Drive Snapshot Kommandozeile Restore script /batch ?

pcmango

Mitglied
Hi,

also ich habe ein Backup mit Snapshot auf der 2 Partition D erstellt ( wo sich auch snapshot.exe befindet) und ich möchte gerne eine Verknüpfung auf C Desktop erstellen um den Restore per batch zu starten ohne die GUI ist das möglich?

Da man mittlerweile ja auch während des Betriebes von Windows, die C Partition mit GUI wiederherstellen kann.

Danke

PS. benutze WIN 10
 
Zuletzt bearbeitet:

deathrow

Bekanntes Mitglied
Wenn ich mich recht erinnere,
gab es vor ein paar Jahren auch in diesem Forum einen sehr
guten Thread zum Thema, inklusive Batch-Dateien.
Zur Not einen Silentreader fragen. :icon_mrgreen:
 

pcmango

Mitglied
Danke GiveThatLink aber das habe ich mir auch schon angesehen aber werde daraus nicht schlau...
und Deathrow das stimmt aber da ging es um das backup.
hier der Auszug aus dem Handbuch.

Wiederherstellung eines Laufwerk​

C:\> SNAPSHOT X:\D-Drive.sna D:

kopiert den Inhalt des Images auf das Laufwerk D:.

Also verstehe ich das richtig wenn ich C:\ Laufwerk restore machen möchte und mein snapshot image und exe auf Partition D liegt müsste ich so vorgehen.

D:\snapshot.exe D:\Win.sna C:

und das als bat Datei abspeichern korrekt?

Danke für eure hilfe
 
Zuletzt bearbeitet:

EchtAtze

Bekannter Mitglied
Aus dem von GiveThatLink verlinkten Handbuch unter Punkt '3.3 Restaurieren während des Neustarts' ist im Screenshot zu lesen:

Restoring your system disk C: with the operating system running is impossible but we can schedule a restore for the next reboot.

Daraus hat dann deepl.com auf die Schnelle das übersetzt (solltest du kein Englisch sprechen):

Eine Wiederherstellung Ihres Systemlaufwerks C: bei laufendem Betriebssystem ist nicht möglich, aber wir können eine Wiederherstellung für den nächsten Neustart planen.

Und darunter steht dann:

Das Restaurieren während des Neustarts kann auch mittels der Eingabeaufforderung bedient werden. Die Details dazu finden Sie in Kapitel 5.2

Unter Punkt '5.2 Restaurieren per Kommandozeile' steht dann

Möchten Sie die Systempartition während des nächsten Neustarts restaurieren, können Sie das ebenfalls per Kommandozeile eingeben. Die Kommandozeile lautet:

snapshot --schedule c: x:\image.sna

Damit wird das Image mit dem Namen „x:\image.sna“ während des nächsten Neustarts auf das Laufwerk C: restauriert. Bitte beachten Sie, dass sich das Image auf einem lokal verfügbaren Datenträger befinden muss.

Da sind für mich eigentlich keine Fragen mehr offen...
 

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Dann war die Fragestellung unvollständig ;). Windows wiederherstellen geht nur beim Booten, Aomei und andere machen es ja auch so. Inzwischen gibt es Anleitungen, wie man sich für DS ein WinPE erstellen kann - und damit wäre es (nur) genau so gut wie jede andere Software. Ich konnte DS nie wirklich was abgewinnen, auch deswegen.
 

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Vermutlich habe ich das verdrängt, weil es eh nicht so funktioniert (nie hat), du hast ja oben hervorgehoben: nur mit Reboot/Neustart. Ich dachte, sowas wäre bekannt :p
 

pcmango

Mitglied
Hi erstmal danke für eure Antworten
Es ist definitiv möglich mitlerweile während des Betriebes eine Wiederherstellung der C:\ Partition über die Gui hat es geklappt.
Ich möchte es halt gerne mit einem klick ausführen mittels batch script.
Langt es wenn ich das dann so schreibe da die snapshot.exe und das image auf D:\ liegt und ich C:\ wiederherstellen möchte oder fehlt noch ein Parameter oder etwas ?
Danke

D:\snapshot.exe D:\Win.sna C:
 

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Es ist definitiv möglich mitlerweile während des Betriebes eine Wiederherstellung der C:\ Partition über die Gui
Ich widerspreche nur ungern, aber das schaffen nicht mal die besten Produkte am Markt. Deswegen ist deine Absicht schon praktisch zum Scheitern verurteilt. Was das GUI anbietet, muss nicht unbedingt in der Form möglich sein, aber bei C geht es definitiv nicht ohne Reboot.
 

spider-man

- N O I R -
Ohne Reboot geht es nicht. Mit GUI nicht, und ohne GUI auch nicht.
Man startet das Restore, die Kiste fährt runter und bootet neu. Dabei startet DS und recovert die Partition.
Danach bootet es nochmal neu. Dieses Mal mit dem recoverten Betriebssystem.
Manchmal gibt es davor noch ein CHKDSK /F .
Ich mache das seit Jahren so.
Dauert bei mir (SSD) knapp 4-5 Minuten (40GB) incl. der Bootvorgaenge.

