Software Frage einfaches Programm für simple technische Zeichnungen

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von SilvaSurf, 9 August 2018 um 13:33.

  1. SilvaSurf

    SilvaSurf I am McLovin!

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    6.019
    Ich suche ein einfaches (!!) Programm, mit dem ich sehr einfache technische Zeichnungen anfertigen kann. Also wirklich nur ein paar Rechtecke und Kreise, die ich dann vernünftig bemassen kann. Auf keinen Fall komplizierter als solche Skizzen: (Winkel brauche ich z.b. gar nicht)

    [​IMG]

    Wenn es da was kostenlos gibt, wäre das Spitze!

    Danke
  2. vinyl

    vinyl ♫ ♪ ♫ ♪ ♪

    Registriert seit:
    12 Dezember 2001
    Beiträge:
    7.307
  3. rabe

    rabe Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    21 Juli 2003
    Beiträge:
    4.918
    FreeCAD sieht auch nicht schlecht aus und kann sogar 3D, aber in beiden bisher vorgeschlagenen Progs kannst Du in Massen bemaßen ;).

    Gruß
    rabe
  4. deathrow

    deathrow Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juni 2002
    Beiträge:
    4.324
    SketchUp in Version 2016 ist wohl noch free,
    ausbaufähig, falls du doch irgendwann mehr willst als ein paar Striche.
    Nutz(t)e ich zwar nie, aber reicht dafür nicht das M$-eigene Kritzel-und Malprogramm?
  5. JoPa

    JoPa Allround-Nichtsnutz

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    6.322
    Man merkt, dass du wirklich nie damit "gearbeitet" hast.
    Das ist so, als ob du mit Wachsmalstiften eine technische Freihandzeichnung in einer fahrenden, indischen Regionalbahn anfertigen wolltest. Milimetergenau! :icon_lol:
    SkAvEnGeR, CForce und deathrow sagen Danke.
  6. SilvaSurf

    SilvaSurf I am McLovin!

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    6.019
    Danke euch, bin jetzt bei librecad hängen geblieben, das erfüllt soweit meine Zwecke, ist aber nicht ganz bugfrei. Vielleicht probiere ich noch FreeCad später. :yo

    Sketchup ist nur für 3D, also so Küchen- und Hausplanung. Den Rest hat JoPa schon beantwortet :D ;)
  7. Ilserich

    Ilserich Alte Spürnase

    Registriert seit:
    23 Juli 2004
    Beiträge:
    1.644
    Hausplanung ?
    da bin ich dann eher an Altersweisheit gestorben, bevor da was sinnvolles mit sketchup bei rumkommt.

    Ich habe noch nichts gefunden, womit ich auch nur ansatzweise mein bestehendes Heim einmessen kann. Ausser vielleicht die Floorplans von SmartDraw
    Kostet aber.

    Schöne neue Welt.
    Gruß
    m3rlin sagt Danke.
  8. SilvaSurf

    SilvaSurf I am McLovin!

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    6.019
    Wenn du dir Sketchup anschaust, weißt du was ich meine. Dass das kein Architekturprogramm ist sollte klar sein. :icon_tsts:
  9. Ilserich

    Ilserich Alte Spürnase

    Registriert seit:
    23 Juli 2004
    Beiträge:
    1.644
    Ich suche z.B. was, wo ich mein Haus skizzieren (mit Maßen) kann und dann z.B. einen Anlehn-Carport oder eben einen freistehenden Carport oder ein Gartenhäuschen oder oder oder dazu skizzieren kann, sodaß auch andere Leute eine visuelle Vorstellung von meinen Ideen haben.
    Draufsicht, Vorderansicht, Seitenansicht, 45°.

    Eben bevor ich zu einem Architekten gehe.
  10. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    12.160
  11. Joshua

    Joshua Gott sei Dank Atheist

    Registriert seit:
    17 September 2017
    Beiträge:
    359
    Ich habe mit Architekten zu tun und kenne einige auch ganz gut. Private Bauherren, die als „Hobby-Architekten“ mit (3D-)Plänen aus Freeware- oder 50-Euro-Tools als potentielle Auftraggeber auftreten, sind da ehrlich gesagt nicht so beliebt. Eine einfache Handskizze und eine Baubeschreibung mit qualitativen und funktionalen Anforderungen macht da wesentlich mehr Eindruck und könnte für das Arbeitsverhältnis zielführender sein :)
    Ist natürlich nur eine persönliche Empfehlung.
    vinyl und Bestatter sagen Danke.
  12. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    12.160
    Dass der Architekt/Zeichner dann sowieso alles manuell/selbst in einem professionellen Tool noch mal macht (z.B. in Nemetschek), ist klar.
    Zumal der Laie ja oft viele (statische oder grundsätzliche bautechnische) Rahmenbedingungen nicht beachtet.

