CCleaner analysiert Nutzerverhalten ab v.5.45

Dieses Thema im Forum "News & IT Forum" wurde erstellt von ultimate, 3 August 2018.

  1. ultimate

    ultimate Alle wollen alt werden. Keiner will alt sein.

    Registriert seit:
    20 Mai 2001
    Beiträge:
    2.293
    Da doch wohl einige das Tool verwenden (selber habe ich es noch nie verwendet) der Hinweis auf Artikel vom 01.08.2018.

    https://www.futurezone.de/produkte/...CCleaner-Update-macht-das-Tool-zum-Spion.html

    https://www.chip.de/news/So-nicht-C...rt-ploetzlich-seine-Nutzer-aus_145673076.html

    Natürlich alles "anonym und zur Verbesserung des... bla bla bla" und

    Hellfire sagt Danke.
  2. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.546
    Das, was der CCleaner macht, kann Windows schon seit Jahren mit Boardmitteln:
    einfach cleanmgr.exe mit Adminrechten starten (danach alle Haken setzen).

    Ich verstehe noch immer nicht, warum man immer Drittanbieter Tools braucht, nur weil man sein Betriebssystem nicht versteht.

    EDIT: typo
    Zuletzt bearbeitet: 1 September 2018
    deathrow sagt Danke.
  3. Richard Wagner

    Richard Wagner Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2002
    Beiträge:
    1.167
    Ja, die gute alte Datenträgerbereinigung. Aber die kümmert sich eben nur um Windows, aber nicht um andere Software, wie z.B. Foxit Reader oder Firefoxprofile. Mit CCleaner hat man sehr vieles unter einer Haube zusammengefaßt.
    SkAvEnGeR sagt Danke.
  4. Freeldr77

    Freeldr77 La gaffe

    Registriert seit:
    2 Mai 2001
    Beiträge:
    4.495
    Schlangengift ;)
  5. Richard Wagner

    Richard Wagner Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2002
    Beiträge:
    1.167
    Der RegistryCleaner, ja, wie alle diese Tools.
    Nutzerspuren zu löschen dagegen nicht unbedingt, aber es könnte Paranoia sein, oder auch nur ein Putzfimmel.
  6. Grainger

    Grainger Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 April 2001
    Beiträge:
    10.024
    Ich habe jahrelang CCleaner benutzt und nie Probleme damit gehabt.
    Da aber jetzt anscheinend einiges geändert wurde um massiv Daten abzuschnorcheln bin ich auf BleachBit gewechselt.
  7. speck76

    speck76 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2017
    Beiträge:
    600
    Ich hab das Schlangengift, alias CCleaner, auch viele Jahre gerne benutzt, aber jetzt ist der Bogen definitiv überspannt worden. Ich nehme Wise Disk Cleaner oder Clean Master stattdessen. Diese Abschnorchel-Scheiße kann man am PC noch umgehen, am Smartphone ohne Komfortverlust aber überhaupt nicht. Willkommen im Big Brother Zeitalter.
  8. xanadu

    xanadu Oldie

    Registriert seit:
    14 Juni 2002
    Beiträge:
    4.179

    Vorgängerversion benutzen, da kann man das ganze noch abschalten.
    [​IMG]
  9. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.546
    Windows 10 wird dir aber die Vorgängerversion mit dem 1803 Update deinstallieren.
  10. GiveThatLink

    GiveThatLink Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2009
    Beiträge:
    302
    Hat doch schon mit der 5.44 angefangen. Für ON ist das doch unerheblich, für Sachkundige kein Problem, oder?
    Erst wenn die 5.43 hier nicht mehr rund läuft, werde ich über was anderes nachdenken, solange sehe ich keinerlei Handlungsbedarf. Der Shitstorm ist bei Avast auch angekommen, ob die was ändern werden, wird sich zeigen.
    https://www.ccleaner.com/about/privacy-policy