Bis auf ein paar zusaetzlich idividuelle Befehlssequenzen sieht das im Grunde bei mir so aus:

Code:
J:\snapshot64.exe -W --schedule C: J:\win10.sna --autoreboot:success
C:\Windows\System32\shutdown.exe /r /t 5

Welche andere Software, die batchfähig ist kann das denn auch?
(Interessiert mich wirklich)
 
Zuletzt bearbeitet:

pcmango

Mitglied
Ja er macht ein Reebot danach unter Gui ich werde das mit deinem Code spider-man testen und Bescheid geben.
Danke schon mal vorab.
 

pcmango

Mitglied
Hi hat leider außer einem Reboot nicht funktioniert

D:\snapshot64.exe -W --schedule C: D:\win10-14-02-21.SNA --autoreboot:success
C:\Windows\System32\shutdown.exe /r /t 5
 

Bestatter

Schwarzfahrer
Während bei mir die Imageerstellung automatisch per Aufgabenplanung + Batch erfolgt, sichere ich (selten) grundsätzlich von einem Windows PE zurück.
Falls Du keines hast, hier ist eine einfache Anleitung, speziell für Drive Snapshot.
 

spider-man

- N O I R -
Hi hat leider außer einem Reboot nicht funktioniert

D:\snapshot64.exe -W --schedule C: D:\win10-14-02-21.SNA --autoreboot:success
C:\Windows\System32\shutdown.exe /r /t 5

Keine Ahnung, was Du falsch machst.
Funktioniert bei mir seit Jahren auf etlichen Rechnern.
(Bei deiner Version muss snapshot64.exe natuerlich auch auf D: liegen.)

-W
Bedeutung: die Meldung "Hit any key to continue" wird unterdrückt

--schedule
Bedeutung: Restauration beim nächsten Neustart

--autoreboot:success
Bedeutung: Nach erfolgreicher Restauration soll neugestartet werden
 
Zuletzt bearbeitet:

pcmango

Mitglied
Hi Danke für eure Hilfe erstmal also die möglichkeit mit WINPE oder Gui kenne ich aber die möchte ich ja nicht sondern gerne mit batch Datei
das logfile ergibt folgendes im Anhang zeigt er unter Gui das es geht und würde auch funktionieren auf dem 2 bild hat er beim test noch ein ....sn1 file ist das vielleicht ein differentiasl image was ich gemacht habe ? liegt es daran ????

21:47:06 Start of Snapshot 1.48.18828 [Sep 4 2020] at 18.08.2021
21:47:06 Running on Windows 10 Professional 64-bit (19042)
21:47:06 Memory Info: Total: 8169Mb, Free: 5972Mb, Pagefile total: 9449Mb, Pagefile free: 7300Mb
21:47:06 Command line: D:\snapshot64.exe -W --schedule C: D:\backup\win10-14-02-21.SNA --autoreboot:success
21:47:06 ***********************************************************
21:47:06 Snapshot error REGNATIVE, line 322
21:47:06 The image doesn't fit on disk C:
Imagesize = 59.354Mb (62238224384)
Disksize = 58.816Mb (61673890816)
21:47:06 ***********************************************************
21:47:06 scheduling the restore for the boot failed
 

Anhänge

  • snap.JPG
    snap.JPG
    26,8 KB · Aufrufe: 24
  • snap2.JPG
    snap2.JPG
    37 KB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:

dr_tommi

alter Oldie
Hi Danke für eure Hilfe erstmal also die möglichkeit mit WINPE oder Gui kenne ich aber die möchte ich ja nicht sondern gerne mit batch Datei
das logfile ergibt folgendes im Anhang zeigt er unter Gui das es geht und würde auch funktionieren auf dem 2 bild hat er beim test noch ein ....sn1 file ist das vielleicht ein differentiasl image was ich gemacht habe ? liegt es daran ????

