Erfahrungen mit Mundduschen (Airfloss)?

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von SilvaSurf, 14 September 2017.

  1. SilvaSurf

    SilvaSurf I am McLovin!

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    6.343
    So, nachdem mich mein Zahnarzt wieder einmal gerügt hat, dass ich nicht mit Zahnseide flosse (hat er ja recht) und ich weiß, dass ich wohl auch nach dem 100. Versuch mit der Zahnseide nach einer Woche wieder nachlässig werden, dachte ich mir, probieren wir es mit einem Gadget.
    Gibt ja einiges an Mundduschen, z.b. vom Philips Airfloss Ultra oder Waterpik WP660.
    Hat da jemand Erfahrungen und/oder zufriedenstellende Ergebnisse? Schon klar, dass eine Zahnseide wohl besser wäre, aber motivieren würde mich langfristig sicherlich eine elektrische Munddusche, und die ist zumindest besser als gar keine Zahnseide. Also keine "Nimm doch einfach Zahnseide" Vorschläge :)

    Danke!
    Jens und boubou sagen Danke.
  2. pgp8

    pgp8 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juni 2001
    Beiträge:
    2.544
    lichtnahrung+kautraining...

    gibt es in D noch keine gaumenultraschallputzmaschine...
  3. octopussy

    octopussy Aufsichtsrats-vorsitzender

    Registriert seit:
    5 November 2002
    Beiträge:
    10.379
    Auch wenn Du es nicht hören möchtest, ist eine Munddusche nur eine zusätzliche Pflege NACH Putzen und Zahnseide und auch nicht uneingeschränkt empfehlenswert, weil selbst bei sachgerechter Benutzung Bakterien ins Gewebe eingetragen werden.

    https://www.test.de/Zahnseide-Co-Bis-sie-quietscht-1173423-1173426/
    SilvaSurf und Jens sagen Danke.
  4. boubou

    boubou Turk. bübü

    Registriert seit:
    30 August 2001
    Beiträge:
    3.417
    SorrY habe keine Erfahrung damit
  5. gis

    gis Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    1.572
    Ich gehe 2x im Jahr zur großen Zahnreinigung, das hat für mich diese Probleme gelöst.
    An der regelmäßigen Verwendung von Zahnseide scheitere ich ebenfalls, aber probiere es mal mit den auf kleinen Haltern bereits vorgespannten Zahnseide.
    Das ist vergleichsweise komfortabel und für eine gelegentliche Anwendung durchaus zu empfehlen.
  6. Ferique

    Ferique Sessiz Okuyucu

    Registriert seit:
    11 Dezember 2001
    Beiträge:
    2.064
    Wer keine Zahnseide nutzt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren (oder diese nie gehabt) :-)
    Mal ernsthaft: Wenn Du dich nicht disziplinieren kannst, regelmäßig Zahnseide zu nutzen, wieso denkst Du, dass es bei der Munddusche anders wäre?

    Ich hatte vor vielen Jahren (zusätzlich) mal eine Munddusche. Fand diese aber dann unpraktisch und war der Meinung, dass sie zu viel Platz einnimmt. Zähneputzen, Zahnseide und 1-2 x Zahnreinigung reichen völlig.

    P.S: An die Hater da draußen: Die Zahnlücke meines Avatars steht zu obigen Ausführungen nicht im Widerspruch. ;-)
  7. ahz77

    ahz77 Bekanntes Chaos Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    5.245
    benutze beides seit über 10 jahren und bin sehr zufrieden, denn gibt ab und zu mal fleischstücke die sich hartnäckig
    an kleine zahnlücken klammern.
  8. octopussy

    octopussy Aufsichtsrats-vorsitzender

    Registriert seit:
    5 November 2002
    Beiträge:
    10.379
    Die Munddusche kann keinen mineralisierten Zahnstein entfernen, nur Essensreste und allenfalls teilweise weiche Beläge. Würde dies funktionieren, könnte sich der ZA die Kunststoffkügelchen bei der PZ sparen und nur Wasser verwerden.
  9. ahz77

    ahz77 Bekanntes Chaos Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    5.245
    zahnstein kommt nur bei längerem aussetzen von zähneputzen zustande, also 2x täglich pflicht.
  10. octopussy

    octopussy Aufsichtsrats-vorsitzender

    Registriert seit:
    5 November 2002
    Beiträge:
    10.379
    Ja, aber die Bürste kommt nicht überall hin, darum gehts ja.
  11. ahz77

    ahz77 Bekanntes Chaos Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    5.245
    die bürste nicht, aber der scharfe wasserstrall der Munddusche schon.
  12. JML

