Bluetooth Sender und in ear Kopfhörer

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von lessie, 7 Juli 2018.

  1. lessie

    lessie Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    6.681
    Hey,

    meine Mutter braucht zum TV hören Kopfhörer sonst ist es arg laut:) Bisher hatte sie so was fertiges. Da sind nun die Kabel gebrochen und gibt wohl keine Ersatzteile.
    Nun dachte ich was neues. Irgendwie kommt mir das arg teuer. Nun dachte ich nen Sender und ein schönes Paar in ear Kopfhährer deren Sitz ok ist.

    Bei den fertigen Produkten, sei es Sennheiser oder andere sind entweder die Ohrstöpsel nicht angenehm, oder zu schwer oder Akku taugt nichts usw.

    Jetzt dachte ich an so was: Avantree Bluetooth 4.2 Transmitter Sender und so was: Aukey EP-B40 oder ähnliches.

    Leicht und sollte doch auch klappen oder?


  2. Harrse

    Harrse Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Dezember 2001
    Beiträge:
    494
    Ich rate zu den Geräten von Sennheiser (nicht Infrarot). Sie sind technisch simpel und bedienungssicher. Im Ständer laden sie sich auf, Lautstärke ist ein großes Drehrad. Das kann meine 95jährige Schwiegermutter.
    Bluetooth-Lösung benutze ich selbst, aber ich muss immer ans Aufladen denken. Außerdem kann ich mit den öfter etwas hakeligen Bluetooth-Verbindungen umgehen. Vom Tragekomfort ist das natürlich viel besser. Vielleicht findest du bei Ebay gebrauchte Geräte aus Todesfall.
    Cosmo sagt Danke.
  3. lessie

    lessie Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    6.681
    Bei Sennheiser finde ich aber den Preis arg happig.
  4. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.301
    Hallo,

    dafür sind sie gut. Ich habe auch nur noch Sennheiser in Gebrauch (bis auf einen Studiokopfhörer für 300+€).
  5. Cosmo

    Cosmo Team (Founder) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    7.262
    Mein Vater und meine Schwiegermutter haben auch einen von Sennheiser mit großem Drehrad für die Lautstärke in der Funk-Version. Ich hatte unsere als Hörhilfe über die Krankenkasse angeschafft. Da spielte der viel zu hohe Preis keine große Rolle. Die Geräte gibt es auch bei eBay.

    So einen:

    https://www.ebay.de/itm/Sennheiser-...723950?hash=item2142bed72e:g:R-QAAOSwoKFbPI4G

    Wird bei uns häufig benutzt. Unten am Ohrbügel-Gelenk ist ein Mikroschalter, der das Gerät beim Aufsetzen einschaltet. Dieser ist kaputt gegangen und die Fa. Sennheiser wollte mir keinen neuen Mikroschalter liefern, worüber ich stinksauer war. Im Elektronik-Handel habe ich den passenden Mikroschalter nicht gefunden.

    Eine Alternative, nicht unbedingt mit Bluetooth aus Gründen von #2, würde mich auch interessieren.
    lessie sagt Danke.
  6. schwaller

    schwaller Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2001
    Beiträge:
    968
    mag es geben - aus früherer beruflicher erfahrung kann ich jedoch sagen, das es kaum besseres als sennheiser in dem bereich geben wird. (abgesehen von hörgeräte anbindungen. welche aber oft als schwehr bedienbar von älteren empfunden werden).

    viele andere können die benötigten hohen lautstärkepegel nicht (stichwort begrenzung)
    oder fangen bei grösseren lautstärken an zu "schrebbeln".

    sind kompliziert von der bedienung (daher fällt bluetooth raus, das ankoppeln bekommen ältere meist nicht alleine hin und auch wenn es 100 mal direkt funktioniert kommt das 101 mal zu unpassendster zeit die rückmeldung - tutu schon wieder nicht)

    lange rede - kurzer sinn: sennheiser ist da von mir die klare empfehlung!
    und gucken, ob man über ärtzliche hörhilfe zuschuss von der krankenkasse erhält. (die guten gelten ganz offiziell als hörhilfe)
    Cosmo sagt Danke.
  7. RichyZuHause

    RichyZuHause Alter mit Ego

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    1.890
    Avantree als Sender kann ich empfehlen.
    Habe von denen ein Sender/Empfänger, läuft bestens.
    Cosmo sagt Danke.
  8. Jens

    Jens ¯¯¯¯¯

    Registriert seit:
    27 August 2001
    Beiträge:
    4.399
    Avantree ist gut. Du musst darauf achten, dass sowohl Empfänger (also die Ohrstöpsel) als auch Sender aptX LowLatency (LL) unterstützen, sonst gibt es eine Verzögerung bzw. ist nicht Lippensynchron.
    Sennheiser im BlueTooth-Bereich empfehle ich definitiv nicht! Die haben ihr BT zugerammelt und die Geräte sind nur untereinander kompatibel.
    Avantree hat auch InEars. Schau Dich mal dort um: http://www.avantree.com/category-bluetooth-headset-18

    PS: Avantree hat auch BT-Transmitter, die aptX LL an 2 Geräte gleichzeitig liefern. Falls Dein Opa auch mithören will ^^ Da musst Du genau in den Specs nachschauen, ob der Transmitter das leistet. Normalerweise kann sich der Transmitter nur mit einem Gerät per per aptX LL verbinden. Das zweite Gerät läuft dann nur mit dem normalen aptX.

    PPS: Bei mir zu Hause läuft auch alles über Bluetooth:
    PC -> Kopfhörer: Avantree Leaf + Plantronics Backbeat Pro
    PC -> Aktivboxen: Avantree Leaf + Wavemaster Two Neo (an den Boxen hängt zusätzlich noch ein Yamaha MusicCast WXAD-10 WLAN-Streamer) / Der Leaf ist auch Rückkanalfähig.
    TV -> Kopfhörer: Avantree Oasis + Plantronics Backbeat Pro
    Zuletzt bearbeitet: 25 Juli 2018
  9. lessie

    lessie Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    6.681
    da sehr ich gerade das
    Wireless In-ear Headphones Transmitter Set for TV Watching

    das werde ich mal bestellen, denn meinem Schwiegervater, der die Sennheiser Dinger hat tut es weh, wenn er die länger trägt und die so runterhängen.
  10. schwaller

    schwaller Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2001
    Beiträge:
    968
    da vermute ich aber, das nicht das optimale passtueck ausgewaehlt wurde. ist dies zu gross oder zu klein, so ist meist a) klang und lautstaerke sowie b) tragekompfort beeintraechtigt.

    dies muss ausprobiert werden und gerade bei aelteren menschen, die soetwas nicht kennen sollte man mit der kleinsten groesse anfangen und gucken wie es passt. dann die mittlere und zuletzt evtl das groesse passtueck verwenden.

    unangenehm wird es besonders, wenn ein zu grosses passtueck verwendet wird.
  11. RichyZuHause

    RichyZuHause Alter mit Ego

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    1.890
    Trotz aller Anpass-Bemühungen gibt es aber Menschen, die kommen nicht mit In-Erars zurecht.
    Meine Alleinzigste z. B. kann nichts länger als ein Q-Tip putzt direkt im Ohr vertragen.
    Sie hat jetzt meine PowerBeats.
    Diese halten durch einen Bügel über dem Ohr, der Lautsprecher „schwebt“ dann über dem Gehörgang.