Erfahrungen mit Blokada Cloud?

Jens

Themenstarter
¯¯¯¯¯
Hallo,

Blokada Cloud ist ähnlich wie AdGuard DNS ein werbe- und trackingfilternder DNS-Server und kostenpflichtig.
Der große Vorteil ist, dass man den DNS-Server einfach in seine Fritzbox einträgt und dann systemweit Ruhe hat.
Auch auf dem Handy kann man natürlich den DNS-Server eintragen, was im Gegensatz zu einem VPN erheblich weniger Ressourcen verbraucht.
So zumindest die Theorie.
Mir geht es nicht darum, vor allen möglichen Behörden möglichst anonym zu bleiben, sondern tatsächlich wirklich nur um Tracking- und Werbeverhinderung.
Mit 20,50 € pro Jahr ist das ganze auch noch erschwinglich.
Hat den Dienst schon jemand getestet oder gar dauerhaft in Verwendung? Funktioniert das AdBlocking eigentlich auch, wenn man im Mobilnetz unterwegs ist? Wie schnell und zuverlässig ist der DNS-Server? Kann man Geoblocking damit umgehen?
 

F2B

Zwangsneurotiker
Sobald ich Cloud lese, stellen sich mir sämtliche Haare auf und dann auch noch 20 Kröten dafür zahlen? Nrin Danke
Investiere das Geld lieber in einen RasperryPi und installiere Dir darauf entweder Pi-Hole oder AdGuard Home.
Wenn Du darauf dann auch noch ein VPN installierst, kannst Du dies auch unterwegs für Dein Smartphone nutzen.
Besser, billiger und Deine Daten bleiben bei Dir.
 

Jens

Themenstarter
¯¯¯¯¯
"Cloud" ist in diesem Fall wohl nur ein Produktname. Tatsächlich handelt sich es lediglich um einen alternativen DNS-Server. Ähnlich wie es sie z:b. auch von Cloudflare (1.1.1.1), Quad9 oder Google gibt.
Zudem ist der Kram von Blokada quelloffen.
Ein VPN zieht extrem viel Akku aus dem Handy, ein DNS nicht.
 

F2B

Zwangsneurotiker
Tatsächlich handelt sich es lediglich um einen alternativen DNS-Server. Ähnlich wie es sie z:b. auch von Cloudflare (1.1.1.1), Quad9 oder Google gibt.
Mindestens genauso schlimm.
Ein VPN zieht extrem viel Akku aus dem Handy
Kann ich nicht bestätigen. Bin seit Jahren mit VPN unterwegs. Erst mit OpenVPN und seit ein paar Monaten mit Wireshark.
 

Jens

Themenstarter
¯¯¯¯¯
Gibt es nicht für iOS.
Man kann sicherlich alles mögliche mit RaspberryPi, irgendwelchen (teuren) VPNs usw. anstellen.
Erfahrungsgemäß bremsen aber VPN-Server den Speed - zumindest auf dem Handy - aus und ziehen viel Akku.
Ich hab keine Lust auf Bastelarbeiten die dann auch noch gewartet werden müssen. Wenn ihr darauf bock habt; bitteschön.
Der DNS-Traffic wird verschlüsselt und weil das ganze dezentral läuft, hat man auch keine Probleme mit dem Akku.
AdGuard DNS ist auch so ein (kostenloser) DNS-Server, der Werbung und tracking filtert, allerdings nicht sonderlich performant und man kann auch nichts konfigurieren - wie etwa Ausschlüsse im heimischen WLAN.
AdGuard arbeitet aber wohl derzeit an einem Bezahl-Dienst... Nunja, Blokada hat ihn schon.
Blokada Cloud erscheint mir als schlanke und preiswertere Alternative zu einem VPN zu sein. Und wie ich schon sagte, brauche ich keine 100%ige Anonymität im Internet. Ein einfacher Filter reicht mir schon völlig aus.
 

adhome

Bekanntes Mitglied
Die Frage die ich mir stelle ist, wie gut ein DNS Filter sein kann? Wie einfach lassen sich ausnahmen hinzufügen für Seiten die eine Werbeblockierung erkennen und gar nichts anzeigen (Bild.de z.B.)
Wie blöd müssen die Anbieter sein, dass überhaupt DNS Filter funktionieren? Mir fallen pauschal 5 Umgehungsmöglichkeiten ein. Aber jut...

Youtube Werbung wird man damit nicht weg bekommen oder?
 

Jens

Themenstarter
¯¯¯¯¯
Ich hab nochmal genauer nachgelesen: Per DNS-Abfrage filtert erstmal der Blokada-Server und leitet dann zum Google-DNS weiter.
Aber grundsätzlich benötigen ja Werbeanzeigen - egal aus welcher App sie kommen - auch erstmal eine DNS-Abfrage, denn irgendwoher müssen sie den Content ja beziehen.
 