    JML Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26 Oktober 2002
    Beiträge:
    945
    Ein großartiger Satz, der mir den ansonsten recht öden Tag, nun, zumindest versilbert!
    Er ist so genial, dass man ihn eigentlich unter jedwede Einlassung setzten kann:icon_prosit:. Egal, wo und zu welchem Thema.
    Ich würd' ihn gern als Signatur in einigen geschäftlichen e-mails verwenden und suche hiermit offiziell um Freigabe beim Autor nach. Büddööh!
    mykinoki, ahz77 und Ferique sagen Danke.
  13. Ferique

    Ferique Sessiz Okuyucu

    Registriert seit:
    11 Dezember 2001
    Beiträge:
    2.064
    Ich hege keine urheberrechtlichen Ansprüche diesbezüglich (wäre wegen der mangelnden Schöpfungshöhe sicher auch wenig sinnvoll) ;-)
    JML sagt Danke.
  14. ahz77

    ahz77 Bekanntes Chaos Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    5.245
    das
    das wort habe ich auch nur von ing. gehört.
  15. Freeldr77

    Freeldr77 La gaffe

    Registriert seit:
    2 Mai 2001
    Beiträge:
    4.568
    Das ist auch Veranlagungssache. Ich putze zB. 3x am Tag (10 Jahre lang mit elektrischer, nun mit Schallzahnbürste, da ich mir den Zahnschmelz schon beschädigt habe von der Putzerei), nutze abends Zahnseide und Mundspülung. Zudem 2x im Jahr Kontrolle und 1x PZR. Trotzdem bekomme ich am vorderen Unterkiefer 2-3 Monate nach der Zahnsteinentfernung wieder neuen sichtbaren Zahnstein an der Innenseite. Es hängt wohl davon ab, wie stark die Speichelbildung ist, nachts mineralisiert dann der Speichel dort wo er sich absetzt.
    ahz77 sagt Danke.
  16. ahz77

    ahz77 Bekanntes Chaos Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    5.245
    richtig veranlagung, am besten melden bei zdf info, samstag 13:10 h seltene krankheiten
  17. Freeldr77

    Freeldr77 La gaffe

    Registriert seit:
    2 Mai 2001
    Beiträge:
    4.568
    Das ist nicht selten sondern eine bekannte Tatsache. Die mineralischen Bestandteile im Speichel sind individuell und bei starkem Speichelfluss + hohem Mineralgehalt setzt es sich ganz gerne in der Nähe der Speicheldrüsen ab.
    Tom Mix, Ferique und ahz77 sagen Danke.
  18. Gimme Shelter

    Gimme Shelter Querfront

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    2.924
    Der normal Sterbliche, der schon bei der täglichen Zahnseidenanwendung aufgibt, wird das kaum herbeizwingen können - da ist Luft anhalten und sterben noch einfacher.
    pgp8 und ahz77 sagen Danke.
  19. ahz77

    ahz77 Bekanntes Chaos Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    5.245
    looooooooooooooooooooooooool
  20. Cosmo

    Cosmo Team (Founder) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    7.545
    Mein aktueller Mundduschen Tip ist die:

    Hangsun Munddusche Dental HOC200 Professional Care

    [​IMG]


    Ist solide verarbeitet, bisher seit 2 J. keine Probleme damit. Ich verschenke sie auch an Freunde, die Mundgeruch haben :icon_mrgreen:. Auch von dort immer gutes Feedback bei dieser Munddusche. Auch der Preis, ca. 36€, ist angemessen, d.h. man kann sich auch einmal eine neue leisten, wenn die alte schlapp macht, was bei anderen Modellen z.B. von Oral B, nicht der Fall ist, diese sind unfassbar teuer.