    In der Technikerausgabe ist allerdings die Option für die Übermittlung von Daten gegeben, ob das bei der Pro auch so ist, kann ich nicht sagen.
  11. Rubb

    Rubb Rover

    Registriert seit:
    7 Oktober 2001
    Beiträge:
    7.345
    Nach meiner Beobachtung startet sich immer der "Updater" (heimlich, 3. *.exe-Datei im Install. Verzeichnis) und geht ins Inet, in den letzten Versionen habe ich den immer gelöscht ....
  12. silverrider

    silverrider The One and Only

    Registriert seit:
    7 April 2013
    Beiträge:
    1.825
    eumel_1 sagt Danke.
  13. speck76

    speck76 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2017
    Beiträge:
    600
    Das erste Desaster 2017 war ja noch halbwegs harmlos, weil von Möchte-Gern-Hackern produziert, ohne großen Schaden anzurichten. Das zweite Desaster 2018 greift nach der Übernahme von Avast viel tiefer und wurde mittlerweile nach einem Shitstorm zurückgenommen. Trotzdem sind beide Produkte (Avast Antivirus, CCleaner) für mich seitdem gestorben. Die Bordmittel Windows Defender und Datenträgerbereinigung reichen völlig aus. Wer mehr will, probiert den Wise Disk Cleaner aus oder halt den Cleanmaster. Muss aber nicht unbedingt sein, außer man wil Spuren verwischen, aber das wäre wiederum ein völlig anderes Thema.
  14. silverrider

    silverrider The One and Only

    Registriert seit:
    7 April 2013
    Beiträge:
    1.825
    Speckii das ist doch auch halbgare Monstersoftware, Werbung, buntig.....
    Wenn überhaupt, finde ich Bleachbit von @Grainger noch eine Option.
    Das Teil zeigt dir wenisten im Detail wo es rumfummelt, wenn es dann loslegt und ist ansonsten sauber von Schrott :icon_prosit:
  15. GiveThatLink

    GiveThatLink Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2009
    Beiträge:
    302
    Macht CCleaner auch, wenn man denn auf DETAILS statt AUFRÄUMEN klickt.

    Ich kann allerdings den Alternativen wenig bis nichts abringen. Begründet ist das zum einen in der unmöglichen Darstellung, den mordsmässig schlechten UIs, einige zeigen gar keine Details an oder nur gekürzt, dann die Unmöglichkeit der Funde, weil viel finden nicht automatisch "besser als" bedeutet, sondern lediglich aufzeigt, dass solche Programme bzw deren Autoren nichts dazulernen. All das, was zu Zeiten von XP oder Windows 7 möglich war, ist bei Win8 oder eher Win10 nicht mehr zugelassen bzw ist gesperrt vom System aus.

    Letztlich finden solche Programme immer nur die gleichen Einträge, die vom System erzeugt werden "klasse Tool, findet immer was" :icon_knock:
    Oder Anwender hat keinen Schimmer, was er da überhaupt löschen will, die Windows-Foren sind voll von solchen Opfa.
    Die Windows-Bereinigung ist ausreichend, wer mehr will, sollte sich auch damit beschäftigen. Und die Registry mit ihren > 100/200mb wird auch nur einmalig geladen beim Start, wer sich da über 1k Slack mockiert, der hats auch nicht besser verdient.
    Ist jetzt nicht soo schlecht, aber eben auch neugierig nach draussen. Defraggler hat sich auch überlebt.
  16. Grainger

    Grainger Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 April 2001
    Beiträge:
    10.024
    In der neuesten Version haben sie die Privacy Optionen wieder drin. :D

    Kommt mir aber trotzdem nicht wieder ins System.

