Erledigt BIOS Updaten von uralt PC

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von Yupanqui, 14 März 2019.

  1. Yupanqui

    Yupanqui Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    975
    Ich habe einen alten Computer mit einem Gigabyte GA-Ep43-DS3L als Mainboard. Das Betriebssystem ist ein Windows 10 mit 64 Bit.
    Das neuste BIOS ist von 2009. Dies habe ich mir heruntergeladen.
    Der normale Weg des BIOS-Updates ist, in das BIOS zu gehen und dort mit F8 das Flash-Tool aufzurufen. Danach kann man die neuen BIOS-Dateien suchen. Leider sucht er nur nach dem Floppylaufwerk. Darüber verfügt der PC aber nicht.
    Danach habe ich versucht mit verschiedenen Brennprogrammen und verschiedenen Start ISOs eine bootbare CD mit dem neuen BIOS-Dateien zu brennen. Immer zeigt der PC beim Booten eine "invaldid system disc" an.
    Eine alte MTDVD startet jedoch beim Booten endet aber irgendwann mit Blue Screen.
    Mein USB-Stick wird zwar im BIOS angezeigt, aber er lässt sich nicht booten.
    Aus dem laufenden Windows lässt sich die Flashspi.exe auch nicht starten.

    Wie schaffe ich es am einfachsten das BIOS zu erneuern?
    Kann ich z.B. von einer Sergei Strelec PE, die beim neuen BIOS enthaltene Flashspi.exe anklicken und dann wird geupdated?
  2. taurec

    taurec Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    1.282
  3. Yupanqui

    Yupanqui Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    975
    Das geht leider nicht
  4. Theoderix

    Theoderix Miesepeter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    3.350
    Nur kurz nachgefragt, weil das wohl notwendig ist wenn man von USB flashen möchte, hast du im BIOS
    stehen?
    Und
    ist der Fall?

    Kannst du denn auch das alte BIOS nicht auf den Stick schupsen, wie in der Anleitung von Gigabyte beschrieben?
    Zuletzt bearbeitet: 14 März 2019
  5. Cosmo

    Cosmo Team (Founder) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    7.463
    Mit HIRENS-Tools CD den Rechner booten, im Auswahlmenue "NTFS für DOS" auswählen, dann kann man auf die Festplatte des Rechners zugreifen, wo man sich vorher das BIOS Update ausgepackt und zurechtgelegt hat. Dann kann man unter DOS den DOS-BIOS Updater starten, der eigentlich normalerweise von Diskette starten möchte.
  6. Yupanqui

    Yupanqui Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    975
    Danke euch Beiden.

    Legacy USB storage detect" auf "Enabled"

    Das war der Übeltäter.

    Nun hat es funktioniert.

    Cosmos Lösung hört sich auch interessant an. Das werde ich beim nächsten Mal ausprobieren. :D