    Wenn man saubere Zähne haben will, kommt man nach meinem Dafürhalten um sorgfältiges, dreidimensional geführtes, Putzen mit einer elektrischen Zahnbürste nicht drum herum.

    danach:

    Munddusche

    danach

    Zahnseide

    danach trotz guter Pflege

    gelegentlich prof. Zahnreinigung


    Mit der el. Zahnbürste kriegt man Plaque weg an Stellen, wo man mit der manuellen Bürste nicht drankommt bei richtiger Putztechnik.

    Mit der Munddusche kriegt man Speisereste aus Ecken heraus, wo man mit der Bürste nicht drankommt, und kann Zahnfleischtaschen, die über 40 tiefer werden, ausspülen.

    Mit der Zahnseide kriegt man Plaque an Stellen weg, wo man weder mit Bürste, noch mit der Munddusche etwas ausrichten kann. Außerdem kommt man damit gefühlvoll in interdentale Zahnfleischtaschen herein.

    Die Oralhygienikerin kriegt dann auch Verfärbungen weg, und kommt an Stellen heran, die von keiner anderen Technik erreichbar sind. Über 40 wird das zunehmend wichtiger aus Gründen, die ich nicht so richtig verstehe. Zahnstein ist ein absolutes NoGo und zeigt, dass der Zähneputzer nichts richtig gemacht hat.

    Man entwickelt einen sorgfältigen Workflow im Laufe von Monaten, ich persönlich beschäftige mich zwei mal am Tag für 5 Minuten sehr konzentriert und geübt mit meinen Zähnen und werde von meinem Parodontologen sehr gelobt. Wichtig ist absolute Konzentration für das, was man da gerade tut. Es kommt bei der Führung der Instrumente auf Millimeter und präzise Winkelgrade an. Immer mit offenem Mund vor dem Spiegel putzen, damit man sieht, wo man ist. Leute, die mit der Zahnbürste im Mund durch ihre Wohnung laufen, und ab und zu ein bisschen damit herumratscheln, haben alle Mundgeruch.

    Leute, die nicht putzen können, können auch nicht Zähne putzen.

    Leute, die gut putzen können, können nicht zwangsläufig auch Zähne putzen. Das ist eine eigene Disziplin, die erlernt werden muss. Nicht jeder der gut nähen kann, kann auch stricken. Stricken kann man nur, wenn man stricken gelernt hat.

    Leute, die gut Zähne putzen können, können auch putzen.:icon_mrgreen:
    Zuletzt bearbeitet: 15 September 2017
    Ferique, ahz77 und SilvaSurf sagen Danke.
  21. SilvaSurf

    SilvaSurf I am McLovin!

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    6.343
    Danke. Zwei Fragen:
    1. Wie ist da der Druck? Kommt das vernünftig in die Zahnzwischenräume?
    2. Was hälst du von den Einwänden, die man hier und auch anderwo liest, dass die Mundduschen im günstigsten Fall nichts bringen im schlimmsten Fall die Speisereste und Beläge ins Zahnfleisch hinein spritzen?
    Interesanterweise hört man derlei Bedenken nur in Deutschland. Wenn man in die USA schaut (da ist Waterpik Marktführer) gibt es viele Studien, die da einen nachhaltigen Erfolg versprechen.
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15 September 2017
  22. Cosmo

    Cosmo Team (Founder) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    7.545
    Antwort:

    1. Der Druck, den die Hangsun aufbauen kann, ist sehr stark. Jenseits der Schmerzgrenze. Ich kann viel ab, aber ich regel sie auf 75% herunter. Ausreichend Power ist vorhanden. Das ist bei anderen Modellen nicht, die sind mir meistens zu müde.