    Sie haben es halt versucht und sind nach dem Shitstorm wieder zurück gerudert. Das nächste mal probieren sie es halt anders oder mal ganz was anderes, wer weiß das schon.
    Wer mein Vertrauen einmal verloren hat bekommt es so schnell nicht wieder (eigentlich nie :D).
    romeo, ultimate, eumel_1 und 2 andere sagen Danke.
  17. Grainger

    Grainger Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 April 2001
    Beiträge:
    10.024
    Wenn es um Nutzerspuren geht empfehle ich Privazer.
    Meinen Rechner nutze zwar nur ich selbst und sonst niemand, trotzdem lasse ich ab und zu mal Privazer drüber laufen.

    Da können weder CCleaner noch BleachBit mithalten, denn Privazer reinigt z.B. auch den MFT.
    Wenn man also eine Datei gelöscht und sicherheitshalber auch noch den frei gewordenen Speicherplatz überschrieben hat (was Privazer auch macht), dann bleibt für gewöhnlich immer noch ein Eintrag in der MFT übrig.
    Bei einem Reinigungslauf mit Privazer werden alle derartigen Überreste auch aus dem MFT gelöscht.

    Ist vielleicht Paranoia, aber auch Paranoiker haben Feinde. ;)
    Rubb, romeo, Lawwe und 2 andere sagen Danke.
  18. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.431
    Hallo,

    ich fand cc cleaner immer ganz praktisch, um die Registry ein wenig aufzuräumen. Macht man das nicht mehr? Vor allem, wenn es darum geht, Programme vollständig zu deinstallieren, finde ich das schon hilfreich. Wenn ich das richtig sehe, hilft da das von @Grainger vorgeschlagene BleachBit nicht weiter, oder?
  19. GiveThatLink

    GiveThatLink Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2009
    Beiträge:
    302
    Gegen Reste von Installationen hilft eigentlich nur ein vollständiges Image. Oder man testet Software auf einer VM bzw Sandbox (Win10 Enterprise bekommt ja bald eine). Ansonsten bin ich kein Fürsprecher von Total Uninstall oder Revo, ob die nun eine Reparatur anbieten danach oder nicht. Die gleichen Risiken birgt aber auch CCleaner - wenn jetzt ein ungültiger Pfadverweis für sonstige Software aufläuft, ok, das lässt sich ja prüfen, obd ie überhaupt noch vorhanden ist oder nur woanders installiert. Bei Windows heisst es kategorisch - nichts ändern, solange die Auswirkungen nicht bekannt sind. Ccleaner läuft hier eine Hand voll im Jahr, aber das ist ein Witz, was da gefunden wird, Standardkrempel. Für Windows nutze ich die Datenträgerbereinigung.
    Das fällt bei mir unter Paranopia mit Hang zur Selbstzerstörung. "Restspuren ... löschen" nennt sich das in Privazer und greift direkt in den MFT ein. Nur angetestet in einer Sandbox. 78T von 138T, beim Überflug habe ich ausnahmslos nur Codes gesehen, ob da das Systembackup vom MFT mit enthalten war, unbekannt. Ist mir einfach zu heikel. Ausserdem entziehe ich mir die Datenrettung, ist mir allerdings auf C jetzt Jahre nicht mehr vorgekommen (wohl auf anderen Laufwerken, da waren die Finger schneller als der Kopf). Zudem ist mir Privazer zuviel Gartenschlauch, da ist im UI NULL Differenzierung zu sehen bzgl Programme, alle oder nichts. Das UI selbst ist auch überfrachtet mit "kauf mich", "spende" etc - grauenhaft.

    BleachBit ist vergleichbar zu CCleaner, nach den Bildern zu urteilen, kann auch die winapp2.ini nutzen (nicht geprüft, ob identisch). Aber auch BleachBit ist mit Vorsicht zu geniessen, es scheint gleich. In den Bildern ist zB auch der Prefetch von Windows zu sehen. Davon abgesehen, dass man sich Windows kaputt-"optimiert" dadurch, ist das zB auch ganz weit weg von jeglicher Telemetrie. Oder c:\windows\softwaredistribution\download - musste ich neulich unter win10 löschen wegen kb4338822, aber das auch nur nach Aufforderung bzw Webseiten-Tip. Jegliche Browserbereinigung ist sowieso tabu, wenn man den nicht schrotten will. Ich sehe, BleachBit kann nur Dateien, dafür ist als Vorgabe nichts ausgewäühlt für die "Vorschau".
    Andre sagt Danke.
  20. Rainer Zufall

    Rainer Zufall Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    4.035
    nehme ich Geek.

