Empfehlung für Free DynDNS

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von tixs, 30 November 2019.

  1. tixs

    tixs Mitglied

    Registriert seit:
    25 April 2001
    Beiträge:
    687
    Habt Ihr Empfehlungen (insbesondere aus Langzeiterfahrung) mit Anbietern für kostenlose DynDNS-Anbieter?

    Würde gerne etwas ohne Datensammelei, Werbung und regelmäßige Bestätigungserfordernisse o.ä. nehmen, vorzugsweise aus Deutschland oder zumindest Europa, Sicherheit und Zuverlässigkeit im Vordergrund, ansonsten (glaube ich) "no frills".

    Eine kleine Liste fand ich u.a. hier:
    https://www.ionos.com/digitalguide/server/tools/free-dynamic-dns-providers-an-overview/

    Möchte die Möglichkeit haben, aus der Entfernung mit Wake-on-Lan und AnyDesk per iPhone auf den Rechner/NAS schauen zu können. Router ist eine FritzBox. Gibt es irgendetwas, auf das man besonders achten sollte?
    Zuletzt bearbeitet: 30 November 2019
  2. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.718
    Die Gratisanbieter die mir bekannt sind, erfordern eine monatliche Bestätigung, wenn du das nicht willst, musst du Geld zahlen.

    Ich habe seit mehreren Jahren einen Gratisaccount bei NoIp.com, bekomme alle (glaube) 30 Tage eine Mail und habe dann 7 Tage Zeit mich kurz einzuloggen und den Dyn-DNS-Namen zu bestätigen (confirm your Hostname). Man muss halt seine Mails lesen.
  3. Nostradamus

    Nostradamus Zensur besteht aus Frechheit und Angst. Tucholsky

    Registriert seit:
    1 Mai 2001
    Beiträge:
    9.482
    Nichtmal einloggen ist nötig.
    Klick auf den Link ein der mail reicht vollkommen aus. capcha lösen abschicken fertig.
  4. Bestatter

    Bestatter Schwarzfahrer

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    5.136
    https://spdyn.de läuft hier zuverlässig seit Jahren ohne manuelle Bestätigungen.
    Per VPN auf die FritzBox kann ich problemlos WOL nutzen, alternativ klappt das auch mit BoxToGo Pro vom Android-Fon.
    jr33, eumel_1 und Mr. Big sagen Danke.
  5. Wary

    Wary ✠ T(r)oll ✠

    Registriert seit:
    21 Juli 2001
    Beiträge:
    6.675
    Ich hatte mir eine gratis domain bei https://www.freenom.com/ geholt und als DNS-Anbieter dazu https://dns.he.net/

    Inzwischen hab ich aber all meine Domains bei OVH und die können das auch und die 3€ im Jahr für eine Domain tun nicht weh.
    Außerdem kann OVH DNSSEC, was mir wichtig ist.
    dodo sagt Danke.
  6. Belvedere Jehosaphat

    Belvedere Jehosaphat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 Februar 2014
    Beiträge:
    933
    freemyip.com

    Kein anmelden, keine Werbung, einfach Subdomain anmelden, Aktualisierungslink im Router hinterlegen und fertig.

    Wo die ihren Standort haben weiß ich allerdings nicht. Eine kurze Whois Abfrage meinte, der Anbieter wäre in den Staaten des vereinigten Amerikas.
    jr33 und eumel_1 sagen Danke.
  7. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.718
    ... Bin offensichtlich nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Informationen.
    Aber wie das so ist, never change a running system. :icon_lol:
  8. silverrider

    silverrider The One and Only

    Registriert seit:
    7 April 2013
    Beiträge:
    2.064
    Genauer gesagt, beim im größten Onlinekaufhaus der Welt, auch Amazonas genannt :icon_funny:
    Nostradamus sagt Danke.
  9. Nostradamus

    Nostradamus Zensur besteht aus Frechheit und Angst. Tucholsky

    Registriert seit:
    1 Mai 2001
    Beiträge:
    9.482
    Na nicht das Alexa ein plötzlich nicht mehr findet und ihr wichtige Details entgehen :icon_funny::D
  10. jr33

    jr33 God of Seriousness

    Registriert seit:
    10 Juli 2005
    Beiträge:
    10.341
    Danke für eure Empfehlungen!
    Bin zwar nicht der Threadstarter, allerdings ist das Thema bei
    mir auch aktuell.
    Spare ich mir das Rumgesuche und Ausgeteste... [​IMG]
  11. tixs

    tixs Mitglied

    Registriert seit:
    25 April 2001
    Beiträge:
    687
    Same here. (Mit dem Unterschied, dass ich der Threadstarter bin ... :)). Werde mir die genannten Empfehlungen mal näher anschauen.
    eumel_1 sagt Danke.
  12. dodo

    dodo Anonymer Universaldilettant

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    1.987
    Genau so geht es mir auch mit dyn46.de wobei ich
    nicht verstanden habe, es aber gerne würde.
  13. Bestatter

    Bestatter Schwarzfahrer

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    5.136
    @dodo
    Lies mal den letzten Absatz des initialen Postings! ;)
  14. dodo

    dodo Anonymer Universaldilettant

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    1.987
    @Bestatter
    Ich habe lediglich die Sache mit 'per VPN auf ...' nicht verstanden.
    Es mag ja auch gut sein, dass ich diesbezüglich auf dem Schlauch stehe.
  15. Bestatter

    Bestatter Schwarzfahrer

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    5.136
    @dodo
    #13 kam vom Smartphone und war vielleicht etwas zu kurz gehalten. :icon_easter1:

    @tixs fragte in #1:
    Ich verbinde mich per Shrew-Soft-Client (die 2.2.2 läuft auch mit Win10) vom Win-PC in mein LAN hinter der FritzBox, rufe die FirtzBox-Oberfläche auf und kann dort per WOL einen benötigten Client starten.
    Weiter geht es dann für mich auf dem Client über das VPN mit Remote-Desktop - ginge natürlich auch per automatisch startendem AnyDesk.

    Der Zugriff auf die FritzBox-Oberfläche ist auch per BoxToGo Pro möglich, aber ich habe für so etwas lieber einen großen Bildschirm plus echte Tastatur mit Maus.

    Das verbarg sich hinter meinem Gestammel in #4. :D
    dodo sagt Danke.
  16. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.999
    Verstehe ich das richtig?
    Du verbindest dich hinter die Fritzbox und nicht zur Fritzbox? Was hast du denn da als Gegenstelle bzw. Endpunkt für deinen VPN-Tunnel?
    Irgendein Gerät muss da ja immer mitlaufen.
  17. Bestatter

    Bestatter Schwarzfahrer

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    5.136
    Nö.
    Ich habe nach der Verbindung per VPN zur / auf die FritzBox Zugriff auf das LAN der FritzBox.
    Mit "hinter" wollte ich nur klarstellen, dass der VPN-Zugriff nicht auf die Fritte beschränkt ist.

    Sonst noch Unklarheiten? :icon_mrgreen:
    Ansonsten -> Back to Topic!
  18. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.718
    Nur für die Silent Reader:
    Das nennt man NAT = Network Address Translation, dazu gehört auch Portweiterleitung.
    hanys0 sagt Danke.