    2. Man kann keine Bakterien und Speisereste ins Zahnfleisch "reinspritzen". Fakt ist, dass sich chronische Entzündungen an den Zahnhälsen in den Taschen bilden durch schlechte Zahnpflege und Lebensalter. Dadurch bildet sich Eiter, Zahnstein und Granulationsgewebe in der Zahnfleischtasche. Man muss der Zahnfleischtasche Gelegenheit geben, sich zu erholen, und die Entzündung zu überwinden, wenn man sich denn nachhaltig entschlossen hat, seine Mundpflege langfristig zu verbessern.

    [​IMG]

    Daher muss man zum Parodontologen, die Taschen sanieren lassen durch Reinigung und Zahnsteinentfernung, Kariesentfernung, und was die Parodontologen und Oralhygieniker sonst noch so im Programm haben. Danach muss man verhindern, dass sich wieder Zahnstein und Entzündung in der Zahnfleischtasche bildet. Hierbei ist die Munddusche hilfreich. Dafür brauchen wir die.
    Zuletzt bearbeitet: 15 September 2017
  23. ahz77

    ahz77 Bekanntes Chaos Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    5.245
    jaaa, cosmo ich kauf sie mir auch noch, deine vorgeschlagene uhr trage ich ja seit jahren mit begeisterung.
  24. SilvaSurf

    SilvaSurf I am McLovin!

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    6.343
    So, nachdem ich genau diese Munddusche seit einigen Monaten mein Eigen nenne, kann ich nur ein SEHR GUT als Fazit abgeben! :yo Tut genau das, was ich mir gewünscht habe. Außerdem finde ich (vielleicht auch rein subjektiv), dass meine Zähne, respektive die Zwischenräume, sehr viel sauberer sind!! Danke nochmal @Cosmo ! :)
    Cosmo sagt Danke.
  25. Cosmo

    Cosmo Team (Founder) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    7.545
    Okay, in Cosmos Badzimmer ist jetzt die hier besprochene Hangsun-Munddusche abgeschmiert.


    [​IMG]

    Nach Demontage zeigt sich folgendes Bild: Der Gummiflansch der das Regelventil mit der Pumpe verbindet ist porös, und hat zum Wassereintritt in das Gehäuse geführt, man sieht die Korrosionsspuren an den Schrauben. Innen war das Gehäuse bei Demontage schwer feucht. Der Schalter, der am roten Kabel baumelt, ist korrodiert.

    Zum Tonnenwurf führt leider jetzt, dass der Gleichstrom-Trafo, zentral im Gerät, mausetot ist. Da kommt nichts mehr heraus.

    Ansonsten ist die Pumpe solide gebaut, Regelventil und Pumpe klappen noch. Den Gummiflansch könnte man mit Silikon eindichten, wenn nicht der Trafo defekt wäre.

    @eumel_1: Ist das okay, dass ich die Pumpe auseinandergenommen habe, obwohl ich kein VDE-Elektriker bin?
    Zuletzt bearbeitet: 27 Dezember 2018
  26. SilvaSurf

    SilvaSurf I am McLovin!

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    6.343
    das hast jetzt ins T&F verschoben?? :icon_confused::icon_confused:
  27. CForce

    CForce latent subversives Element

    Registriert seit:
    12 Dezember 2001
    Beiträge:
    2.272
    Der Wissensdurst (beim weiblichen Geschlecht häufig auch Neugierde genannt) verbietet es ein defektes Elektrogerät zu müllen, ohne vorher die Ursache des Defektes zu ergründen.
    Das muss man völlig losgelöst von TÜV und VDE betrachten. Wer sich nicht traut ein Elektrogerät auf zu schrauben "weil da Strom drin ist" ist eine Pussy.
    Unverzeihlich ist es allerdings so schnell auf zu geben! Wegen einem kleinen defekten Trafo -soso, Primär- und Sekundärwicklung durchgemessen? Ist eine der Wicklungen unterbrochen?
    Wenn es die Primärwicklung ist, versteckt sich darin eine Thermosicherung? Kommt man da dran, wenn man die Isolation etwas öffnet?

    "Gleichstrom-Trafo"? Der ist noch nicht erfunden.
    Entweder ist das ein Transformator mit Gleichrichter oder ein kleines Schaltnetzteil - das sollte man schon am Gewicht unterscheiden können.
    Im Zweifel -Aufschrauben!

