AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

Dieses Thema im Forum "Mac" wurde erstellt von Sam, 12 Januar 2007.

  1. Sam

    Sam Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2003
    Beiträge:
    201
    Als begeisterter Abonnent von Save.TV lagern sich hier haufenweise AVIs ab, die alle vorn und hinten ein wenig zu lang sind. Für die "Lagerung" will ich sie aber natürlich zuschneiden.

    Das tue ich im Augenblick noch mit VirtualDub über diese geniale Funktion "Direkte Streamkopie". Effekt: Das dauert nur wenige Minuten, da ja das Material nicht neu gerendert werden muss.

    Nun steige ich aber auch hier bald um auf den Mac und habe mit Schrecken gesehen, dass es VD nicht für MacOS gibt.

    Kennt jemand eine passende Alternative? Wär super!


    Gruß von Sam
  2. DrSnuggles

    DrSnuggles Xanatos

    Registriert seit:
    31 Oktober 2004
    Beiträge:
    21.081
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    Keine Ahnung ob es was vergleichbares gibt, aber es wird dir vermutlich öfter passieren, daß es irgendwas nützliches nicht gibt.
    Parallels Desktop + Windows helfen dann gut.
  3. Sam

    Sam Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2003
    Beiträge:
    201
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    Jaaaa, schooon. Aber soooo schnell will ich ja noch nicht aufgeben ;)

    Zumal ich bisher bei solchen Suchen oft etwas noch Besseres gefunden habe. Das beste Beispiel für mich die Outliner (OmniOutliner, DevonThink, Journler und Mori) - mittlerweile würde ich deretwegen schon umsteigen.

    Also weiter...


    Gruß von Sam
  4. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    lol, ich schmeiß mich weg :D

    Ok, dafür brauchst Du wohl kein VD. :yo

    Mach das Avi einfach mit Quicktime auf. In der Abspielleiste sind zwei Marker,
    einer für Beginn und einer für Ende. markiere Deinen Bereich und zieh ihn auf
    den Desktop.

    Fertig ist Dein geschnittener Film. :icon_prosit:

    Du musst ihn jetzt noch mal aufmachen und unter Ablage auf Speichern gehen.
    Sonst macht er nur einen Verweis.

    [​IMG]
  5. Sam

    Sam Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2003
    Beiträge:
    201
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    @ xtraa_
    Schmeiß Dich nur nicht so weit weg, dass ich Dich nicht mehr dankbar drücken kann :icon_knud:

    Nach meinen bisherigen Erfahrungen ahnte ich ja bereits, dass es da eine elegante Lösung gibt. Aber dass sie sooo elegant wäre, hätte ich denn doch nicht gedacht! Wieder was gelernt, hab Dank!


    Gruß von Sam
  6. KellerKind

    KellerKind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12 Januar 2002
    Beiträge:
    457
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    hab jetzt versucht so vorzugehen wie beschrieben, aber er speichert bei mir immer als mov datei, ich will aber avi beibehalten. Geht das oder mache ich was falsch?
  7. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    .mov ist zwar auch mpeg4, aber wenn Du trotzdem .avi haben möchtest,
    dann kannst Du den Film unter Ablage>Exportieren in einige Formate
    speichern, da ist auch avi dabei :yo
  8. Sam

    Sam Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2003
    Beiträge:
    201
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    Wie nah das beieinander liegt, kann man u.a. daran erkennen, dass das Speichern rasend schnell geht. Sicher kein großes Re-coden.

    Schönen Dank auch für den Hinweis mit der Ablage. Hatte ich auch noch nicht entdeckt, sondern war immer froh mit den MOVs :yo


    Gruß von Sam
  9. Wolf Larsen

    Wolf Larsen Kapitän

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    2.560
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    Ich glaube, die meisten mögen Quicktime nicht oder haben keine Beziehung zu dem Programm, weil man zunächst der Meinung ist, dass es überhaupt nichts kann. Ich glaube, noch nie konnte ich einen Film mit Quicktime öffnen. Für mich ein vollkommen albernes und nutzloses Programm.

    Wolf
  10. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    Das mag für Windows zutreffen - obwohl es auch dort alles abspielen sollte.
    Unter OS X kannst Du eben noch ein bischen mehr damit machen, weils
    eine Systemkomponente ist.

