Erledigt Booten von externem Laufwerk (USB 3.1)

Hallo Boardies,

ich habe auf einer SSD ein aktuelles Ubuntu 18.04 installiert. Die SSD hatte ich intern angeschlossen. Nun möchte ich diese ausbauen und als externes USB 3.1 Laufwerk an meinen PC anschliessen.
Wie muss ich dazu den Bootloader modifieren, damit ich davon booten kann? Ich finde dazu keine wirklich vernünftige Anleitung.

Danke wie immer und bin für jeden Tipp sehr dankbar.

Grüsse und bitte bleibt alle Gesund

Dr.Windos
 
Zuletzt bearbeitet:
@Brian

Danke dir für den Link. Ok, aber bei der Installation als internes Laufwerk wurde vom Ubuntu Grub als Bootloader installiert. Nun möchte ich ihn nur so modifizieren, dass er auch von der SSD als externes Laufwerk booten kann. Für mich die beste Lösung wäre wenn ich alternativ intern oder extern booten könnte?
 

Brian

Username
Hast Du einfach mal versucht von der Platte zu booten? Das könnte
schon funktionieren, da in der Regel das Bootdevice auch hd0
für Grub ist unabhängig davon ob das intern oder extern läuft.

Wenn da doch etwas vertauscht ist mit der Reihenfolge, dann
sollte Grub selber dennoch laden. Dann musst Du in Grub heraus
finden welche Platte /boot/ und / hat. Kennst Du die
Tab-Vervollständigung von Grub?

 

Rubb

Rover
Mit dem Booten, das sollte doch (je nach Hardware-Hersteller) mit den Zaubertasten (F11 / F8 .... usw.) funktionieren, das man die Temporäre Boot-Funktion auswählen kann, oder habe ich etwas nicht bedacht?
 
Guten Morgen Zusammen,

also ich kann natürlich das Bootmenü aufrufen und das externe Laufwerk Laufwerk auswählen, aber dann bekomme ich eine Fehlermeldung. Schaue mir das ganze heute oder morgen noch einmal genauer an und berichte, welche Meldung Grub ausgibt.

Danke euch und ich wünsche allseits einen guten Start in die neue Woche
 
Zuletzt bearbeitet:

Brian

Username
Beim Booten solltest Du mit ESC ins Grub Menu kommen. Dort dann
den ersten Eintrag auswählen und "e" drücken. Dort suchst Du dann
das "set root=" und löschst alles hinter dem "=" ist und gibst
dann eine offene Klammer ein "("

Ab jetzt solltest Du mit TAB-Vervollständigung selber
herausfinden können welche Partition Dein root device ist. Der
Rest sollte noch stimmen, daher dann mit F10 booten Den Eintrag
merken und danach grub mit dem neuen Eintrag versehen und
update-grub ausführen.
 
Guten Morgen Zusammen,

ich werde es als internes Laufwerk belassen. Ich konnte das Problem nicht lösen wie gewünscht und da das Linux einwandfrei funktioniert als internes Laufwerk will ich es nicht ändern.
Danke trotzdem für die Anregungen, die ich gerne zu einen späteren Zeitpunkt noch einmal aufgreifen werde.
 
Oben Unten