
 

ultimate

Alle wollen alt werden. Keiner will alt sein.
Seit den Zeiten, da hier im Forum viele "all-inkl.de" empfohlen hatten, bin ich ohne Probleme dort.
Den Kundendienst habe ich in einem Problemfall eines Kunden als sehr hilfsbereit, freundlich und gut erreichbar erfahren.
 

Theoderix

Miesepeter²
Ich bin ja preislich mit 1blu weiterhin nicht unzufrieden, allerdings macht sich bei der Nutzung von Nextcloud aktuell langsam unschön bemerkbar, dass die MySql Datenbank allesamt noch 5.x sind und keine 8er. Ansonsten läuft das hier seit Jahren nahezu durchgängig stabil bei 5 verschiedenen Accounts.
Wie meistens gibts momentan das zahle 2.29€ p.m und bekomme 12 .de Addressen dazu Paket.
Falls ich den Service mal brauchte (E-Mails gingen für eine Tag nicht, nach Servermigration bei denen), bzw. Rückfragen hatte ich den Support immer nach max. 1 Minute am Telefon und das Problem war dann zügig erledigt.
 

galaxy500

Korinthenkacker!
Habe gerade durch Zufall gesehen, dass bei ionos.de das
erste Jahr 1,00 Euro kostet (danach sauteuer). Da du ja nur
parken willst, erscheint mir das am günstigsten. Ansonsten
kann ich dir anbieten, dass ich sie im meine Obhut nehme.
Ich zahle allerdings 2,13 Euro pro Jahr für meine de-Domains.
Wobei mir gerade auffällt, dass du nicht garnicht geschrieben
hast, welche Domain-Endung du hast.

Sauber bleiben!
 

Mr. Big

old geezer
Hallo und erstmal vielen Dank für Eure Antworten!

Ich bin auf weitere Angebote gestoßen.
Hat jemand Erfahrungen mit Netcup (1,99€/Monat Tarif) und Hetzner (1,90€/Mionat Tarif)?

Und weiß jemand was zu den folgenden sehr günstigen Anbietern?

(Die beiden scheinen den selben Betreiber zu haben?!?!)


Wichtig wäre mir neben einen echt günstigen Preis die Beständigkeit des Anbieters (also dass es den z. B. auch in 10 Jahren noch gibt).
 

kraftian

Bekanntes Mitglied
https://wint.global//linux-hosting-pakete-plesk/ -> bei denen hab ich zwei sehr kleine Projekte im Modul Classic 1.0 laufen. Bisher keine Probleme gehabt und war immer zufrieden. Im Admin-Interface sind sehr viele Einstellungen und Möglichkeiten vorhanden. Ich hatte auch keine größeren Wartungspausen oder so. Serverumstellungen auf neue Software wurde immer rechtzeitig vorher angekündigt. Bisher auch keine Downtimes erlebt.
 

Mr. Big

old geezer
https://wint.global//linux-hosting-pakete-plesk/ -> bei denen hab ich zwei sehr kleine Projekte im Modul Classic 1.0 laufen. Bisher keine Probleme gehabt und war immer zufrieden. Im Admin-Interface sind sehr viele Einstellungen und Möglichkeiten vorhanden. Ich hatte auch keine größeren Wartungspausen oder so. Serverumstellungen auf neue Software wurde immer rechtzeitig vorher angekündigt. Bisher auch keine Downtimes erlebt.
Klingt gut!
Wie lange bist du bei denen schon bzw. weißt etwas über den zu erwartenden Fortbestand des Anbieters?
 

kraftian

Bekanntes Mitglied
Klingt gut!
Wie lange bist du bei denen schon bzw. weißt etwas über den zu erwartenden Fortbestand des Anbieters?
Bin bei dem Anbieter seid 03/2018 - und habe beide Kleinstprojekt bei denen laufen. Zum Fortbestand kann ich leider gar nix sagen, es ist in der Richtung aber auch nichts angekündigt. Den Anbieter selbst gibt es auch schon eine Zeit lang. Ich habe aktuell keinen Grund, mich nach einer Alternative umzusehen. Sorry dass ich dir da nicht mehr schreiben kann, hab mir da nie groß Gedanken gemacht, da es einach funktioniert.
 

cyber_cube

Bekanntes Mitglied
Ich habe ein simples Webhosting Paket (.de + E-Mail) beim hetzner. Da nennt sich Level 1- Hosting und da bezahle ich 22,80 inkl. 19 % EUs pro Jahr. Da Paket habe ich schon seit ca. 7 Jahren und noch keine Ausfälle gehabt.

Die haben 3 große Datacenter, Nürnberg, Falkenstein und in Helsinki. Da mache ich mir wenig Sorgen, das die mal eines Tages weg vom Fenster sind (hoffe ich zumindest). Wenn ich mir dagegen die OVH Butze anschaue, na ja, muss jeder selbst wissen.
 

