ExpressCache & Windows 10

frodo

Universaldilettant
Windows 10, ExpressCache und Stolpersteine ...

Kurz zu meinen Erfahrungen, vielleicht hilft's ja dem einen oder anderen Verzweifelten:
Meine Frau ist seit 2012 stolze Besitzerin eines schicken Ultrabooks Samsung Serie 5 530U3C-A01DE.
Das Teil hat eine 500GB Festplatte, sowie 24GB sog. Express Cache (Windows basierte SSD Caching Technik, u.a. lizensiert für Laptophersteller einschl. Samsung, Sony, Lenovo, Fujitsu, Acer sowie SanDisk).
Vorinstalliert war auf dem Samsung Ultrabook Windows 7 Home Premium (64 Bit).

Im Zuge der Umstellung sämtlicher Rechner im Haushalt auf Windows 10 (Update, anschl. clean install) war als letztes besagtes Ultrabook an der Reihe.
Das Update verlief problemlos, allerdings wurden zwei von Samsung vorinstallierte Programme angemeckert und mussten entfernt werden.
Und eins davon war ExpressCache, eine von Condusiv Technologies (ehem. Diskeeper, ursprünglich Executive Software International Inc.) für OEMs entwickelte Software.
Das Update verlief problemlos, allerdings lief Windows 10 ohne Nutzung des Performancebeschleunigers ExpressCache.

Die Neuinstallation von Windows 10 (gilt auch für Windows 7 und 8.x) barg aber einige fiese Stolpersteine:

1. der Rechner bootete nicht von USB

Lösung:
Neben der Änderung der Bootreihenfolge muß Fastboot/Fastbios (o.ä.) im Bios vorübergehend abgeschaltet werden - sonst kann nicht von einem USB-Medium gebootet werden.
Nach Abschluß der Installation FastBoot im Bios wieder einschalten.

2. Der Rechner bootete nach dem ersten automatischen Neustart während der Installation nicht mehr in die weitere Installation durch!

Grund:
Die von Windows in der Frühphase der Installation automatisch angelegte versteckte Systempartition wurde entgegen der Festplattenauswahl hartnäckig und reproduzierbar im ExpressCache angelegt

Lösung:
- GParted von USB-Stick starten
- Systempartion von der 24GB ExpressCache kopieren
- auf der HDD eine gleich große Partition am Anfang erstellen und die Systempartition da hineinkopieren
- die frisch kopierte auf der HDD auf aktiv (boot) setzen
- die 24GB ExpressCache komplett löschen und Haken bei "boot" rausnehmen
Windows bootet wieder und kann zu Ende installiert werden

Sollte ein zweiter Eintrag im Bootmenü für Windows 10 vorhanden sein, den zweiten löschen (msconfig>Start)

3. Der ExpressCache lag mangels Samsung/Windows 10 Software unerkannt brach und der Rechner startete und arbeitete deswegen spürbar langsamer.
Für etliche Lenovo-Rechner mit dieser Technik gibt es wohl mittlerweile das entsprechende Programm für Windows 10 - bei Samsung allerdings Fehlanzeige.
Lenovo wird den Windows 10 Support bei Condusiv gekauft und bezahlt haben - Samsung nicht.
Das Progrämmelchen von Lenovo verweigert auf dem Samsung übrigens seinen Dienst (Hinweis: nicht für dieses Gerät lizensiert).


Lösung:
- Das zum Rechner passende Windows 7 (64 Bit) Programm ExpressCache von Samsung herunterladen und die ZIP entpacken
- Eigenschaften>Kompatibilitätsmodus: Windows 7
- anschließend mit Administratorrechten installieren
- Neustart

Keine Ahnung, ob das alles genau so nötig ist, aber Windows 10 konnte frisch installiert werden und läuft anstandslos.

Ein Blick auf "eccmd -info" in der Kommandozeile (mit Administratorrechten) bestätigt den sofort spürbaren Geschwindigkeitsschub und zeigt, daß der ExpressCache auch unter Windows 10 tadellos funktioniert!

