(Closed) Finder vs Terminal (NAS Zugriffe)

Dieses Thema im Forum "Mac" wurde erstellt von frosch, 2 Juni 2014.

  1. frosch

    frosch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2005
    Beiträge:
    269
    Hallo zusammen,
    ich bin gerade am verzweifeln. Zur Situation:
    Ich sitze hier an einem MacBook mit installiertem OS X Version 10.9.3 (Maverick) und versuche eine Windows- oder NFS-Freigabe zu verwenden.
    Ich habe bis jetzt probiert: Verbinden mit Protokoll: smb (mit force!), nfs, cifs und jedesmal kann ich über die grafische Oberfläche Finder nicht auf das eingebundene Medium zugreifen. Gehe ich parallel dazu mit der Konsole auf den Pfad (/Volumnes/nas) kann ich schreiben, lesen und löschen unter Verwendung des identischen Einhängepuktes wie im Finder ?!?!

    Warum? Wie kann ich Finder dazu bewegen das Medium mit den notwendigen Rechten zur Verfügung zu stellen?

    Vielen Dank
    frosch :)
  2. equipe

    equipe Zeitreisender

    Registriert seit:
    2 Januar 2002
    Beiträge:
    364
    Hallo frosch,

    bitte etwas genauer. Auf welche Weise bindest Du die Freigabe in das System ein? Findet Bonjour die Freigabe automatisch? Verwendest Du das Terminal, um den SMB-Share einzubinden? Oder verwendest Du den Finder mit Gehe zu > Mit Server verbinden (Cmd+K)?

    Da Du die Freigabe unter /Volumes sehen kannst, gehe ich davon aus, dass das Einbinden irgendwie funktioniert. Und dann? Wie siehst Du die Freigabe im Finder? Taucht sie in der Sidebar bzw. auf dem Desktop auf, oder musst Du den Pfad manuell eingeben, damit Du sie findest. Wenn Du sie sehen kannst: Welches Symbol hat sie? Enthält das Symbol ein rotes Badge mit einem weißen Strich? Was passiert, wenn Du versuchst, über den Finder auf die Freigabe zuzugreifen? Erscheint eine Fehlermeldung? Falls ja, wie lautet sie?

    Schließlich wäre interessant, auf welche Weise der Zugriff über das Terminal erfolgt. Bist Du dort mit denselben Rechten unterwegs wie im Finder? Oder verwendest Du sudo, um mit root-Rechten auf den Share zuzugreifen? Falls ja, ist es ja kein Wunder, dass das im Terminal funktioniert.

    Grüße
    equipe
  3. CoWanderer

    CoWanderer Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dezember 2001
    Beiträge:
    2.328
    mglw. hängt das von Deinem NAS ab. Meine Synologie DS 1513+ stellt Freigaben als SMB, AFP und NFS bereit. Alles Freigabe können probelmlos über den Finder eingbunden werden (ich benutze Pathfinder), wenn ich die per Bonjour gefundene Diskstation auswähle und anklicke. Dann verbindet sich der Finder mit der Freigabe, die als gemountetes LAufwerk präsentiert wird.

    Ich quäle mich aber gerade mit Automount der NFS-Freigaben herum und bin noch nicht weiter gekommen.
    Tipps hierzu sind mir willkommen.

    Hier meine Quellen:
    http://blog.bartlweb.net/2013/07/automount-unter-mac-os-x/
    https://coderwall.com/p/fuoa-g
    http://jesperrasmussen.com/blog/2013/07/28/auto-mounting-nfs-shares-in-mountain-lion/
    http://www.meintechblog.de/2013/05/synology-nas-nfs-mount-unter-os-x-einbinden/


    Herzlichst, CoWanderer
  4. frosch

    frosch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2005
    Beiträge:
    269
    Hallo,
    schon mal vielen Dank für eure Bemühungen :) Hier nun die weiteren Angaben:
    - Ich Verbinde mich über Pathfinder mit Cmd+K oder indem ich im Pathfinder unter "Freigaben" meine NAS (Name: nas) auswähle. Dabei gebe ich meinen Zugangsdaten an und wähle die Freigabe aus, hier "hohenwall". Daraufhin wird die Freigabe eingebunden und im Pathfinder kann ich durch die Ordner lesend navigieren. Verwende ich den Standardbrowser "Finder" erscheint gleich nach dem Anmelden eine Fehlermeldung das ich keine ausreichende Berechtigungen habe, ein navigieren ist nicht möglich.
    - Naviegiere im Pathfinder haben alle Ordner ein kleines Symbol unten Links, rote mit weißen Strich (siehe beigefügtes Bild).
    - Gehe ich nun über das Pathfinderkommando "Öffne mit Terminal" in das Verzeichnis "/Volumes/hohenwall" kann ich navigieren, löschen und Dateien erzeugen. In dem begefügten Bild demonstriere ich das mit touch "testdatei.txt".

