Digitalisierung von Fotoalben (die alten aus den 70er/80ern)

Azrael

Bekanntes Mitglied
Hi Ihr,

beim kramen im Schrank kamen mir die nur noch selten angeschauten , aber dann doch immer wieder etwas mehr vergilbten Fotoalben aus der Jugend in die Hände.
Ich frag mich , wie ich die Bilder digitalisiert bekomme. Habt Ihr Erfahrungen damit ? Dienstleister bieten das erschwinglich an, Hardware gibts aber auch um das zu machen, aber ich bin einfach unschlüssig welchen Weg ich gehen mag.
Ich denke in Anbetracht der Papierqualität möchte ich die Fotos nicht rausfriemeln und es sind etwa 15 bis 20 Bücher. Wenn ich mich festlegen müsste (Kostenfaktor) käme ich auf 10 davon.

Bin gespannt, was Ihr an Erfahrungen habt.

greetz
aZ
 

Ilserich

Alte Spürnase
ohne Rausfriemeln ?
Ich würds mal mit abfotografieren versuchen; mit nem guten Fotoapparat. Wenn Dir das Resultat langt, kannst Du ja in eine Halterung investieren und "maschinell" vorgehen.

Gruß
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
Die Ergebnisse von Googles Fotoscanner sind akzeptabel, aber ein Flachbettscanner macht's natürlich besser.
Es gibt auch spezielle Software, die auf der eingescannten Seite einzelne Fotos erkennt und diese "zuschneidet" und als einzelne Dateien abspeichert. (müsste ich googeln, wie diese hieß).

Welches Format haben die Alben? Passt eine Seite auf einen DINA4-Scanner?

- edit -
z.B. https://scanspeeder.com/
 

Azrael

Bekanntes Mitglied
Die Software ist denke ich noch das kleinste Übel von allem, wenn ich das selbst übernehme mit dem Scannen.

Vorhandene Hardware:
Qualitativ gute bis sehr gute Camera im Smartphone
Stativ
gute Schreibtisch-Leuchte

Software:
Adobe Lightroom
Photoshop

Ich hab auch noch so nen All-In-One Drucker von Canon mit ner Scaneinheit.
Oder noch alternativ so richtig hochwertige Teile auf der Arbeit, die ich zum Feierabend hin nutzen kann.

Wo ich mich richtig schwer dran tu ist die Vorstellung die dicken Pappschinken auf den Scanner zu pressen. Zwischen den Seiten sind oft so dünner Trennseiten, hier und da wurden diverse Accessoires mit beigeklebt und und und ...

Interessant als Dienstleister (ohne weitere näher betrachtet zu haben):
"

Digitalisierung durch innovative Scanverfahren:

Bei der Duplizierung ganzer Fotoalben werden alle Seiten Ihres Fotoalbums komplett digitalisiert und dabei alle Bilder und Accessoires auf der Albumseite inklusive der handschriftlichen Aufzeichnungen erfasst, ohne dass dazu Bilder oder Accessoires aus dem Album entnommen werden müssen. Auch der Deckel Ihres Fotoalbums wird komplett erfasst und als Hardcover-Buchdeckel ausgearbeitet, so dass das Duplikat Ihres Fotoalbums deutlich wiederzuerkennen ist. Mehrstufige Bildoptimierungsverfahren und ggf. eine manuelle Nachoptimierung sorgen für eine überzeugende Fotoqualität und ein Fotobuch im gewählten Format. Es stehen unterschiedliche Formate und Qualitäten zur Auswahl. Die Bestellung kann in einer beliebigen Anzahl ausgeführt werden, so dass Sie bei Bedarf mehr als ein Exemplar bestellen können. Auch Nachbestellungen sind möglich. Sprechen Sie uns dazu einfach an.

Beim Ganzseitenscan und beim Einzelbildscan werden entweder alle Seiten oder alle Einzelbilder eines Fotoalbums gescannt und der Reihe nach gespeichert, so dass die Reihenfolge der Seiten bzw. der Fotos im Album erhalten bleibt. Die Auflösung beträgt 300ppi/dpi oder 600ppi/dpi.

Beim Ganzseitenscan und beim Einzelbildscan nach individueller Kundenvorgabe werden alle von Kunden gekennzeichneten Seiten oder alle von Kunden gekennzeichneten Einzelbilder eines Fotoalbums gescannt und der Reihe nach gespeichert, so dass die Reihenfolge der Seiten bzw. der Fotos im Album erhalten bleibt. Die Auflösung beträgt 300ppi/dpi oder 600ppi/dpi. "




Sooooo ganz hab ich den Weg noch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

chaospir8

★★★★★-Oldie
@Azrael
Für den Fotoscanner von Google brauchst Du kein Stativ. Mit Stativ und guter Handykamera oder DSLR würde ich an Deiner Stelle gut ausgeleuchtet (seitlich, um Ruflektionen zu vermeiden) Seite für Seite abfotografieren und dann in beliebigem Programm die Fotos jeweils freischneiden und abspeichern. Es gibt ja aber auch spezielle Software dafür.

PS
Es gibt hier einen Zitat-Tag, um Zitate (auch von Extern) als solche zu kennzeichnen/zu formatieren.
 

Azrael

Bekanntes Mitglied
@chaospir8 ich denke diesen Weg werde ich einschlagen .. Stativ hin oder her - von oben mit der Smartphone-Kamera draufhalten und erstmal archivieren - die Nachbearbeitung ist dann mal was für die langen Abende. Ich denke nur, dass die Qualität nicht mehr besser wird und jetzt Handeln angesagt ist.

DANKE
 
Oben Unten