    Der Vorteil der "Laienlösungen" ist, dass man so recht schnell (xx Stunden bzw. x Tage können da schon draufgehen) Zwischenergebnisse (Renderings, teilweise auch "begehbare" virtuelle 3D-Modelle) hat, die man mit Personen mit eingeschränktem räumlichen Vorstellungsvermögen (sprich (Ehe)Frauen) besprechen kann und sich ihr Gemeckere nicht erst im Nachhinein anhören darf. :D

    -- edit --
    vergessenes&fehlendes "nicht" ergänzt
    Zuletzt bearbeitet: 10 August 2018 um 17:56
    SkAvEnGeR sagt Danke.
  13. Joshua

    Joshua Gott sei Dank Atheist

    Registriert seit:
    17 September 2017
    Beiträge:
    359
    Fehlt da im letzten Satz ein "nicht"? Würde mich überraschen, wenn gerade der Laie "viele statische oder grundsätzliche bautechnische Rahmenbedingungen beachtet".

    Ja, das stimmt, wobei ich genauso Männer kenne, deren räumliche Vorstellungskraft begrenzt ist. Mir ging es speziell um die Situation, wenn jemand mit einem vermeintlich tollen (Ausführungs)Plan zum Architekten kommt und meint, der bräuchte das nur noch umzusetzen (hat @Ilserich jetzt so nicht dargestellt, kommt erfahrungsgemäß aber öfters vor). Gibt halt so Bauherren die nicht verstehen, dass da doch einiges an Fachwissen dazugehört und ein Plan das Ergebnis einer Fachplanung ist.
  14. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    12.160
    @Joshua
    Ja, da fehlt ein "nicht". Danke für den Hinweis.

    NB und off topic:
    Ich bemerke in letzter Zeit, dass ich öfters in meinen Sätzen ein "nicht" vergesse.

    Urlaubsreif oder (psychische) Krankheit?! ;)
  15. Joshua

    Joshua Gott sei Dank Atheist

    Registriert seit:
    17 September 2017
    Beiträge:
    359
    Im Zweifel beides. :icon_mrgreen:
    Vielleicht bist du auch nur ein positiv denkender Mensch und verwendest "nicht" (unbewusst) ungern.
  16. Ilserich

    Ilserich Alte Spürnase

    Registriert seit:
    23 Juli 2004
    Beiträge:
    1.644
    @chaospir8
    aha, schaue ich mir an, Danke

    Manchmal muß man ja auch Abstände u.ä. einhalten und wenn man an so einem Model dann ein bissel hin und herschieben kann oder auch gleich sieht, das es nicht passt, wäre das für den weiteren Fortschritt oder das Sterben des "Projekts" sinnvoll.

    Natürlich hat der Architekt das dann auf den Millimeter genau so umzusetzten:icon_funny::icon_funny:

    Gruß
  17. JML

    JML Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26 Oktober 2002
    Beiträge:
    854
    :)
    Setzt man das vergessene 'nicht' in deinen Satz ein, kommt es darauf an, wo du es vergaßest:

    Var. 1 Ich bemerke in letzter Zeit NICHT, dass ich öfters in meinen Sätzen ein "nicht" vergesse.

    Var. 2 Ich bemerke in letzter Zeit, dass ich öfters in meinen Sätzen NICHT ein "nicht" vergesse.

    Und die Kombivar. 3:

    Ich bemerke in letzter Zeit NICHT, dass ich NICHT öfters in meinen Sätzen NICHT ein "nicht" vergesse.

    Das verstehe ich ......

    Ich werde ..... Urlaub machen.
    Hab' ich was vergessen?
  18. rabe

    rabe Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    21 Juli 2003
    Beiträge:
    4.918
    Ja, die Logik in den Var. 2 und 3, denn die ergeben eigentlich keinen Sinn :p ;).

    Gruß
    rabe
  19. Pinocchio

    Pinocchio Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    1.026