    Ich hoffe damit die Ursache eingrenzen zu können.

    frosch :)

    Pathfinder_freigabe.png Terminal_freigabe.png
  5. equipe

    equipe Zeitreisender

    Registriert seit:
    2 Januar 2002
    Beiträge:
    364
    Hallo frosch,

    vielen Dank fürs Klarstellen. Was hast Du denn schon alles probiert? Naheliegend wäre ja zum Beispiel, den Path Finder mal außen vor zu lassen und den Share mit Bordmitteln einzubinden. Sprich: Finder, Cmd+K und dann dort mal die Netzwerkadresse des Shares via smb:// oder gerne auch mal cifs:// angeben, auf Verbinden klicken. Oder via Terminal (und dann auch nicht das in Path Finder integrierte iTerm, sondern das Native-Terminal unter /Applications/Utilities) mittels mount_smbfs.

    Hast Du dies bereits getestet und falls ja, was noch?
  6. frosch

    frosch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2005
    Beiträge:
    269
    Also wenn ich mount_smbfs verwende, mit oder ohne -d 777 -f 777, habe ich das identische Verhalten Was mir aufgefallen ist:
    Ich konnte ohne Fehler eine Datei anlegen. Beim editieren dieser, mit vim, musste ich das überschreiben erzwingen. Das verwunderliche daran, angezeigt wird mit diese mit lese und schreibrechten für mich ?

    Zusatz:
    Achja, unter cmd+k habe ich auch cifs und hfs verwendet. hfs habe ich entsprechend auf meiner nas zuvor eingestellt, jedesmal das identische Verhalten. Die bisher einzige möglichkeit auf die NAS schreibend zuzugreifen ist mit FTP und macfusion.

    frosch :)
    Zuletzt bearbeitet: 3 Juni 2014
  7. frosch

    frosch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2005
    Beiträge:
    269
    Nochmals vielen Dank equipe und cowanderer,
    ich möchte das Thema einfach beenden. Ehrlich gesagt habe ich mit meiner Nas (ib4220) schon viel zu viele "Erfahrungen" gehabt und mich heute entschlossen diese einfach zu entfernen, meine Nerven sind wichtiger ^^
    Trotzdem vielen Dank :)

    Frosch
  8. equipe

    equipe Zeitreisender

    Registriert seit:
    2 Januar 2002
    Beiträge:
    364
    Hallo frosch,

    ehrlich gesagt fällt mir zu Deinem Problem auch nichts mehr so richtig ein. Ich weiß, dass die SMB2-Implementierung in Mavericks vielen Schmerzen bereitet. Ob sich diese aber auch in den von Dir beschriebenen Symptomen niederschlägt, kann ich nicht sagen; vielleicht ist Dein Problem ein anderes.

    Alles, was ich Dir jetzt noch raten könnte, sind Dinge, die Du Deinem Kenntnisstand zu urteilen längst ausprobiert hast: Im NAS mal alle Shares komplett deaktivieren und wieder aktivieren, es mal mit nem anderen Mac versuchen, vielleicht auch den Mac mal neu starten et cetera. Irgendwo im Netz hab ich noch gelesen, dass es helfen soll, die ~/Library/Preferences/.GlobalPreferences.plist zu löschen. Das könntest Du noch mal machen, wobei ich nicht weiß, wozu das gut sein soll bzw. welche Einstellungen in der Datei noch so gespeichert sind. Also vielleicht lieber vorher ein Backup machen.

    Tut mir leid, das ist einfach ein merkwürdiges Problem, das an vielen Stellen auch völlig unlogisch ist. Ich habe es z.B. noch nie erlebt, dass die vom System gesetzten Permissions in Terminal und Finder unterschiedlich angezeigt werden. Möglicherweise hat dies mit ACL zu tun, die ja gegenüber Permissions Vorrang haben. Aber auch das wirst Du ja geprüft haben, da Du diese mit Path Finder ja direkt einsehen und editieren kannst.

    Viel Erfolg noch!
    equipe
    frosch sagt Danke.
  9. frosch

    frosch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2005
    Beiträge:
    269
    Kleiner Nachtrag:
    Das hier beschriebene Verhalten besteht weiterhin, allerdings funktioniert der Zugriff mit dem MuCommander (Java basiert, freeware) einwandfrei. Dies ist auch der bis jetzt einzige Filecommander der FTP UND SMB Zugriff auf die NAS richtig bereitstellt.

    VG frosch
  10. frosch

    frosch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2005
    Beiträge:
    269
    Zweiter kleiner Nachtrag:
    Alle die dieses spezielles Problem wie ich mit einer IcyBox IB-NAS4220-B haben, kann geholfen werden. Dazu sind einige Modifikationen auf NAS und im OSD notwendig worauf AFP als Verbindungsprotokoll genutzt werden kann. Einfach ein PM für weitere Infos.

    VG frosch