Biete: Winrar 5.1 für OS X (bottled)

xtraa_

Serviervorschlag
Hab mal Winrar 5.10 in eine Bottle gesteckt, da es mit anderen Entpackern doch selten,
aber regelmäßig zu Problemen mit besonders gepackten Dateien kommen kann. Fürs
tägliche entpacken sind die anderen einfacher, aber WinRAR versagt einfach nie, wenn
andere mal streiken.

Läuft bei mir super soweit unter Mavericks, ist allerdings die 32bit Version.

http://we.tl/qUiIl0GGLJ

Der Registrierungs-Key für die legal erworbene Lizenz muss an folgenden Ort kopiert werden:

(Rechtsklick auf Winrar, Paketinhalt zeigen) - dann unter

Contents/Resources/drive_c/Program Files/WinRAR/

Ansonsten ist es ne 40 Tage Trial, vielleicht ist das aber in einer Bottle eh egal.

Gruß
xtraa
 

equipe

Zeitreisender
Hallo xtraa,

vielen Dank dafür! Ich habe es einfach mal heruntergeladen, auch wenn ich stark bezweifle, dass das jemals bei mir zum Einsatz kommen wird. Nun würde mich doch mal interessieren, was für "besonders gepackten Dateien" das sein sollen, die sich nur mit einer Windows-Anwendung entpacken lassen. Hast Du da echt Probleme mit? Welche Software verwendest Du denn unter OS X? Ich habe mit diesem hier eigentlich noch alles entpackt bekommen:

http://www.eigenlogik.com/entropy/

Besten Gruß
equipe
 

frosch

Bekanntes Mitglied
Eine "bottle" ist ein Container von wine ( oder ähnlich) der die entsprechenden windows librarys bereitstellt um windowspromme unter osx laufen zu lassen.

VG Frosch
 

xtraa_

Serviervorschlag
Hallo xtraa,

vielen Dank dafür! Ich habe es einfach mal heruntergeladen, auch wenn ich stark bezweifle, dass das jemals bei mir zum Einsatz kommen wird. Nun würde mich doch mal interessieren, was für "besonders gepackten Dateien" das sein sollen, die sich nur mit einer Windows-Anwendung entpacken lassen. Hast Du da echt Probleme mit? Welche Software verwendest Du denn unter OS X? Ich habe mit diesem hier eigentlich noch alles entpackt bekommen:

http://www.eigenlogik.com/entropy/

Besten Gruß
equipe

Tja, das frag ich mich hin und wieder auch :D Eigentlich sollte der Standard ja klar sein, dennoch gab es hin und wieder probleme. Welche RARs das genau waren weiß ich nicht mehr, wohl aber dass es einige gibt, die sich weder mit Rucksack, UnrarX noch mit Entropy entpacken ließen, wohl aber mit Stuffit, andere wieder nicht mit anderen Programmen etc pp.

Besonders schwierig wird es manchmal, da viele Unpacker unter OSX Archive gar nicht reparieren können. Extra dafür hatte ich dann MacPar.

Irgendwann hab ich überlegt und alle runtergeschmissen, da WinRAR nach wie vor einfach den besten Nutzen bietet. Für unkomplizierten täglichen Gebrauch benutze ich nach wie vor Entropy, da man hier auch einzelne Dateien aus Archiven extrahieren kann und eine Vorschau bekommt.

LG
xtraa
 
Oben Unten