    Gruss
    Rainer
  21. ATLAN

    ATLAN Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2001
    Beiträge:
    1.944
    Einfach HDGuard nutzen. Die Software macht das ganze Systemfestplatte zu einer Sandbox. Da kann man ohne Bedenken testen
    und analysieren, was eine bestimmte Software macht. CCleaner ist eh nicht gut. Hat damals bei mir einfach radikal thumbs.db
    Dateien gelöscht, ohne Rückschlüsse auf den Ordner zu nehmen. Also diese Datei z.B. im Verzeichnis von einigen Programmen
    einfach gelöscht, obwohl diese Datei gar keine von Windows angelegte Thumbs.db war, also keine Bildvorschauen enthielt,
    sondern ganz anders aufgebaut war. Einige Programme liefen danach nicht bzw. brachen den Start ab. Daß ich die Ursache fand,
    war eher Glück, da ich anhand einer Festplattenkopie einen Binärvergleich der Partitionen machen konnte und dabei auffiel, daß
    in den Verzeichnissen besagte Dateien fehlten. Nach 3 Wochen Abstand hätte ich sonst CCleaner nicht im Verdacht gehabt. Aber
    da erinnerte ich mich, daß CCleaner diese Datei in seiner Analyse auflistete und auch gelöscht hatte.
    CCleaner löschte also diese Datei nur aufgrund des Namens und machte keine inhaltlichen Abgleich oder auch keinen
    Unterschied, ob die Datei in einem privaten Bilderordner oder in einem System relevanten Programmverzeichnis lag.
    Auch prüfte CCleaner nicht, ob die Thumbs.db Dateierstellung nicht im System vielleicht schon deaktiviert
    war. CCleaner löschte einfach nur radikal, was seiner Meinung nach Müll war, ohne jegliche weitere Abfangroutine oder Prüfung.

    Jeder sollte genau wissen, wenn er etwas löscht, worum es sich dabei handelt. Um die Datei Thumbs.db zu löschen, brauche ich kein
    CCleaner. Da reicht auch eine einfache Suche inkl. verstecktere Elemente nach thumbs.db und dann kann ich die Ergebnisse selbst
    löschen und nach Verzeichnis ausschließen. Mit ein wenig Verständnis vom Betriebssystem kann man schon vieles ohne solche Tools
    sauber halten.
    Zuletzt bearbeitet: 13 August 2018
    m3rlin sagt Danke.
  22. m3rlin

    m3rlin Ich bin Groot

    Registriert seit:
    22 Juli 2001
    Beiträge:
    3.819
    HDGuard gibt es in der Version 11 wohl kostenlos. Ab Win 10 1709 ist vorbei:
    https://rdt.de/produkte/hdguard/

    !!! Hinweis !!!
    Der Einsatz von HDGUARD 10 wird nur bis zur Windows 10 Version 1709 unterstützt.

    Was ist mit 11??? Vielleicht probiere ich es mal gleich aus.

    CCleaner nistet sich in Autostart und in Services. Nach jedem Start. Lässt sich aber mit diesem auch
    gleich entfernen.

    Ärgerliche ist:
    Jedes noch so kleine Unternehmen umgeht Sandbox. :( - Avast war mal gut, habe ich runter geschmissen,
    wie ESET.

    Mein Rechner schafft es nicht, noch so viele virtuelle Umgebungen zu schaffen. AVAST will nur Geld für fragwürdiges.
    Wenn ich kein VPN will, wird weiterhin genervt ohne Ende. Automatik Aktionen, nicht einstellbar, diese ich hasse.
    MS aber genauso.