    Allein in Videos direkt Links reinzusetzen find ich der Hammer. Das erste mal
    stand bei einem Podcast in dem eine Soft vorgestellt wurde, "hier klicken um
    die Seite zu besuchen" und ich dachte, hä? Wollen die mich veräppeln? Wieso
    in ein Video klicken.. aber war natürlich geil dann, als das tatsächlich gefunzt
    hat :D

    Und von den Codecs her: also Du kanst auch Filme aufnehmen und Formate
    wie H.264-, 3GPP- & 3GPP2. Nunja, und wenn Du H.264 mal gesehen hast,
    dann sollte Dich das Verhältnis von Größe zu Qualität auch überzeugen :)

    Andererseits... welche Anwendung ist unter Windows nicht albern?

    :p
  11. DrSnuggles

    DrSnuggles Xanatos

    Registriert seit:
    31 Oktober 2004
    Beiträge:
    21.081
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    Tut es aber nicht.

    Und in dem Punkt ist Apple um keinen Deut besser als MS.

    H.264 ist sehr gut, erzeugt allerdings eine sehr hohe CPU-Last.
  12. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    wtf... Ist mir echt noch nicht aufgefallen.

    Jup, das stimmt. Es enthält aber immehin kein AtiveX :D

    Bit Du Dir da sicher? Ich bin immer sehr begeistert von dem ruckelfreien
    Einzelbildscrolling. Daher hab ich das noch nicht bemerkt (im gegensatz zu
    Rat-DVD z.B.)

    Gruß,

    xtraa
  13. DrSnuggles

    DrSnuggles Xanatos

    Registriert seit:
    31 Oktober 2004
    Beiträge:
    21.081
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    Versuch mal ein Microsoft ASF, Ogg Media oder Matroska abzuspielen.
    Das geht alles nicht mit Quicktime.
    Im Verhältnis zu VLC oder mplayer ist Quicktime selbst auf einem Mac ein absolut müder Player.

    Ja, kannst du auch in der Wikipedia nachlesen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/H.264

    Bei niedrigen Auflösungen oder bei einem aktuellen Dualcore Boliden.
  14. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    ASF und Matroska funzen natürlich problemlos, nur OGM (noch) nicht.

    Aber OGM hab ich ehrlich gesagt auch noch nie gesehen :o und im Gegensatz
    zum Mediaplayer der kein H.264 kann(oder ist WMV9 das selbe?), sieht Quicktime
    doch auch ganz gut aus, würd ich sagen.

    Dann hat da wohl einer Blödsinn geschrieben:

    848x480 HighDef, Codec H264, AAC Timecode und 2 Kanäle.

    Da ruckelt gar nichts auf einem Athlon64 mit 1GB Ram, wenn ich mit den
    Pfeiltasten die Einzelbilder durchscrolle. Siehe CPU Auslastung rechts unten.

    [​IMG]

    Gruß,

    xtraa
  15. DrSnuggles

    DrSnuggles Xanatos

    Registriert seit:
    31 Oktober 2004
    Beiträge:
    21.081
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    Welche Version?

    OGM dürfte noch eher verbreitet sein als Matroska

    Teufel oder Belzebub. Beides ist Schrott.

    Lass gut sein, du hast keine Ahnung von Videokompression.

    Versuch mal einen HD-Video in MPEG2 vs. H.264 in Echtzeit anzuschauen und sieh dir dann die CPU-Last an.
  16. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    ASF WMV etc von Microsoft ist immer die aktuelle, für Matroska musst
    Du mal bei Sourceforge schauen. Apropos: Wann hast Du das letzte mal
    ein .mkv gesehen? Vermutlich grade gestern. :D

    Sehe ich nicht so. Nehmen wir mal VLC oder MPC: Super, wenns um die
    Codecs geht. Aktive Links in Videos? Fehlanzeige. Das wird zukünftig
    eine verstärkte Rolle spielen.

    Der Mediaplayer verliert für mich bei der Library Musikverwaltung, die
    bei Apple zum Glück ausgegliedert ist in iTunes. Das ergibt Sinn, da man
    sonst ein Softwaremonstrum wie den Mediaplayer zum Resultat hat.

    Codecs bei QT sind geschlossene Pakete, die einfach in einen QT-Ordner
    kommen um sie zu verwenden und keine installation brauchen. Dadurch
    zerschießt man sich nicht das System wie mit diversen Codecpacks unter
    Win.

    Ich hab Dir ja einen Screenshot geschickt, da hast Du es schwarz auf weiß.
    Dein Argument ist also zu vernachlässigen, die CPU-last liegt bei 18% in
    OS X.

