Firefox und Google Problem

webcrawler

WorldTraveler
Hi all
Habe ein kleines Problem mit Google Suche und Firefox.
Seit dem letzten FF Update Januar19 bekomme ich bei einer Suchanfrage immer unerwünschtes angezeigt, das aber nur eine Ads ist.
siehe Bild.
Wie und womit kann man das dauerhaft blokieren?
Wenn ich mit Edge oder Chrome oder IE Explorer denselben Link eingebe kommt alles richtig.

Kann mir da jemand helfen?
Danke und Gruss
Webcrawler
 

Anhänge

fire65

Bekanntes Mitglied
vielleicht hat sich dein FF was eingefangen, teste mal ein frisches Profil ... Als Blocker nutze ich ublock origin.
 

fire65

Bekanntes Mitglied
Ich nutze Firefox nur noch portabel, so muss ich nicht bei Problemen das Profil suchen/sichern und ihn deinstallieren.
 

webcrawler

WorldTraveler
Danke für Eure Antworten.
Habe mir Antimalware PRogramm runtergeladen. Hat nix genutzt.
Danach Firefox Komplet Deinstalliert und neu installiert.
Jetzt ist das Teil weg. So ein Scheiss hatte ich schon ewig nicht mehr.
Da hat man Virenscanner, macht Backups, geht fast nie auf komische Seiten etc. und jetzt das.
Dachte immer das kann(sollte) mir eigentlich nicht passieren.

Na ja jetzt gehts wieder.
Besten Dank nochmals
Webcrawler
 

webcrawler

WorldTraveler
"Ads X" wurde neulich doch schon ansprochen, das kommt nicht von Firefox oder Google. Da hatte sich jemand was über eine Erweiterung > Youtube Downloader eingefangen. Also bevor du mit so einer Meinung hausieren gehst, besser die Experten fragen.

Da ist es schon:
https://www.camp-firefox.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=127015 (#10)
ich habe aber keine Youtube Downloader?
Ich habe ja auch nicht FF beschuldigt.
Habe halt nur das Symptom bei FF gehabt. Bin seit Jahren zufrieden mit dem Fuchs. Dachte mir schon dass ich das woanders eingefangen habe.
Habe aber nach der Deinstallation und einem Scan mit Malwarebytes wieder Ruhe.
 

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Wenn du Malwarebytes benötigt hast, um Adware loszuwerden, lag es ganz sicher nicht an Firefox, mindestens jedoch in deinem Profil. Übergreifend kann es dann auch nur eine Erweiterung im System gegeben habe, anders ist ein Übergriff nicht möglich. Das mit dem Downloader ist nur ein Beispiel. Wenn du das Protokoll von MBAM zur Verfügung stellen würdest, könnte man sich ein anderes Bild machen, so kann ich nur behaupten (und partiell mit dem verlinkten Beitrag anzeigen), dass Firefox selbst keine Schuld trägt. Ein neues Profil hätte dir schon sehr viel weitergeholfen können, mindestens als Nachweis.

Dass diverse Erweiterungen wie zB YT Downloader öfters Adware nachladen oder anzeigen, ist bekannt. Da wird klassisch mit der Bequemlichkeit des Nutzers gespielt. Es schadet auch nicht, die Webseite der Erweiterung auf AMO aufzurufen, ob Erweiterungen überhaupt noch existieren. Das zeigt Firefox leider noch nicht an, es sind einige durch Missbrauch verschwunden.
 
Oben Unten