    NT:
    Sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht. 30 Tage Version.
    Zuletzt bearbeitet: 13 August 2018
  23. ATLAN

    ATLAN Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2001
    Beiträge:
    1.944
    HDGuard ist nicht kostenlos. Jedenfalls nicht das ich wüßte. HDGuard 11 kenn ich nicht.
    Den Kompatibilitätsangaben des Herstellers kann man nicht trauen.
    So wird laut deren Angabe Win XP SP3 erst mit Version 6 unterstützt,
    obwohl Version 4.6 einwandfrei mit Win XP SP3 funktioniert.
    Ähnliche falsche Angaben gibt es auch in späteren Versionangaben bzgl.
    der unterstützten Betriebssystem.
    Scheinbar will man damit zum Kauf einer höheren Version als nötig
    motivieren. Von daher würde ich mich auf diese Angabe nicht verlassen.
    m3rlin sagt Danke.
  24. deathrow

    deathrow Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juni 2002
    Beiträge:
    4.349

    Klarer Fall: der Computer hat die Macht übernommen! :icon_mrgreen:

    Wenn ich testweise CCleaner oder den von dir erwähnten Avast installiere zeigen die auf meinem Compi.
    nicht dieses geschilderte Verhalten, bzw.lassen sich diese Flausen mit ein paar Klicks recht problemlos
    und dauerhaft austreiben.
    Es drängt sich der Schluss auf, das du die Materie nicht (mehr) beherrschst. :icon_tsts:
  25. m3rlin

    m3rlin Ich bin Groot

    Registriert seit:
    22 Juli 2001
    Beiträge:
    3.819
    Will ich gar nicht abstreiten. - Mache die Zahlpolitik einfach nicht mehr mit. Bin da Patient für Shutter Island. Nicht Block C ;)
  26. deathrow

    deathrow Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juni 2002
    Beiträge:
    4.349
    Zeit für eine/n technikaffinen Pfleger/in

  27. SkAvEnGeR

    SkAvEnGeR Master of Tools

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    5.387
    Das Windows-Tool cleanmgr kann schon eine Menge bereinigen, aber bei weitem nicht alles.
    Die Kombination aus Ccleaner und cleanmgr räumt mal so richtig auf.

    Letztens gerade wieder einen PC gehabt, bei dem die Windows-LOG-files riesig waren, genau wie die Ereignis-Protokolle. Diese lassen sich über Ccleaner automatsich löschen (natürlich auch händisch) - aber werden vom cleanmgr nicht oder nur teilweise entfernt.
    Weitere Speicherfresser sind z.Bsp. Google Earth und die Browser-Caches. - Diese lassen sich mit Ccleaner über einen simplen Klick bereinigen.

    Letztendlich kann man als Admin von Welt natürlich auch sein eigenes Clean-Script schreiben oder mit "Eraser" arbeiten. Aber ein Tool, das - sinnvoll und bedacht eingesetzt - sehr nützlich sein kann, gleich zu verteufeln, finde ich schon ein wenig übertrieben.

    Weiterhin: Was regt ihr euch eigentlich über die "Datensammelwut" so eines kleinen Tools auf? Was ist denn mit Windows und Office selbst - alle großen Software-Hersteller sammeln Daten! Die einen geben es offen zu und die anderen tun dies heimlich - und das mit Sicherheit schon sein Jahren.
    Trabbler und m3rlin sagen Danke.
  28. the gun

    the gun Der Mensch soll lernen, die Ochsen büffeln.

