Erledigt Druckjob auf 2 Druckern gleichzeitig/nacheinander ausgeben

SkAvEnGeR

Master of Tools
Ich möchte aus Rechnungs-Programm X drucken
Das Programm ist schlecht programmiert und lässt nur einen Druck zu
Somit müsste ich jede Rechnung immer 2mal drucken - 1x auf Briefpapier und 1xblanko zur Ablage
Das ist extrem unpraktisch.

Jetzt habe ich auf dem Printserver 2x den gleichen Drucker installiert - 1xFach1 und 1xFach2

Ich möchte nun irgendwie erreichen, das, wenn ich aus dem Rechnungs-Programm drucke, beide Drucker angesprochen werden.

Meine Idee war bisher:
in eine Datei.prn zu drucken,
diese in einen bestimmten Ordner abzulegen,
dann per Cronjob diesen Ordner zu überwachen,
wenn dort prn-Datei gefunden wird, dann nacheinander auf die beiden Drucker auszugeben
und zum Schluss Datei löschen

Das ganze scheitert im Moment schon daran, dass man beim Drucken in eine Datei immer zur Eingabe von Dateiname und Speicherort aufgefordert wird.


PS: Das Programm wurde hier vor ein paar Jahren angeschafft - kommt jetzt aber erst zum Einsatz. Der Hinweis "Nimm ein anderes Programm" hilft hier leider nicht weiter! Es muss für dieses Programm eine praktikable Lösung gefunden werden.
 

jean2012

Neues Mitglied
drucker > eigenschaften > ports auswaehlen port, dann unten pronterpooling markieren, dann andere ports hinzufuegen.
 

SkAvEnGeR

Master of Tools
@jean2012 : Danke, das scheint aber nur zu funktionieren, wenn man 2 physikalische Drucker über untersch. Ports anspricht.
ich habe hier 2 Druckwarteschlangen, die auf den gleichen Drucker mit der gleichen IP zugreifen - und da kann ich im Druckerpool aktivieren was ich will - das funzt einfach nicht.
 

vlintstoun

mit Glied
Wie druckst Du in eine Datei? Hast Du den Anschluss FILE: verwendet oder im Druckertreiber "Ausgabe in Datei" o.ä. gewählt?

Have fun
Vlintstoun
 

SkAvEnGeR

Master of Tools
Im Moment habe ich folgendes erreicht:

PDFcreator installiert
Profil im PDF-Creator so eingestellt, das er automatisch die PDf in einen definierten Ordner ablegt (ohne Interaktion)
dann habe ich mir "2printer" von www.doc2prn.com besorgt
damit habe ich dann eine Batch geschrieben
Code:
@echo off
2printer -s "c:\inst\print\*.pdf" -prn "Olivetti d-Color MF220" -tray "Magazin 3" -duplex none -papersize 9 -alerts_no -silent
2printer -s "c:\inst\print\*.pdf" -prn "Olivetti d-Color MF220" -tray "Magazin 1" -duplex none -papersize 9 -alerts_no -silent -delsrc
exit
diese Batch habe ich in den erweiterten Profil-Einstellungen vom PDFcreator hinterlegt

Ergebnis:
ich drucke aus jedem Programm in den angelegten Drucker "pdfcreator" (Name frei wählbar bei Inst von)
der speichert das gedruckte als PDF im Ordner inst\print
und ruft dann die batch auf
die batch druckt dann erst auf blanko
und dann auf Briefpapier
zuletzt wird die pdf gelöscht

Das läuft schon ziemlich gut
ABER: Jetzt muss ich noch testen, wie sich der Ablauf gestaltet, wenn diese Sachen auf dem Printserver installiert sind.
Werden sie dort ausgeführt oder auf dem druckendem Client?
Sollte das Script auf jedem Client direkt ausgeführt werden, wird die Lizensierung einfach zu teuer und ich muss mir eine andere Lösung suchen
 
Zuletzt bearbeitet:

SkAvEnGeR

Master of Tools
Im nächsten Schritt habe ich vor, das Script aus diesem Beitrag an meine Bedürfnisse anzupassen.
Sollte das funktionieren, erspare ich mir die Lizenz-Kosten für 2printer.

Weiterhin werde ich mich noch mit PrintMulti und Ghostscript beschäftigen, die auch sehr vielversprechend klingen.
 

RichyZuHause

Alter mit Ego
Noch eine Idee.
Über PDF-Drucker pdf-Datei "drucken", d.h. irgendwo in einem Ordner ablegen.
Ein Programm überwacht den Ordner (empfehle unter Windows: File Juggler; unter Mac: Hazel).
Dann beliebige Aktion als Reaktion dort definieren (z.B. irgendwohin drucken).
Beide Pogramme können sogar auf bestimmte PDF-Text-Inhalte prüfen.
Kosten allerdings vertretbaren Einmal-Preis.
Und können auch noch für anderes verwendet werden.
Ich organisiere damit meine PDF-Scans mit Umbenennung und Ablage in verschiedene Ordner je nach Inhalt (Rechnung, Finanzamt, Spesen,...).
Meine einzige manuelle Aktion ist das PDF-Scannen, der Rest geht von allein.
 

shdr

Bekanntes Mitglied
Bitte SkAvEnGeR sei nicht böse, aber bei aller Technikbegeisterung - der ganze Aufwand statt 2 x auf einen Druckbutton zu klicken? Mal von Kosten abgesehen musst Du die ganze Konstruktion auf alle Rechner verteilen, warten und durch alle Updates und Neuinstallationen schleppen.
 

SkAvEnGeR

Master of Tools
Ich habe nun eine praktikable und zudem kostenlose Möglichkeit gefunden

PDFcreator installiert (free)
Profil im PDF-Creator so eingestellt, das er automatisch die PDF in einen definierten Ordner ablegt (ohne Interaktion)
dann habe ich mir SumatraPDF besorgt
der lässt sich wunderbar per Commandline steuern (Link)
dann noch eben das Script gebastelt
Code:
@echo off
SumatraPDF.exe "c:\inst\print\printfile.pdf" -print-to "Olivetti d-Color MF220" -print-settings "bin=3"
SumatraPDF.exe "c:\inst\print\printfile.pdf" -print-to "\\ENG-AP01\MF220 Briefkopf" -print-settings "bin=1"
exit
und dann diese Batch in den erweiterten Einstellungen des Druckprofils von PDFCreator eingebaut

ERGEBNIS:
Ich drucke aus Programm XY auf den PDFcreator-Drucker
der Druckjob wird als PDF im Ordner print abgelegt und als printfile.pdf benannt
danach führt der PDFcreator automatisch das hinterlegte Script aus
das Script druckt dann das PDF 1x auf Drucker1 und 1x auf Drucker2

Das ganze kostet nix und funktioniert super einfach
Die Pflege beschränkt sich auf die Aktualisierung des PDFcreators
Die Verteilung ist ja mehr als simpel, da ich die Batch und SumatraPDf ja auch auf dem server ablegen und von dort direkt starten kann

PDFcreator - in Ordner speichern.png PDFcreator - in Ordner speichern.png
 

Anhänge

jr33

.......
Moin Skav, das sollte so doch dann auch mit
allen anderen "pdf- Druckern" funktionieren.

Dein Script habe ich mal gesichert..falls es dir verloren geht.
Danke!
 
Oben Unten