Erledigt Fritzbox DSL Download lahm

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von mailfire, 20 Februar 2019.

  1. mailfire

    mailfire Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9 Mai 2001
    Beiträge:
    712
    Meine Fritzbox schafft seit gestern nur noch 2 Mbit im Download. Der Upload geht mit 10Mbit perfekt.
    Es ist ein VDSL50 Vodafone Anschluss.
    Ich habe keine Störungen auf der Leitung, alles gut.
    Es liegt auch nicht am Wlan, bzw. am Lan, alles durchgetestet.
    Stromlos machen änderte auch nichts.

    Stecke ich den Vodafone Router an, geht alles wieder mit Full Speed.
    Ich wollte heute Abend mal die Konfig neu machen. Daran hat sich zwar nichts geändert, aber ein Versuch ist es wert.

    Habt Ihr noch einen Tipp, an was das liegen kann?
  2. SkAvEnGeR

    SkAvEnGeR Master of Tools

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    5.489
    Hat die FB die aktuellste Firmware 7.01 drauf?
    Mal in der Benutzeroberfläche auf Neustart gegangen? - Verhält sich intern anders als stromlos machen.
  3. ATLAN

    ATLAN Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2001
    Beiträge:
    2.031
    Vodafone nutzt Du als Kabel TV DSL Anbieter oder kommt das DSL normal über die
    Telefonleitung? Seitdem Kabeldeutschland mit Vodafone zusammengeschlossen wurde,
    ist dies nun nicht so eindeutig, da Vodafone auch DSL über Telefonleitung anbietet.
    Du hast eine neue Fritzbox gekauft, um damit einen Vodafone Router zu ersetzen?
    Fritzbox ist ein Kabel Router oder eine normale Fritzbox?
    Welches Modell Fritzbox / Vodafone Router?
    Was unterstützt die Fritzbox überhaupt?
    Ein paar mehr Angaben wären da schon hilfreich, um Rückschlüsse zu ziehen.
  4. mailfire

    mailfire Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9 Mai 2001
    Beiträge:
    712
    Ich hab einmal stromlos und einmal Neustart über die Oberfläche(ist gut versteckt der Knopf!), ändert sich nix.
    Mein DSL kommt noch ganz altmodisch über Kupfer. Die Fritzbox ist ein ganz normale 7580, nix Kabel.

    Mit aktueller, die letzte dürfte 7.01 sein. Hab ich gestern gekuckt, gab keine neuere.
    Mal sehen, vielleicht kuck ich mal noch nach eine Labor FW. Vielleicht haben die nen Bug drin.

    Das Kabel-Kabel(schreibt man das so), liegt zwar auch im Keller, aber mehr nicht.

    Kann evtl. noch das Netzteil der Fritzbox sein, kann ich mir aber schwer vorstellen:icon_confused:
  5. SkAvEnGeR

    SkAvEnGeR Master of Tools

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    5.489
    Sonst mal die Einstellungen exportieren/sichern und dann die FB mit nem Recovery-Image "restaurieren".
    Später dann die gesicherten Konfig-Daten zurückspielen.
    Auf diese Weise habe ich schon so manche rumzickende FB wieder in die Gänge bekommen.
  6. Ilserich

    Ilserich Alte Spürnase

    Registriert seit:
    23 Juli 2004
    Beiträge:
    1.751
    Hast Du eventuell Zugriffe auf's eingebaute NAS laufen ? Schau mal in der Fritzbox-Oberfläche, ob die Prozessorauslastung dadurch vielleicht am Ende ist.

    Gruß
  7. silverrider

    silverrider The One and Only

    Registriert seit:
    7 April 2013
    Beiträge:
    1.959
    Und am wichtigsten, ist sie ueberhaupt mit 50000 am Stellwerk eingeloggt, was sagt sie denn dazu?
  8. mailfire

    mailfire Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9 Mai 2001
    Beiträge:
    712
    NAS ist extra bei mir, die Fritzbox bring zu wenig Leistung dafür ;)
    Ist ein QNAP mit 4 x 12TB verschlüsselt.