    Registriert seit:
    12 Dezember 2001
    Beiträge:
    628
    Irgendwie verstehe ich den Cleanmgr nicht so ganz.
    Wenn ich die Hilfe aufrufe erscheinen dort Optionen wie:
    /Lowdisk /Verylowdisk
    Wenn ich die benutze, habe ich keine weiteren Möglichkeiten mehr, es gibt auch keine Rückfragen und nach einiger Zeit kommt dann die Meldung:
    Das Problem wurde erfolgreich behoben.
    Irgendwie ist es etwas unbefriedigend, wenn ich nur ahnen kann was da passiert.
  29. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.546
    Darf ich wieder einmal auf meine Signatur verweisen? (Hinweis: steht unter dem Bild!)
    Es scheint mir, du verwendest irgendwas anderes.
    Bei mir sieht der Cleanmgr (mit Adminrechten gestartet) so aus (OS: Win 7 Pro En)

    Untitled.png
  30. EchtAtze

    EchtAtze Bekannter Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2001
    Beiträge:
    5.017
    sind Command Line-Optionen von Cleanmgr, eumel.
    eumel_1 sagt Danke.
  31. the gun

    the gun Der Mensch soll lernen, die Ochsen büffeln.

    Registriert seit:
    12 Dezember 2001
    Beiträge:
    628
    So ist es, die Bilder oben beziehen sich auf den Aufruf ohne Parameter.
    Versuch' mal den Aufruf cleanmgr /lowdisk.
    Mehr Input kann ich dazu nicht geben.
  32. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.546
    Brauch ich nicht.
    Wer das wissen will, schaut in der MS Knowledgebase nach?
    Also: braucht kein Mensch, wird bei Aufruf über die GUI automatisch bei Bedarf gewählt.

    Manchmal frage ich mich echt ...
  33. the gun

    the gun Der Mensch soll lernen, die Ochsen büffeln.

    Registriert seit:
    12 Dezember 2001
    Beiträge:
    628
    Vielen Dank für deine freundliche Antwort.
    Aber du hast natürlich recht, es war ein Fehler von mir hier etwas zu fragen.
    Wer etwas wissen will schaut überall anders nach, nur nicht hier.
    mykinoki sagt Danke.
  34. ultimate

    ultimate Alle wollen alt werden. Keiner will alt sein.

    Registriert seit:
    20 Mai 2001
    Beiträge:
    2.293
    CCleaner 5.46 ist erschienen und mit der neuen Version wollen die Entwickler das Vertrauen der Nutzer zurückgewinnen

    https://www.pcwelt.de/a/ccleaner-5-46-entwickler-wollen-vertrauen-zurueckgewinnen,3452172

    @the gun
    Ärgere dich nicht!
    Manchen ist es halt nicht gegeben, sich selbst und anderen ggü einzugestehen, nicht alles zu wissen.
    Da hauen sie lieber noch mal drauf. Außerdem ...

    Joshua, mykinoki, Rubb und 3 andere sagen Danke.
  35. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.546
    Ich habe den Input von dir beantwortet, da mir das Wissen der genauen Optionen fehlte selber nachgesehen, zusätzlich für alle nachvollziehbar angeführt, wie ich es gemacht habe und meinen persönlichen Kommentar dazu abgegeben.


    @ultimate Ich empfinde meine Antwort nicht als Überheblich sondern als hilfreich, sonst hätte ich sie nicht niedergeschrieben.

    @the gun Was stört dich an meiner Antwort? Deine Frage ist beantwortet worden, weil ein anderer User dir die Benutzung des eigenen Hirns erspart hat. Nervt dich das?

    EDIT: statt Doofer User verwendet - offensichtlich für einige Mimosen zu direkt
    Zuletzt bearbeitet: 2 September 2018
  36. rabe

    rabe Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    21 Juli 2003
    Beiträge:
    5.036
    Mich stört Dein zunehmend wieder ruppiger werdender Tonfall :(. Wir können einfach nicht alle so wunderbar schlau sein wie Du :icon_lol:.

    Gruß
    rabe
    Joshua sagt Danke.
  37. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.546
    Ich war nicht schlau, deshalb habe ich nachgesehen und meinen Suchquelle angegeben.
    Was gefällt dir daran nicht? Wo ist mein Tonfall ruppig?
    "Brauch ich nicht" bezieht sich auf die Commandline-Optionen, wenn man das mißverstehen will, sollte ich besser nicht mehr hier helfen.

