freedb.org macht zu.....

Dieses Thema im Forum "News & IT Forum" wurde erstellt von Krocket, 5 Januar 2020.

  1. Krocket

    Krocket Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2001
    Beiträge:
    2.391
    Zuletzt bearbeitet: 5 Januar 2020
  2. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    13.162
    http://www.gnudb.org/
    meint dazu:
    Könnte ein möglicher Nachfolger sein.
    Schauen wir mal wie sich das entwickelt.
    w0hnzimmer, blackdeath und Elektrospeedy sagen Danke.
  3. GiveThatLink

    GiveThatLink Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2009
    Beiträge:
    534
  4. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    13.162
    Gibt es nicht mehr, Domain steht vor Löschung.
  5. Nostradamus

    Nostradamus Zensur besteht aus Frechheit und Angst. Tucholsky

    Registriert seit:
    1 Mai 2001
    Beiträge:
    9.592
    Die zuverlässigste und umfangreichste Datenbank diesbezüglich ist eigentlich Amazon.
    Bis vor 3 Jahren oder so auch noch in MediaMonkey eingebunden.
    Leider seither raus, ich vermute Amazon hat damals zicken gemacht wegen Lizenzen blablabla.
  6. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    13.046
    Ich habe mich schon länger nicht mehr im großen Maße mit Rippen/Taggen/Musiksammlungen beschäftigt, aber in den früher benutzten Programmen dazu waren freedb und Amazon schon gute Quellen fpr die Detailinfos .... direkt mit diesen Diensten in Berührung gekommen bin ich gar nicht (also auf deren Seite nach irgendwas gesucht). Die Frage für die meisten Nutzer, so vermute ich, ist jetzt einfach, ob die in diesem Umfeld genutzten Programme angepasst werden und andere alternative Quellen nutzen können .... und ob alternative Stellen (z.B. o.b. gnudb) die jetzt existierenden Daten aus freedb übernehmen (dürfen).
  7. hosit

    hosit Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juni 2001
    Beiträge:
    754
    Schade. Mögliche Alternative: mp3tag kann auch discogs.com fürs Taggen nutzen.
    w0hnzimmer sagt Danke.