    Und Bilder davon machen :icon_mrgreen:.

    Gruß
    CForce
    eumel_1 sagt Danke.
  28. GiveThatLink

    GiveThatLink Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2009
    Beiträge:
    483
    Es spricht nichts dagegen, Geräte zu öffnen. Es schadet aber auch kein Sachverstand, Geräte wieder in Ordnung zu bringen, als dass sie VDE TÜV wasauchimmer bestehen.

    Mein Braun Dentalcenter ist > 20 Jahre alt, lediglich ein Handstück, weil der Schlauch gebrochen ist und ein Akku.
    Die Membranpumpe ist über einen Plastikstössel mit dem Exzenter am Motor verbunden. Der Motor hat auch einen Kleintrafo, aber der sitzt oben im Gerät, da kommt kein Wasser hin. 99 Mark einst. Ersatzteile gibt es immer noch. Die Bürste hat allerdings einen neueren Nachfolger bekommen, die ich auch mitnehmen kann (Reisegerät).

    Das da oben ist aus meiner Sicht lebensgefährlich, wenn wie beschrieben das Gummi versagt, sich Wasser in den Bereich um 230 Volt legen kann, herzlichen Glückwunsch, wenn das einer in die Schnauze bekommt. So gesehen würde ich behaupte, dass jenes Gerät nie VDE TÜV gesehen hat auch auch nie eine CE-Prüfung bestehen könnte. China-Schrott halt.

    Ach ja, das ist kein Trafo, wenn man genau hinschaut, das ist ein Schaltnetzteil.
  29. CForce

    CForce latent subversives Element

    Registriert seit:
    12 Dezember 2001
    Beiträge:
    2.272
    Wenn das Netzteil Schutzisoliert oder Vergossen ist, -ich denke auch, dass es sich um ein Schaltnetzteil handelt, dann ist das sicherheitstechnisch nicht unbedingt ein Problem.
    Bedenklicher finde ich den Schalter, der liegt zwar auf der Niederspannungsseite, scheint jedoch nicht gerade Wasserdicht.
    Da ist Korrosion unvermeidlich. Außerdem scheint das Gerät keinen Netzschalter zu besitzen, - das würde bedeuten, der Trafo/ das Schaltnetzteil läuft immer.
    Unnötige Energieverschwendung für ein Gerät welches nur wenige Minuten am Tag gebraucht wird.
    Und wenn man das schon so billig macht, dann hätte man auch gleich ein externes Steckernetzteil nehmen können.
    Damit wäre die Netzspannung dann ganz aus dem Gerät 'raus - und man könnte es jetzt einfach austauschen. Energieverschwendung ist es trotzdem!

    Gruß
    CForce
  30. Mr. Big

    Mr. Big old geezer

    Registriert seit:
    2 Januar 2002
    Beiträge:
    11.169
    Naja, in solch einem Fall verwende ich sowas:

    [​IMG]

    Anhänge:

  31. Cosmo

    Cosmo Team (Founder) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    7.545
    Leute, okay, vielen Dank :p

    Also, wir haben wie schon in #25 festgestellt, einen porösen Gummiflansch, der das Gehäuse unter Wasser setzt, einen unzuverlässigen Schalter, der deswegen verrostet ist auf Niederspannungsseite, und ein defektes Schaltnetzteil, welches vergossen ist, aber sich wahrscheinlich sowieso nicht reparieren ließe, selbst wenn man das Gußharz herauspopeln würde.

    Ihr habt alle Recht.

    Aber bitte habt Verständnis dafür, dass ich angesichts der desolaten Situation plane, einfach eine neue Munddusche zu kaufen für 35€, und keine weiteren Reparaturversuche machen werde, insbesondere auch, weil ich Mrs. Connor versprochen habe, mich nicht mehr in irrwitzige Bastelprojekte zu verstricken, mit denen ich den Esstisch blockiere. Nachhaltig und dem CC-CB-Boardspirit angemessen ist das natürlich nicht. Ich schaue beschämt auf meine Schuhe.