    Nochmal zur Erinnerung: ich habe die Frage von @the gun beantwortet, keine Ahnung was ihn an der Antwort nicht gefällt.

    Scheinbar sind außer Nazis und Linke Gutmenschen nun auch noch Mimosen an Bord?
    Manchmal fragt man sich echt!
    Es sollten wirklich allle Beteiligten aufhören, zwischen den Zeilen zu lesen und Dinge hineinzuinterpretieren, die nicht geschrieben wurden!

    Hier ist das Tech und FAQ, da werden Fragen beantwortet und Tipps gegeben, genau das habe ich getan!

    TIPP für Windows 7 Benutzer: CCleaner in der Version 4.17, reicht auch.

    EDIT: im quote von jr33 einen typo gesehen und hier korrigiert - diese Lenovo-Tastatur vom E560 ist der letzte Mist, entweder doppelte oder gar keine Buchstaben.
    Zuletzt bearbeitet: 2 September 2018
  38. rabe

    rabe Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    21 Juli 2003
    Beiträge:
    5.036
    Ernst gemeinte Frage? Okay, nur für Dich ;):
    Das ist ruppig! Und btw.: Dein ständiger Hinweis auf Deine Sig nervt langsam.

    Grußß
    rabe
    Joshua sagt Danke.
  39. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.546
    Wenn an sich die Fragen hier so ansieht, ist der Hinweis auf meine Signatur berechtigt.

    The gun hatte nach der Bedeutung der Commandline-Optionen gefragt, diese Frage habe ich ihm beantwortet.
    Er hat einen seltsamen Kommentar auf meine Antwort in #32 verfasst, darauf bezog sich der von dir zitierte Satz.
    Bitte nicht die zeitlichen Zusammenhänge vertauschen!

    Aber mal ehrlich? Wo sollte man sonst nachsehen, wenn man eine Frage zu einem Detail in einem Microsoft OS hat? Da er nicht darauf gekommen ist, habe ich den Denkanstoß gegeben und die Antwort höflicherweise gleich mit zitiert.
    Wieder falsch?

    Auch wenn ich mich wiederhole:
    manchmal frage ich mich echt ...

    EDIT: typo
    Zuletzt bearbeitet: 3 September 2018
  40. jr33

    jr33 .....

    Registriert seit:
    10 Juli 2005
    Beiträge:
    10.104
    Nun meine kleine verwirrte Lieblingsbulette,
    es sei mir gestattet, dir etwas aus der Orientierungslosigkeit heraus
    auf den richtigen Pfad zu helfen. :icon_knud:
    Du irrst, denn du befindest dich hier im „News-Nö-Forum“.
    Das „frag de Muddi oder den Pfleger-Forum" befindet sich nebenan. :icon_mrgreen:

    Ohne jetzt den Status Quo (nein, nicht die Supertruppe!) des OT zu kennen:
    Du befindest dich auf dem CC(C)B. Punkt.

    Ersteres kommt schon ab und an mal durch. [​IMG]

    Und was das Zweite betrifft: nicht jeder kommt mit der
    direkten aber herzlichen & ehrlichen preußischen bzw.
    berlinerischen Kodderschnauze klar, Regionalbedingt.
    Damit sind wir dann wieder bei dem Mimöschen. [​IMG]


    Schönen Sonntag noch & Gruß an die GötterGattin,

    bis dann, irgendwann. [​IMG]
    eumel_1 sagt Danke.
  41. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.357
    Nicht der Hinweis auf diese Signatur nervt. Sondern eher dass es immer wieder nötig ist darauf hinzuweisen. Es ist hier doch immer noch üblich dass bei Hilfeersuchen immer wieder die notwendigsten Informationen fehlen. So ist man gezwungen sich auf Vermutungen zu verlassen.
    Also ist das nervige Problem doch dass die Anfragen falsch formuliert werden.
    eumel_1 sagt Danke.
  42. ultimate

    ultimate Alle wollen alt werden. Keiner will alt sein.

