empfehlung für einen daewoo kundendienst

ahz77

Bekanntes Chaos Mitglied
mein neues auto [daewoo avira, bitte keine bewertung] hat auch einen funköffnungs schlüssel. der wird mit einer panasonic cr 1616 platt batterie betrieben.
die ist meiner meinung nach verbraucht.
vor dem hatte ich einen merceds [der hatte einen wirtschaftlichen totalschaden] und da machte es der kundendienst,.
wer kann mir einen

daewoo kundendienst​

empfehlen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr. Big

old geezer
Also ich tausche die Batterien in diesen Schlüsseln immer selbst.
Man darf nur nicht Zeit vertrödeln beim Austausch.
 

the gun

Nowhere Man
Aufmachen, alte Batterie raus, neue Batterie rein.
Wie oben geschrieben, zügig arbeiten dann spart man sich normalerweise auch das Anlernen des neuen Schlüssels.
Es ist sicher hilfreich sich vorher für den Fall der Fälle anzusehen wie man den Schlüssel neu anlernt.
Das hab' ich allerdings noch nie benötigt.
 

Cosmo

Team (Founder)
Mitarbeiter
Wenn man "Daewoo Vertragshändler" eingibt bei Google, wird viel ausgeworfen, womit du vielleicht etwas anfangen kannst. Du sagst im Startposting leider nicht, wo du lebst.

Selber die Batterie zu wechseln, so wie die Kollegen vorschlagen, ist natürlich am schnellsten, aber vielleicht liegt eine Situation vor, wo man mehr machen muss: Reparieren?, Anlernen?

Es gibt auch "Autoschlüssel-Services" im Internet, die sich mit so etwas auskennen. Z.B. hier
 

eumel_1

rüpelhafter Bierhippie
Manche ATUs machen das auch.
Amateure Treiben Unfug

Es gibt den Spruch:
Die von ATU können nur Räder wechseln - und selbst das machen die falsch!

Die haben bei einem Bekannten beim Reifenwechsel 2 von 4 Räder in der falschen Laufrichtung montiert.

Ich weiß, statistisch nicht relevant, aber meine Erfahrung. Immer wieder lustig, wenn meine Autoschrauberkumpels Stories erzählen die sie beim Teilekauf dort in der Kundenberatung mitbekommen haben.
Teile kann man da kaufen, wenn die einem die falschen Teile verkauft haben, müssen die sie ja zurücknehmen.
 

Mr. Big

old geezer
Die von ATU können nur Räder wechseln - und selbst das machen die falsch!
Stimmt!
Einer meiner Buddies ließ bei ATU die Räder wechseln.
Nachdem er das Fahrzeug abgegeben hatte bekam er einen Anruf bei dem ihm mitgeteilt wurde dass es nicht möglich ist die Räder zu tauschen weil er an seinem SUV Seitenschutz hat und die Auflageteller der Hebebühnenarme nicht weit genug herausgedreht werden können um die dadurch vorhanden Distanz zum Karosserieboden zu überbrücken.
Da mein Buddie das schon einmal dort machen hat lassen und er damals dabei blieb wusste er wie das schon einmal gemacht wurde.
Er musste also dem "Fachpersonal" bei ATU erklären wie man bei seinem Fahrzeug mit Hilfe von Unterbauklötzen den Wagen sehr wohl anheben kann.
Beim Abholen wurde ihm gesagt dass sie das nicht noch einmal machen würden weil das angeblich alles doch sehr wackelig gewesen wäre.
Beim vorherigen Räderwechsel als er dabei geblieben ist war gar nichts wackelig. :icon_tsts: :icon_tsts: :icon_tsts:
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Wir sprechen hier von einem Batterietausch in einer Fernbedienung. Mit etwas Glück sehen die das Auto nicht mal :D
Aber dann hatte ich wohl Glück mit dem ATU bei dem ich schon war. Das größte was ich dort habe machen lassen war ein Autobatterietausch weil die Batterie von der Fachwerkstatt nach einem Jahr den Geist aufgegeben hat. Die von ATU hat dann gehalten :D
 

eumel_1

rüpelhafter Bierhippie
Die von ATU können nur Räder wechseln - und selbst das machen die falsch!
Stimmt!
Einer meiner Buddies ließ bei ATU die Räder wechseln.
Nachdem er das Fahrzeug abgegeben hatte bekam er einen Anruf bei dem ihm mitgeteilt wurde dass es nicht möglich ist die Räder zu tauschen weil er an seinem SUV Seitenschutz hat und die Auflageteller der Hebebühnenarme nicht weit genug herausgedreht werden können um die dadurch vorhanden Distanz zum Karosserieboden zu überbrücken.
Da mein Buddie das schon einmal dort machen hat lassen und er damals dabei blieb wusste er wie das schon einmal gemacht wurde.
Er musste also dem "Fachpersonal" bei ATU erklären wie man bei seinem Fahrzeug mit Hilfe von Unterbauklötzen den Wagen sehr wohl anheben kann.
Beim Abholen wurde ihm gesagt dass sie das nicht noch einmal machen würden weil das angeblich alles doch sehr wackelig gewesen wäre.
Beim vorherigen Räderwechsel als er dabei geblieben ist war gar nichts wackelig. :icon_tsts: :icon_tsts: :icon_tsts:
Aber man kann doch eigentlich an jeder (?) Hebebühne die Auflageteller nach oben herausdrehen? Da muss man nichts unterlegen?
Beispielbild
s-l500.jpg

Man beachte die links hochgedrehten Auflageteller.
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Oder auch einfach nur Faulheit. Also ich kenne das aus der Werkstatt meines Vertrauens so, dass die die Klötze drunter legen weil das schneller geht als kurbeln. Die passen da auch genau drauf und da wackelt kein Auto.

//Edit
Und das machen die auch so wenn der TÜV im Haus ist.... scheint also nichts dagegen zu sprechen.
 
Oben Unten