Mr. Big

old geezer
Ich habe da noch einen Frage!
Was passiert eigentlich mit einer Domain wenn der Hoster pleite geht?
 

cyber_cube

Bekanntes Mitglied
Was passiert eigentlich mit einer Domain wenn der Hoster pleite geht?
Imho, sollte da nichts passieren, da wäre nur dein Content etc. weg. Der Provider registriert deine Domain mit deinen Daten (Anschrift etc.) beim zuständigen Registrar, welcher für die Top Level Domain zuständig ist (denic für .de). Sollte der Webhoster hopps gehen, ist deine Domain immer noch registriert. Daher ist es ja auch kein Problem, das man mit seiner Domain relativ schmerzfrei den Anbieter wechseln kann. Da würde ich mir keine Gedanken drum machen.

Grüße
 

Mr. Big

old geezer
Was passiert eigentlich mit einer Domain wenn der Hoster pleite geht?
Imho, sollte da nichts passieren, da wäre nur dein Content etc. weg. Der Provider registriert deine Domain mit deinen Daten (Anschrift etc.) beim zuständigen Registrar, welcher für die Top Level Domain zuständig ist (denic für .de). Sollte der Webhoster hopps gehen, ist deine Domain immer noch registriert. Daher ist es ja auch kein Problem, das man mit seiner Domain relativ schmerzfrei den Anbieter wechseln kann. Da würde ich mir keine Gedanken drum machen.

Grüße
Ok, aber wie geht man dann vor um die Domain wieder nutzen zu können. Wenn der ehemalige Anbieter weg ist, wie kann man dann die bei der Denic registrierte Domain dann bei einem neuen Anbieter hosten? Nornalerweise braucht man doch einen Auth-Code und der alte Anbieter fordert diesen bei der Denic an um ihn mitzuteilen.
 

cyber_cube

Bekanntes Mitglied
Da muss man sich direkt an Bsp. denic wenden. Die haben auch eine gute FAQ.
 

bavariantommy

Universaldilletant
Ich bin mit meiner privaten Seite mit Joomla als CMS seit ca. zehn Jahren bei ServerProfis und sehr zufrieden.
Hab mir das mal angesehen und auch ein Web-Paket bei denen geholt.
Schon beeindruckend, was die für nicht mal 3 Euro im Monat bieten.
Eigentlich die ideale Basis, um sich von Gmail und Konsorten zu emanzipieren. Sogar inkl. eigenem DynDNS.
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
@bavariantommy
DynDNS von denen ist mir noch gar nicht aufgefallen bzw. ist recht neu. Wird auf jeden Fall angetestet. Danke für den Hinweis!
Ich schaffe es übrigens überhaupt nicht, Google und seinen Diensten den Rücken zu kehren. Falls Du hier Tipps/Vorgehensweisen hast, die Du empfiehlst, wäre es eines eigenen Threads wert!
 
Zuletzt bearbeitet:

bavariantommy

Universaldilletant
Was nutze ich bei/von Google - abgesehen von der Suche.
Mail, ehemals Bilderdienst, ehemals Dateiablage, ehemals Dokumentenverwaltung, Kalender, Adressverwaltung, Maps.
Gut - Maps kann ich nicht ersetzen, den Rest verlagere ich in eine Owncloud mit Subdomain, damit es kein Durcheinander gibt.
 

golive

Bekanntes Mitglied
Wenn es ausschließlich ums parken der Domain geht und du absehbar kein Hosting dazu brauchst würde ich auch nur einen reinen Domainhoster nehmen. Ich denke wie @PaleMoon und habe meinen Krempel seit langem bei https://namemaster.de/ und bin da sehr zufrieden. (aktuell .de Domain 3.30 jahr) Gibt aber noch x andere.
Dann kannst Du dir später dein Hostingpaket überall einkaufen und einfach entsprechend "routen". Auch Umzüge sind damit ein Klacks. Neues Hosting Paket buchen, fertigmachen, und dann bei den DNS Settings die neue IP eintragen, altes Hosting abschalten - färtisch. Und ja mit dem Nachteil: eventuell kauft du beim Hostingpaket dann nochmal eine Domain mit, die Du nicht nutzt.

Und @bavariantommy : ich bevorzuge Nextcloud über Owncloud - die sind meines Erachtens aktiver in der Entwicklung. Die Anzahl der Apps die man mit einem Mausklick dazu installieren kann ist ganz schön lang. Den MS Teams Klon den sie inzwischen haben ist schon ziemlich gut, plus das Online Office, den Audio Player, der Epub Reader etc....
 
Zuletzt bearbeitet:

golive

Bekanntes Mitglied
ne Du bist nicht blöd - - da ist online keine Registrierung möglich - sorry, das ist so lange her. Ich schätze du wirst adhomes Rat folgen müssen - oder eine Mail schreiben. :)
 
Oben Unten