Software Frage Docker-Container Windows Server 2019

Hallo Boardies,

wer kennt sich mit dem Thema aus und kann mir hier weiterhelfen?

OS: Windows Server 2019 Standard/Datacenter mit Docker-Rolle und der Docker-Container sollte selber wie folgt aufgebaut sein:

1) OS: Windows 10/Windows Server 2019
2) Feature und Rollen: IIS-Webservice
3) SQL-Server 2019 mit Management-Studio
4) PHP 7.3
5) ODBC-Treiber aktuell

Sprachen: DE, EN-US
Plattform: 64_bit

Gibt es ein Image was alles umfasst und wie kann ich so etwas aufsetzten. Habe dazu noch keine Erfahrungen.
Danke im Vorraus an alle, die mich hier unterstützen können und euch allen einen guten Wochenstart.
 
Zuletzt bearbeitet:
@DrSnuggles
Danke dir für die Links. Da hätte ich doch glatt selber drauf kommen müssen, dass Microsoft dies auf github veröffentlicht. Wünsche dir eine gute Zeit und bitte bleibt Gesund. :D
 
Guten Tag Zusammen,

ich benötige einen Spezialisten für die Erstellung eines Dockercontainers wie beschrieben.
Nach Rücksprache bei uns im Haus ist ein Budget eingeplant. Es wird nach Manntag(en) abgerechnet.

Die technischen Vorraussetzungen des Projektes sind wie folgt definiert:
  • Windows Server 2016/2019
  • IIS
  • PHP 7.3
  • SQL Server 2017/2019
  • SQL Management Studio
  • VC-Runtimes
  • Es wird alles komplett zur Verfügung gestellt
Resultat:
  1. Dockercontainer mit SQL-Server
  2. Dockercontainer ohne SQL-Server (Kunde stellt SQL-Server-/Cluster zur Verfügung.)
Bitte per PN bei mir melden und ich sage an dieser Stelle schon einmal Danke für das Interesse.
 
Zuletzt bearbeitet:

DrSnuggles

Bekanntes Mitglied
@Dr.Windows:

Wenn du den Docker Container nicht selbst erstellen kannst, dann kannst du ihn auch nicht selbt warten.
Du hast dann innerhalb kürzester Zeit eine nicht gepatchte Sicherheitskatastrophe.

Container lohnen sich wenn du exakt den gleichen Workload 10 oder 100 Mal brauchst (dynamisch).
Wenn du nur eine Installation brauchst sind Container nicht das Mittel der Wahl.
Windows Container sind IMHO eine Niesche die nur bei Microsoft selbst Sinn macht um Azure zu betreiben.
 
@DrSnuggles

Genau das ist hier der Fall. Keine Installation, sondern wir benötigen exakt den identischen Workload mehrfach.
Zeitlich bedingt durch die Übernahme neuer Aufgaben benötigen wir Unterstützung im Erstellen und Skripten für die Container.
Nach Abschluss der Arbeit wird dies von uns selber übernommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten