eigener DynDNS-Server - hat das schon jemand gemacht?

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von SkAvEnGeR, 16 Oktober 2018.

  1. SkAvEnGeR

    SkAvEnGeR Master of Tools

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    5.384
    Hallo Leute,

    wir überlegen hier, ob wir uns nicht einen eigenen DynDNS-Server "basteln" sollten.

    Hintergrund:
    mal abgesehen von MyFritz gibt es unseres Wissens keinen DynDNS Anbieter aus Deutschland.
    Alle großen und gut funktionierenden Anbieter haben ihren Sitz in USA.
    In Zeiten der DSGVO muss man sich echt überlegen, ob die Nutzung eines solchen Dienstes rechtlich vertretbar ist.

    Daher wollen wir uns nun einen eigenen DynDNS-Server bauen.

    Hat jemand sowas bereits erfolgreich umgesetzt?
    Wie geht sowas am einfachsten?
    Gibt es eventuell vorgefertigte Lösungen, dioe wir auf unserem eigenen Webspace hosten und nutzen können?

    Danke im Voraus
  2. cliffi

    cliffi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dezember 2001
    Beiträge:
    445
    Sind nicht TwoDNS, SPDNS und selfhost.de Anbieter aus Deutschland?
    SkAvEnGeR sagt Danke.
  3. Mr. Big

    Mr. Big old geezer

    Registriert seit:
    2 Januar 2002
    Beiträge:
    10.471
    SPDNS nutze auch ich.
  4. SkAvEnGeR

    SkAvEnGeR Master of Tools

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    5.384
    Hm, das sind Anbieter die ich noch nicht kannte - aber offensichtlich aus D. :p

    Trotzdem möchten wir gerne einen eigenen Server einrichten.

    Wie geht?
    Erfahrungen?
  5. bavariantommy

    bavariantommy Universaldilletant

    Registriert seit:
    10 Mai 2001
    Beiträge:
    5.620
    cliffi, JML und SkAvEnGeR sagen Danke.
  6. mailfire

    mailfire Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9 Mai 2001
    Beiträge:
    695
    *tief im Wissen kram*.....
    Wenn ich mich noch richtig erinnere:
    Eine Domäne und mind. zwei Server in unterschiedlichen IP Netzten. Ne Bind Installation und ein paar Scripte.

    - DE Domain ist nicht so teuer
    - Server als VM geht auch vom Preis her

    Lohnt sich der Aufwand, aber dann nur für die eigenen Dinge?
    Es gibt von Microtik ein Router OS für 32€, welches das auch kann(ungetestet).
    SkAvEnGeR sagt Danke.
  7. JoPa

    JoPa Allround-Nichtsnutz

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    6.367
    Du kannst dir bei Strato ne .de Domain für kleines Geld buchen und eine Subdomain auf deine Fritzbox umleiten. Die Fritze unterstützt das und es funktioniert bei mir ziemlich gut.
    SkAvEnGeR sagt Danke.
  8. feuerhunter

    feuerhunter Unrechthaber

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    1.412
    Auf die Strato-Art läuft meine "cloud" mit Fritzbox und Synology-Diskstation inkl. Zertifikat von let's encrypt für beide Systeme.
    SkAvEnGeR sagt Danke.
  9. blaxploitation

    blaxploitation Oldie

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    863
    Wie schon erwähnt, ist STRATO ein guter Tipp für DynDNS. Wir nutzen deren Dienst seit Jahren für unsere Kunden. Alternativ kann ich für private Zwecke ebenfalls SPDNS empfehlen, ich leite mir das gerne über CNAME weiter auf beliebige Subdomains.
    SkAvEnGeR sagt Danke.