Comodo Firewall und Windows Defender in Windows 10?

Richard Wagner

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
Ich überlege, Comodo Firewall in Windows 10 zu installieren, nur Firewall, nicht Antivirus.

Testweise habe ich das jetzt mal gemacht (offline!) Dabei fiel mir auf, daß auch die Windows Firewall weiter aktiv blieb. Hieß es früher nicht mal, daß man nicht zwei Firewalls gleichzeitig aktivieren soll?!?

Im welt weiten Netzt habe ich dazu teilweise widersprüchliches gefunden, und Computerbild & Co. traue ich da auch nicht so wie den Experten hier. Was sagt Ihr? Windows Defender Firewall parallel laufen lassen oder abschalten?

Mir geht es bei Comodo um die Kontrolle ausgehender Verbindungen, auch im Hinblick auf Telemetrie. Ich weiß, daß man das auch mit WindowsFirewallControll machen kann, aber Comodo kenne ich nun schon lange von Windows 8.1. Oder spricht ernsthaft etwas gegen Comodo?


Edit: "Windows Defender parallel laufen lassen oder abschalten?" um "Firewall" ergänzt, also " Windows Defender Firewall parallel laufen lassen oder abschalten?" Der Antivirus vom Defender soll weiter laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Jede weitere Sicherheitssoftware unter Windows 10 hat seine Nachteile, aber mit Comodo liebäugeln? Nicht mehr in diesem Leben und nicht mit diesem Schrott.
auch im Hinblick auf Telemetrie.
Den Blödsinn in diesem Kontext vergiss besser gleich wieder. Entweder würgst du Windows 10 direkt ab mit O&O ShutUp oder ähnlichem (mit entsprechenden Nebenwirkungen), oder du lässt es. Und per HOSTS abwürgen am besten auch vergessen, die wird nämlich vom Defender überwacht dahingehend, und Ausnahmen für Laien sind meistens kontraproduktiv bis tödlich.
 
Oben Unten