21:47:06 Start of Snapshot 1.48.18828 [Sep 4 2020] at 18.08.2021
21:47:06 Running on Windows 10 Professional 64-bit (19042)
21:47:06 Memory Info: Total: 8169Mb, Free: 5972Mb, Pagefile total: 9449Mb, Pagefile free: 7300Mb
21:47:06 Command line: D:\snapshot64.exe -W --schedule C: D:\backup\win10-14-02-21.SNA --autoreboot:success
21:47:06 ***********************************************************
21:47:06 Snapshot error REGNATIVE, line 322
21:47:06 The image doesn't fit on disk C:
Imagesize = 59.354Mb (62238224384)
Disksize = 58.816Mb (61673890816)
21:47:06 ***********************************************************
21:47:06 scheduling the restore for the boot failed
Und welchen Teil von "Image ist zu groß für das Laufwerk" verstehst du jetzt nicht?
 

pcmango

Mitglied
Nein ich verstehe das leider nicht weil es ja unter der Gui auch funktioniert und es nicht zu groß sein kann obwohl er das sagt
ergibt für mich keinen Sinn....?????
Hab es ja auch so gesichert gehabt und kann es unter Gui oder WinPe zurücksetzen aber bei Batch nicht aber warum???
Und wenn man das komplett zusammenrechnet ergibt es 11,2 GB

Hmmm hab es jetzt nochmal unter win mit der gui restore versucht und er bringt tatsächlich den fehler das image ist zu gross verstehe net warum aber ich teste es jetzt mit winpe
 

Anhänge

  • snap3.JPG
    snap3.JPG
    36,6 KB · Aufrufe: 19
  • snap4.JPG
    snap4.JPG
    15,8 KB · Aufrufe: 16
Zuletzt bearbeitet:

pcmango

Mitglied
Ok es hat geklappt ob ihr es glaubt oder nicht ich bin so vorgegangen ...
Habe winpe gestartet und es so versucht und da kam der gleiche Fehler das die C Partition zu klein ist ....also hab ich mir gedacht dann starte ich mal paragon disk manager und da waren komischer weise eine partition von 538 mb die unter Windows nicht sichtbar war ok dachte ich mir dann mach ich mal ein resize und hab es erweitert .....und nochmal snapshot gestartet und er meckert wieder zu klein um genau 1 Mb :-) also wieder paragon benutzt die D:\ um 12 mb verkleinert und C:\ um weitere 12 mb vergrössert und dann snapshot erneut gestartet dann hat der restore plötzlich funktioniert ergibt ja auch Sinn wenn er vorher meckert ist zu klein ....ok pc hochgefahren und tatsächlich alles wiederhergestellt ok dann dachte ich mir na dann probier ich gleich mal das batch von spider-man und das hat auch funktioniert wunderbar ...ich bin happy obwohl mir nicht klar ist warum die partition um 539 MB von Windows verkleinert bzw. Extra angelegt wurde die nur unter paragon sichtbar war.
Also Danke für eure hilfe und ignoriert komma groß klein Rechtschreibung etc.
Ps. Immer der extra PC Käse ...ich verstehe meinen Kumpel das er kein Interesse an Computer hat der ärgert sich nie.
Manchmal will ich auch nur a Boot und a Angel und chillen aber das ist a anderes Thema.
Danke euch Peace
 

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Jede andere Software mit grafischer Oberfläche hätte dich drauf hingewiesen und eine Änderung der Daten vorgeschlagen, entweder den ungenutzten Teil mit zu verwursten oder das Image auf den vorhandenen Platz anzuwenden (meistens Standardvorgabe). DS lässt dich da gnadenlos hängen.
 

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Habe ich das richtig gelesen, zum einen "Beta" Status (2003 wtf) , zum anderen muss es manuell ausgelöst werden, durch Parameter?

Zu letzterem hatte ich ja angemerkt, dass andere Programme so eine Änderung automatisch vorschlagen. Bei Acronis steht es auch in der Zusammenfassung vor Ausführung.
 

schwaller

Bekanntes Mitglied
Das beta hat schon des öfteren hervorragend funktioniert.
Das manuell stimmt.

Wer mehr GUI haben möchte greift besser auf die großen Programme wie Macrium Backup, Veam,... zurück.

Drivesnapshot punktet mit seinem Minimalismus. Ist aber ihmo nicht immer für alle Einsatzzwecke die beste Wahl.
 

pcmango

Mitglied
Ja ich hab mir das schon mal angesehen aber oft sind ja zusätzlich irgendwelche Parameter dabei .....
D:\> SNAPSHOT64.exe C: D:\C-Drive.sna


also würde das so langen ?
Danke
 

Bestatter

Schwarzfahrer
Die snapshot64.exe ist für reine 64-bit-Umgebungen.
Die nehme ich nur, wenn ich sie z.B. in eine original Windows-Setup-ISO integriere.

Wenn auf der Disk nur C: liegt, würde ich unbedingt auch mit HDC die Boot-Partitionen mit sichern.
Computername, Datum, LW-Bezeichnung und Teil-Image-Größe machen (für mich) auch Sinn.
Einen Logfile schreibe ich auch immer mit.

Bei mir sieht das dann so aus:
Code:
D:\snapshot.exe HDC D:\$computername_$date_LW-$disk.sna -R -W -T -L4475 >> D:\snapshot.log
Restliche Parameter siehe Link in #29!
 
Oben Unten