    Bei nächsten defekten Elektrogerät wird neu diagnostiziert und überlegt, aber diese spezielle verranzte Munddusche geht in die Tonne. Vielen Dank für die guten Analysen und Tipps.:p:yo
  32. taurec

    taurec Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    1.305
    Die Airfloss war der beste Kauf in Sachen Zahnhygiene die ich in den letzten Jahren gemacht habe. Ich kann wegen Retainer vorne ehe keine Zahnseide verwenden. Ich nehme für hinten diese Zahnseide Sticks, dann die kleinen Bürsten. Dann Philips Zahnbürste, danach die Airfloss. Die fülle ich mit Mundwasser (nur das in Plastikflaschen verwenden).

    Fühle mich so frisch wie nie. Die Airfloss hat auch richtig Power und hat schon das eine oder andere Stück das immer noch zwischen den Zähnen hing gelöst.
  33. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.662
    Kann ich davon ausgehen, dass du klug genug bist, vorher den Netzstecker zu ziehen?

    Ansonsten hast du mich nach wie vor nicht verstanden, niemand hat ein Problem damit, wenn man etwas für sich selbst repariert, allerdings sollte man sich mit Tipps an andere zurückhalten, wenn man keine Ahnung hat. Jeder, der von der Materie Ahnung hat, kann dir bestätigen, dass Löten an einem Heiz-Gerät welches sich stark erhitzt ein NoGo ist (ist sogar irgendwo verboten in den Vorschriften, hab die aber nicht alle im Kopf).
    Scheinbar besteht da bei dir noch immer Nachholebedarf - oder wie soll ich deine jetzige Frage interpretieren?

    Ansonsten muss man sich die Zahnseidesticks nicht unbedingt überteuert in der Apotheke kaufen, ich hole die beim Chinamann
    https://de.aliexpress.com/item/50-s...ahn-Sauber-Mundpflege-7-5-cm/32865203923.html
    oder noch günstiger
    https://de.aliexpress.com/item/100-...ger-Zahn-Reinigung-Werkzeuge/32868920916.html
    Zuletzt bearbeitet: 30 Dezember 2018
  34. GiveThatLink

    GiveThatLink Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2009
    Beiträge:
    483
    Machs do so, wie vorgeschlagen. Schaltnetzteil raus, Steckbuchse eingebaut und angelötet mit externem Steckernetzteil 1A, kostet zusammen keine 10 Euro.

    Meine Gastgeber haben übrigens eine WaterPik. Steht auf 3,5 weil sonst zu stark und blutet danach.
    Cosmo sagt Danke.
  35. Grainger

    Grainger Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 April 2001
    Beiträge:
    10.335
    Gibt es auch immer wieder (ca. 2 x im Jahr) bei Aldi, da nehme ich dann meist einen ausreichenden Vorrat mit.
    eumel_1 sagt Danke.
  36. GiveThatLink

    GiveThatLink Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2009
    Beiträge:
    483
    Ich hab mir über die Feiertage eine WP 100E andrücken lassen, Schlauch am Handstück (im Müll) abgebrochen. Kostet 16 bei Ebay. Eben flugs noch reingeschaut, solide Chinatechnik wie vor 20 Jahren, 230V auf nen Trafokern mit Motor drin, der Schalter ist ein Witz - eine Metalllasche. :icon_knock:

    Ist das normal, dass Wasser durch die Munddusche läuft, ohne dass der Motor läuft?

    Das andere Innenleben mit den Drehregler etc muss gründlich gesäubert werden, da sind Kalkablagerungen, der Stössel braucht auch mal neues Fett. Da meine Braun noch gut tut, wirds wohl im Regal landen und wenn ich mal Zeit und Lust hab, ansonsten wandert es in den E-Schrott.
  37. Cosmo

    Cosmo Team (Founder) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    7.545
    Waterpik WP 100E ist natürlich auch ein geeignetes Instrument. Allerdings neu mit 64€ viel zu teuer für so ein Ding. Die Hangsun kostet nur die Hälfte. Mit Mundduschen von eBay habe ich auch schon schlechte Erfahrungen gemacht. Irgendetwas ist mit den Dingern immer.