    In Zahlen sieht das sieht wie folgt aus, und damit Du nicht mit OS kommst,
    unter Linux und XP:

    H.264 Linux: 20% / XP: 25%
    DivX Linux: 14% / XP: 16%
    XVID Linux: 18% / XP: 13%
    WMV8 Linux: 28% / XP: 18%
    MPEG2 Linux: 5% / XP: 12%

    Wie Du siehst, ist mein Screenshot also realtypisch. Die Qualität ist bei H.
    264 dann MPEG2 überlegen. Ein weiterer Vergleich zwischen mpeg2 und
    mpeg4 ist reine Glaubensfrage.

    Dass es bei XP 25% verbraucht ist krass, mag an Windows liegen. Bei mir
    ist AVI etwas träge, wobei man da auch nicht wirklich von Einzelbildern
    sprechen kann.

    Gruß,

    xtraa
  17. Wolf Larsen

    Wolf Larsen Kapitän

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    2.560
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    Heute wollte ich zwei VOBs zusammenfügen, schneiden und dann in ein vernünftiges Format konvertieren. Da steht man da.

    Wolf


    Edit:
    Gerade etwas ähnliches gefunden wie TMPEG Xpress für DOSe.
    MPEG Streamclip. Funktioniert mit Quicktime MPEG-Plugin.
    Vobs öffnen, Schneiden, Konvertieren (als MPEG) oder Exportieren als was auch immer. Prima finde ich den Unterschied zwischen dem Konvertieren und dem Exportieren. Konvertieren macht aus dem VOB ein MPEG. Geht schnell. Exportieren wandelt in ein komplett anderes Format und man kann Filter anwenden (Beschneiden, Helligkeit, Vergrößern etc.). Dauert.
  18. DrSnuggles

    DrSnuggles Xanatos

    Registriert seit:
    31 Oktober 2004
    Beiträge:
    21.081
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    Wenn du das sagst.

    sehr beeindruckend. Ein Screenshot auf dem man nichts interessantes sieht.

    Beeindruckende Quelle, sehr seriös und sehr exakte Beschreibung des Tests:
    http://www.slashcam.de/info/bestmoegliche-Komprimierung-187604.html

    Bei mir erzeugt
    http://freedive.de/tmp/codecs/spinnerdolphinsHC3_816_H264.MOV
    auf einem Core 2 Duo E6600 mit 2 GB RAM, WXP SP2, VLC 0.8.6a ca. 3-4% CPU-Last
    Der Rest verbraucht so wenig, daß das nicht messbar ist.

    Ja klar.

    Nimm mal HD-Material zur Hand:
    http://orange.blender.org/download

    Natürlich ist die Qualität von H. 264 viel viel besser als die von MPEG2 bei gleicher Bitrate, dafür muss man dann halt die entsprechende CPU-Power mehr einsetzen.
  19. Wolf Larsen

    Wolf Larsen Kapitän

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    2.560
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    Ich habe z.B. noch keine richtige Option gefunden, ein VOB/MPEG auf eine bestimmte Dateigröße, etwa 750 MB AVI zu bekommen. Bei MPEG Streamclip kann man unter den Divx-Optionen zwar eine Größe eingeben, der OK-Button kann dann aber nicht mehr gedrückt werden.
    Ich fand auf DOSe den AutoGordianKnot halt ideal. Er macht das perfekt. Richtiges Format, richtiges Beschneiden, Endergebnis immer super.

    Wolf
  20. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    das hat nun ja nichts mit QT zu tun. ich denke der Windows Media-
    player wird das waaahrscheinlich auch eher weniger im Angebot
    haben :icon_lol:

    Nein, das geht natürlich mit Standardsoft für Mac, nimm mal Handbrake

    [​IMG]

    und gib dann die Tagetsize ein. Als Codec kannste ja mal H.264 auswählen.

    Why? because we can :D

    Achte sonst mal auf den Zeitunterschied zu Windows beim rippen. :yo

    Gruß,

    xtraa
  21. Skaminista

    Skaminista Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 September 2002
    Beiträge:
    494
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    Also mit Ogg Media hab ich mit Itunes weder mit Quicktime keine Probleme.
    Flip4Mac sollte man schon haben :)

    http://www.microsoft.com/windows/windowsmedia/player/wmcomponents.mspx
  22. Cosmo

    Cosmo Team (Founder) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    7.542
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    Mal eine kurze Rückfrage: Kommen die Save.tv Filme im DivX oder im WMV- Format? In den Save.tv AGBs ist nur was von WMV die Rede.
  23. Sam

    Sam Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2003
    Beiträge:
    201
    AW: AVIs schnell schneiden (sowas wie VirtualDub für den Mac)

    Mittlerweile kann man bei Save.TV wählen zwischen .wmv und .divx

    Letztere kommen in durchaus brauchbarer Qualität.


    Gruß von Sam