*Ähnlicher Thread (Lenovo Y500 - Windows 8 "frisch" installieren)

Änderung 27.11.2016!
Grund: Ergänzung #9, credits @Grainger & techmixx.de

Änderung 28.02.2016!
Grund: Korrektur; es muss "eccmd - info" statt "esscmd -info" heissen
 
Zuletzt bearbeitet:

Cosmo

Team (Founder)
Mitarbeiter
@frodo: Danke für das tolle Posting. Toll nicht nur, dass du heraus gekriegt hast, wie man das in den Griff kriegt, sondern auch, dass du uns das so schön aufgeschrieben hast.
 

calimogio

Neues Mitglied
Hallo Frodo,

dank Deiner Anleitung ist meine Verzweiflung nach drei Tagen in Triumph umgeschlagen!
Wenn ich vorher von diesen "fiesen Stolpersteinen" gewusst hätte, hätte ich wahrscheinlich nicht dieses schicke, gebrauchte Ultrabook für meine Gattin gekauft, sondern ein anderes...

Windows 10 läuft, aber leider bekomme ich nach Eingabe von "eccmd -info" folgende Rückmeldung:

pressCache Command Version 1.0.86.0
Copyright® 2010-2011 Diskeeper Corporation.
Date Time: 11/26/2016 23:4:19:618 (DESKTOP-FND3PVC #2)

You do not have enough privilege to run this program.


**ERROR** ECCmd exited with error 0x5 (5)


Das Programm wird im Kompatibilitätsmodus und als Administrator ausgeführt.

Weisst Du oder jemand anders hier im Forum woran das liegen könnte?

Vielen Dank,
Calimogio
 

Zapata

Bekanntes Mitglied
Hallo @calimogio

wenn du einen User wie hier @frodo direkt ansprechen willst, ist es gut wenn du seinen Nick mit dem "@" vorne weg schreibst (die Boardsoftware bietet dann auch eine Autocomplete-Funktion an). Der User erhält dann beim nächsten Board-Besuch einen Hinweis (so wie du dies jetzt auch bekommen haben solltest).

Zapata
 

frodo

Universaldilettant
@calimogio:
Sorry, keine Ahnung ...
Der eccmd-error 0x5 könnte auf einen Hardware-Defekt der iSSD Hinweisen.
Um welches Ultrabook handelt es sich denn genau (Typ/Modell) und wo hast du die ExpressCache Software her?
 

Grainger

Team (Mod)
Mitarbeiter
Ich habe mal nach der Fehlermeldung
ECCmd exited with error 0x5 (5)
gegoogelt.

Der Fehler tritt angeblich auf, wenn man die Software aus einer Eingabeaufforderung ohne Administratorrechte starten will.

Also erst eine Eingabeaufforderung mit Administratorrechten starten (unter Windows 8 geht das am einfachsten per Win+x und dann Eingabeaufforderung (Administrator) auswählen - WIndows 10 habe ich nicht).
 

frodo

Universaldilettant
@Grainger
Ja, das habe ich auch gefunden, aber ich dachte, das hätte er gemacht und der Fehler käme trotzdem..
Ich werde meinen Eingangspost entsprechend ergänzen.
 

DrDonJulian

Neues Mitglied
Hallo zusammen.

Ich bin neu hier und habe ein dickes Problem mit Win 10 bei meinen Series 7 Chronos-Laptop von Samsung. Gestern lief dieser noch einwandfrei unter Win 8.1. Sollte dann aber auf Win 10 updaten, was auch erstmal ohne Probleme lief. Nach Abschluss aber das folgende Problem: Habe das Problem mit dem Bootloop. Ich sehe das Samsunglogo, Bildschirm wird schwarz und dann sehe ich wieder das Samsunglogo. Ich habe mir die Anleitung durchgelesen, aber ich komme nicht mehr ins BIOS, kann es nicht auswählen, Festplatte ausgebaut und versucht, gleiches Ergebnis.

Ich wäre für jeden Tipp und für jede Hilfe dankbar.

Vielen Dank im Voraus.

Gruß

Julian
 

Rubb

Rover
Mein Gedanke wäre, mit einer Bootable CD/DVD zu arbeiten, um zunächst einfach erst einmal "Gucken" zu können, wo es evtl. hakt ...

'war gerade noch einmal auf der Suche, hier wäre eine Möglichkeit für ein gutes "Reparatur-Programm" mit dem man eine Übersicht über die Dateien erhalten kann, evtl. noch einmal im BIOS des Rechners schauen, wie dort die Boot-Funktionen eingestellt sind, und evtl dort die Einträge vornehmen, das man andere Boot Funktionen erhält ....

https://www.hirensbootcd.org/
https://www.hirensbootcd.org/download/
 

Motorrad

Bekanntes Mitglied
Ist wohl nicht so einfach:

Quelle: www.drwindows.de
 
Oben Unten