    Syncen tut Sie sauber mit 50 Down und 10 Up.
  9. ATLAN

    ATLAN Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2001
    Beiträge:
    2.031
    Kupfer sagt eigentlich nicht, ob Du nun auf den Kupferkabeln des Kabelanschlusses oder der Telefonleitung
    surfst. Aber die 7580 ist eigentlich eine VDSL/ADSL Box neueren Typs. Dabei fällt mir nur ein, daß ich bei
    einem Tausch von damals 7240 auf 7362 bei DSL 6000 einen Einbruch feststellen durfte. War mit dem
    alten noch 6920 möglich, brach bei der neueren Box die Geschwindigkeit auf 5000er DSL runter. Bei Gesprächen
    mit dem Anbieter wurde ich nur darauf verwiesen, daß ich glücklich sein könnte, daß 5000 überhaupt ankämen,
    da ich eine ziemlich schlechte Leitung hätte.
    Tatsächlich gab später ein etwas kompetenterer Mitarbeiter mir einen Hinweis.
    Da ich noch über die Kupferleitungen der Telekom surfe nutze ich ADSL und nicht VDSL.
    In den neueren Fritzboxen ist die Eigendämpfung für ADSL höher als bei der alten Fritzbox.
    Die ältere ist halt besser auf ADSL optimiert und kann Fehler besser ausgleichen als die
    neueren Fritzboxen, die auf VDSL getrimmt sind.
    Tatsächlich war es wie bei Dir, wenn ich den alten Router angeschlossen habe, hatte ich wieder
    die volle Bandbreite, wie ich es zuvor gewohnt war. Später gab es aber Probleme bei Kälte mit den
    Kupferleitungen und ich war froh, daß hier Glasfaser gelegt wurde, da mir ein Telekomtechniker
    auch mitteilte, daß an den Kupferkabeln nichts mehr repariert werden würde. Man könne daher
    die Leute nur auf einen andere Ader klemmen und schauen, wie viel ankommt. Bisher hätte ich
    halt auch von der Belegung her Glück gehabt. Doch die neuen Fritzbox konnte dann nach dem
    Tarifwechsel auf 50000 VDSL Technik ihr Potential zeigen.

    Mich wundert nur, daß Du angeblich über Kupferleitung 50000 DSL haben sollst. Bei Kupfer
    war hier bei uns immer schon bei 16000 Schluß.
    Aber vielleicht hat die 7580 Fritzbox bei dir auch eine höhere Eigendämpfung beim
    verbauten VDSL Modem im Vergleich zu deinem alten Vodafone Router.
    silverrider und mailfire sagen Danke.
  10. octopussy

    octopussy Aufsichtsrats-vorsitzender

    Registriert seit:
    5 November 2002
    Beiträge:
    10.181
    Ich ergänze mal.
    Restaurieren würde bedeuten "auf Werkseinstellungen zurücksetzen" und dann das zuvor gemachte Backup importieren.
  11. SkAvEnGeR

    SkAvEnGeR Master of Tools

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    5.489
    Dies ist so nicht ganz korrekt.
    Ein Recovery-Image löscht den internen Flash-Speicher der FB und spielt dann das neue OS ein. - quasi wie formatieren und neu installieren.
    Dabei werden eventuelle Fehler, die man sich über die vielen Updates hin mitgeschleppt hat, def. beseitigt.
    Das geht also wesentlich weiter als ein "auf Werkseinstellungen zurücksetzen".
    Erst danach kann man nach Bedarf die alten Einstellungen aus der vorherigen Sicherung wieder hwerstellen.

    Das ist natürlich sehr komisch. Richtig syncen und trotzdem nur lahme Verbindung... Hm...?
    Irgendwelche Portweiterleitungen, Freigaben und/oder FritzBox-Dienste am laufen? Vielleicht noch VPN?
    octopussy sagt Danke.
  12. mailfire

    mailfire Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9 Mai 2001
    Beiträge:
    712
    Ja da läuft noch was, aber das läuft sonst auch mit.

    Wireshark bestätigte mir auch, dass nichts anders war als sonst.
    Keine bösen Traffic verursachenden Dinge.

    VPN muss die Fritz nicht machen, das läuft besser über Wireguard durch die Box hindurch.
    Der Traffic bewegt sich im sehr niedrigen Bereich(nur ein bisschen Monitoring von check_mk), hatte ich auch aus gemacht, wars leider nicht. :|

    Ich spiel heute Abend mal das Recovery Image drauf und konfigurier den Rest ohne Backup neu.

    Youtube kommt auch ganz gut mit 2Mbit Bandbreite zurecht, lief noch ganz gut nachdem beim DSL Speedtest das Komma an der falschen Stelle war.
    Aber ein anderes Streaming Portal braucht mehr Bandbreite, fängt auch mit you... an. :o
    Haben ganz gute Test Streams.

    Falls Sie nicht mehr wird, krieg ich vielleicht doch meinen Mikrotik Router...;)
  13. mailfire

    mailfire Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9 Mai 2001
    Beiträge:
    712
    Danke Skavenger der Tipp mit dem Recovery Image hat geholfen und das Backup weggelassen, es anstatt dessen von Hand konfiguriert.
    Bisher halten die 50Mbit.
    SkAvEnGeR sagt Danke.