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Werbung per DNS filtern ist eine Option, aber aus meiner Sicht mit Abstand die schlechteste.

Persönlich halte ich von Blokada nichts, wobei sich das auf die Werbefilter-App bezieht, sei es aus dem Store oder wegen Google vom Hersteller. Ähnlich Adguard, die Premium gibt es auch nur noch bei denen. Vom Wirkungsgrad ist Adguard Blokada haushoch überlegen.

Was bei dir für IOS machbar ist, weiss ich nicht, welche Limitierungen es da seitens Apple und/oder Store gibt. Sollte nur das möglich sein, dann mach es.
 

Jens

Themenstarter
¯¯¯¯¯
Auf meinem Desktop-PC (Windows) läuft AdGuard Premium. Das hatte ich mal vor vielen Jahren für einen schmalen Taler erworben (Lifetime Lizenz).
Die Lizenz umfasst auch ein Mobiltelefon, weswegen ich AdGuard auch mal auf meinem iPhone getestet habe. Das läuft dann per lokalem VPN, sorgte aber für eine extrem langsame Internetverbindung und entleerte den Akku sehr schnell.
Flog also ziemlich schnell wieder runter. Ansonsten gibt es noch iCloud Privat-Relay, das aber nur mit Safari funktioniert. Und weil ich (derzeit noch) einen Windows-PC habe, und meine Browserdaten gerne plattformübergreifend synchronisiere, fällt das leider aus. Es gibt für iOS keine Werbe- und Trackingblocker für andere Browser als für Safari. Darum bin ich ein bisschen auf MS Edge angewiesen... Aber so richtig knorke sind die eingebauten Tracking-Schutzmaßnahmen wohl auch nicht.
Darum hab ich mich jetzt nach einer zufriedenstellenden Alternative umgesehen, ohne groß basteln und konfigurieren (Pi-Hole) zu müssen.
Dieses "Blokada Cloud" ist sehr neu und hat nichts mehr mit der alten App zu tun, die Du vielleicht noch kennst. Das lief das ganze auch über einen lokalen VPN.
Vielleicht teste ich auch mal OVPN mit Wireguard.
Ich denke, ich werd mal die 7 Tage Testzeitraum für Blokada Cloud in Anspruch nehmen und selber mal testen :D
 

Jens

Themenstarter
¯¯¯¯¯
So, ich hab das Ding mal (kostenlos) getestet.
Man kann offenbar keinen Router mit dem Dienst verbinden. Es stehen keine IP-Adressen zur Verfügung. Man kann lediglich Browser konfigurieren, und halt Mobiltelefone.
Übrigens funktioniert die Filterung dabei auch im Mobilnetz. Die Möglichkeiten zur Konfiguaration sind (auch) im Webfrontend recht rudimentär. Man kann diverse Filterlisten aktivieren die teilweise unterschiedliche Funktionen haben. So gibt es z.B. eine Filterliste, die auch Youtube-Werbung filtern soll. Das funktionierte bei meinem Test allerdings nicht.
So ist der Dienst für mich unbrauchbar, weil ich ja eigentlich vom heimischen Router aus das ganze Heimnetzwerk filtern wollte.

Ich hab dann nochmal bei AdGuard DNS vorbeigeschaut und entdeckt, dass man am kostenlosen Betatest teilnehmen kann. Und wo ich grade schonmal dabei war, direkt man angeworfen.
Und siehe da: Hier kann man - während der Betaphase kostenlos - umfangreiche Konfigurationen vornehmen. Sogar auch seinen Router verknüpfen. HTTPS over TLS funktioniert auch. Bin begeistert.
Nun muss ich nur nochmal schauen, woher ich eine gute und kostenlose DDNS bekomme. Hat jemand einen Tip?
 

Jens

Themenstarter
¯¯¯¯¯
woher ich eine gute und kostenlose DDNS bekomme
äh, was?
DynDNS zum Abgleich der IP-Adressen.
Aber ich Amateur hab direkt noch etwas herausgefunden: Blokada Cloud kann ich sehr wohl in meinem Router (FritzBox) einrichten. Das läuft dann über HTTPS over TLS (DoT). Hier benötigt man auch keine IP-Adressen für die DNS-Server.
Man trägt einfach die URL {Your-Blokada-ID}.cloud.blokada.org in das Feld für die Auflösung ein. Funktioniert einwandfrei. Das klappt so übrigens auch mit AdGuard DNS - die URL ist dann aber natürlich eine andere.
Es hat zwar niemand danach gefragt, aber vielleicht interessiert es ja (in Zukunft) irgendjemanden.
Im Moment bin ich mit Blokada doch recht zufrieden. Das ganze System (App und Webfrontend) wirken übersichtlicher und aufgeräumter als AdGuard DNS. Ich muss mich nur noch ein bisschen mit den ganzen Filterlisten beschäftigen - das sind ganzschön viele... :D
 
Oben Unten