    Ja.
  38. GiveThatLink

    GiveThatLink Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2009
    Beiträge:
    483
    Hab ich geschenkt bekommen, die nutzen wie oben geschrieben die WP-600. Bei Ebay gab es nur einen Griff ins Klo, da waren die USV-Akkus hinüber, Jahre her. Hygiene-Artikel kaufe ich stets neu, das hier sind enge Freunde, da kann ich vertrauen. Das mit dem Wasser ist aber blöd, ok, ist ja nur, wenn der Behälter gefüllt ist. Ich kenne das von meiner Braun nicht.
  39. boubou

    boubou Turk. bübü

    Registriert seit:
    30 August 2001
    Beiträge:
    3.417
    hat jemand Erfahrung mit Zahnfärbetabletten?

    die meisten amazon kunden benutzen es für ihre Kinder (Milchzähne), nicht für sich selbst. Es wird von bleibenden Verfärbungen der Zähne berichtet (blau/violett). stimmt das?
    Zuletzt bearbeitet: 27 Februar 2019
  40. Cosmo

    Cosmo Team (Founder) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    7.545
    Nein, keine Verfärbungen. Benutze ich regelmäßig, um in meinem Mund schwierig sauber zu haltende Ecken aufzuspüren.
    boubou sagt Danke.
  41. octopussy

    octopussy Aufsichtsrats-vorsitzender

    Registriert seit:
    5 November 2002
    Beiträge:
    10.379
    Die laufen durch die Schwerkraft aus, da ist kein Absperrventil verbaut, das erst bei Benutzung öffnet.
    Zuletzt bearbeitet: 1 März 2019
  42. boubou

    boubou Turk. bübü

    Registriert seit:
    30 August 2001
    Beiträge:
    3.417
    @Cosmo Danke fur Info . ich habe gestern 10 stk in Apo fur 5.65eur gekauft , werde ich heute testen bevor Federer spielt das ist mein heutiger plan :D
    Cosmo sagt Danke.
  43. Tom Mix

    Tom Mix Current User

    Registriert seit:
    1 Juni 2001
    Beiträge:
    1.624
    arbeitet hier jemand mit natron oder xylit als PZ@home variante?
  44. Cosmo

    Cosmo Team (Founder) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    7.545
    Zu Xylit steht hier was:

    https://www.xucker.de/wissenswertes-ueber-xucker/zahnpflege-mit-xylit/

    Xylit habe ich noch nicht ausprobiert.

    Natron habe ich schon ausprobiert. Kaiser-Natron aus dem Supermarkt in der Lebensmittelabteilung. Billig. Man kann damit gurgeln, schmeckt aber fies. Wenn man Zahnbeläge hat in dem Bakterien saure Stoffwechselprodukte absondern, die den Zahnschmelz auflösen, werden die Säuren durch das Gurgeln mit Natron neutralisiert. Das kann man auch merken. Die Zahnbeläge prickeln dann ein bisschen, wenn man mit der Zunge darüber fährt, weil sich CO2 bildet. Also super.

    Das Ganze ist in der täglichen Anwendung aber ein bisschen strange, weil man sich an den fiesen Geschmack vom Natron nur schlecht gewöhnen kann.

    Ich putze halt meine Zähne vernünftig, dann habe ich auch keine sauren Zahnbeläge, und dann können saure Stoffwechselprodukte auch meinen Zahnschmelz nicht auflösen.
  45. Tom Mix

    Tom Mix Current User

    Registriert seit:
    1 Juni 2001
    Beiträge:
    1.624
    und mit natron die zaehne schrubbeln um verfaerbungen (tee/kaffee) wegzuradieren. der dentist benutzt etwas aehnliches oder?
  46. Cosmo

    Cosmo Team (Founder) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    7.545
    boubou sagt Danke.
  47. GiveThatLink

    GiveThatLink Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2009
    Beiträge:
    483
    Zu Xylit kam letzte Tage was im TV, Norwegen. Zusammenhang war Kantienenessen in Deutschland/Rostock, die Akzeptanz, während in Norwegen vorgeschrieben. IZ auch Xylit, weniger Süsses, dafür Xylit von Lehrern gegeben, das "Zuckerl" ohne Reue nach dem Essen. Aber von Zähneputzen mit Xylit war da keine Rede, eher von Dragees, Bonbons, Kaugummi mit dem Zeug.