    Registriert seit:
    20 Mai 2001
    Beiträge:
    2.293
    Wir sind hier doch hier nicht in einer deutschen Amtsstube, in der jeder
    sich einem festgelegten Verfahren unterordnen und sich möglichst
    vorher alles Kleingedruckte respektive der Signaturen durchgelesen
    haben muss :icon_tsts:
    Joshua und Mr. Big sagen Danke.
  43. Mr. Big

    Mr. Big old geezer

    Registriert seit:
    2 Januar 2002
    Beiträge:
    10.503
    Damit hast du schon Recht! Allerdings gebe ich zu bedenken dass gerade Hilfesuchende nicht immer exakt und im IT-Sprech ihr Problem beschreiben können weil sie keine Profis sind.
    Joshua sagt Danke.
  44. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.357
    Der Hinweis kommt ja auch nicht sofort. ;) Und auch nicht immer. ;)
    Aber wer Fragen hat muss sich gefallen lassen, dass zur Beantwortung gerade technischer Fragen in der IT auch etwas an Hintergrundinformationen geliefert werden müssen. Der Querschnitt des Netzkabels ist da eher nicht so wichtig. ;)
    Aber es gibt immer wieder Anfragen, auf die man ohne mehrfacher Rückfrage keine sinnvolle Antwort geben kann. Außer natürlich man greift zur Kristallkugel und fängt an zu spekulieren und zu vermuten.
    Und wenn nicht spätestens dann von der anfragenden Seite keine Erläuterungen kommen, ist es schwierig direkt eine passende Lösung zu finden.
  45. Mr. Big

    Mr. Big old geezer

    Registriert seit:
    2 Januar 2002
    Beiträge:
    10.503
    Auch damit gebe ich dir natürlich Recht. Ich habe aber schon auch den Eindruck dass es ab und an auch vorkommt dass jemand ziemlich schnell "angeschossen" wird weil er sein Problem für den Profi nicht ausreichend verständlich formulieren kann.
    Joshua sagt Danke.
  46. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.357
    Das kann schon mal passieren wenn man bei dem gleichen User immer wieder nachfragen muss. ;)
    Meistens wird ja schnell klar dass der Fragesteller kaum oder nur wenig Ahnung von dem Problem hat. Und dann wird nachgefragt.
    Leider wird aber auch bei den Antworten von einigen auf Halbwissen oder Vermutungen zurückgegriffen, was ebenfalls nicht zielführend ist.
    Am lustigsten fand ich immer wenn jegliches Problem auf defekte Speicherriegel, Grafikkarten oder Netzteile geschoben wird. Vor allem wenn es sich um Softwarebugs oder Bedienungsfehler handelte. ;)
  47. ATLAN

    ATLAN Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2001
    Beiträge:
    1.944
    Um zum eigentlichen Thema zurück zu kommen, angeblich rudert Avast mit der Version 5.46 wieder zurück.
  48. xanadu

    xanadu Oldie

    Registriert seit:
    14 Juni 2002
    Beiträge:
    4.179

    Und was hat sich nun verändert, außer das dort jetzt anonymous steht ?

    [​IMG]
  49. naranek10

    naranek10 Unbekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    543
    Die Versionsnummer. Mit v5.46 wurde das alte Verhalten wieder eingeführt.
    Zuletzt bearbeitet: 3 September 2018
    m3rlin sagt Danke.
  50. m3rlin

    m3rlin Ich bin Groot

    Registriert seit:
    22 Juli 2001
    Beiträge:
    3.819
    Fragen, weswegen meiner Dummheit:
    CCleaner kann ich nur über dem Taskmanager beenden.
    Von Stunde zu Stunde nistet es sich in Autostart und "Planer" ein.