    Natron bzw Backpulver nutze ich nicht mehr, ich lass mir die Zähne beim Arzt einmal im Jahr richtig saubermachen (PZR), alle halbe Jahre die normale ZR. Natron als "Weissmacher", das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich wegen Veranlagung bei den Zähnen.
  48. Mr. Big

    Mr. Big old geezer

    Registriert seit:
    2 Januar 2002
    Beiträge:
    11.169
    Also ich gurgle einmal im Monat mit DanKlorix.
    Die Zähne sind dann wieder schön weiß und das leichte Halskratzen verschwindet auch nach ein paar Tagen. :p
    GiveThatLink und Cosmo sagen Danke.
  49. boubou

    boubou Turk. bübü

    Registriert seit:
    30 August 2001
    Beiträge:
    3.417
    vor 2 Jahren habe ich mir ein Instrumentalbesteck gekauft und mache seitdem alle 1 oder 2 Jahre die Zähne selber sauber, kratze Zahnstein ab. wenn man keine Schokolade isst und stattdessen sehr regelmässig Kaugummi kaut und auch Tempo für die tägliche Vorreinigung Plaque Entfernung benutzt (sehr effektiv!), hat man auch nach 2 Jahren nur unmerklichen Zahnstein angesetzt. sehr interessant. wenn man selbst reinigt und sich dabei Mühe gibt, ist die Reinigung am Ende gründlicher, das sollte jedem Leser logisch sein. Eine PZR Tussi kann nicht soviel und so differenziert fein fühlen wie man selbst! Sie macht halt so gut sie sehen kann, so gut sie tun kann. Mehr nicht. Ausserdem spielt Zeit für sie auch eine Rolle. Wer zufrieden mit der Leistung/dem Ergebnis der PZR ist, dann okay. Ich will keinem reinreden.

    Ich bleibe wahrscheinlich auch der Einzige in der Community hier der Tempo und Instrumentalbesteck benutzt zur Plaque und Zahnsteinentfernung in Eigenregie. Mein Zahnarzt lädt mich schon gar nicht mehr ein zur regelmässigen Untersuchung hihi
    Tom Mix und Cosmo sagen Danke.
  50. GiveThatLink

    GiveThatLink Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2009
    Beiträge:
    483
    Meine erste PZR war drei Tage danach noch ätzend, die zweite hingegen nichts. Deswegen lag zwischen den beiden auch mehr als ein Jahr. Waren aber auch zwei unterschiedliche MTA. Das Ergebnis diesmal war ein sichtlicher Unterschied, weil ich Kaffee und Tee trinke (kein Raucher). Ich bekomme es auch bezahlt via Zusatzversicherung, von daher will ich auch mal was zurückhaben von der eingezahlten Kohle, nicht nur für das Gebiss in irgendeiner Zukunft. Tempo nicht, aber das übliche wie Zahnseide, Bürstchen bei Bedarf, MD und Zahnbürste. Zwei meiner Zähne habe ich aber durch einen Wurzelinfekt durch die Kiefer-/Nasenhöhle eingebüsst, weshalb ich auch meiner Hausärztin böse auf die Füsse getreten bin. Der letzte davon hat mich richtig Asche gekostet, weil der trotz 2. Wurzelbehandlung, die man selbst zahlen darf, es nicht geschafft hat. Und der dritte Zahn hängt auch sehr tief in der Kieferhöhle, ggf ist die Wurzelspitze sogar nur ganz dünn behäutet, wenn nicht sogar frei, der reagiert sofort bei einem aufkommenden Schnupfen. Ansonsten keine Probleme mit dem jetzigen ZA, vor Jahren gewechselt, weil ich mich nicht richtig behandelt gefühlt habe, sondern nur geschröpft. Wenn man mir für sinnlos 1000 Euro rausleiern will, werd ich komisch :p
    boubou sagt Danke.