Software Frage (automatsiches) Backup für PC ..

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von King TuT, 16 Mai 2019.

  1. King TuT

    King TuT Mumie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    2.943
    Hallo!
    Ich bräuchte bitte mal ein paar Tipps und Ratschläge für euch.

    Aufgabe: 1 PC (der wohl ständig an ist) und ein Laptop (nicht ständig vor Ort) sollen regelmäßig gesichert werden - am liebsten auf ein vorhandenes (Synology) NAS.

    Idee wäre, das Notebook wöchentlich zu sichern wenn er im lokalen Netz ist (da dort kaum Daten liegen ..) und den PC täglich ...

    Hättet ihr bitte ein paar Vorschläge für mich, wie man das am Besten "im Hintergrund" machen kann .. so dass es "immer" funktioniert und sich niemand darum kümmern muss ;)

    Danke euch!!

    Tschau
    TuT
  2. tomcattom

    tomcattom Banned

    Registriert seit:
    29 November 2001
    Beiträge:
    1.973
    Wie immer, Macrium Reflect!
    RichyZuHause sagt Danke.
  3. mikado

    mikado ɯ ᴉ ʞ ɐ p o

    Registriert seit:
    6 Januar 2003
    Beiträge:
    1.946
  4. EchtAtze

    EchtAtze Bekannter Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2001
    Beiträge:
    5.048
    Was soll denn überhaupt gesichert werden?
    Nur Daten? Liegen die alle schön zentral in einem Ordner oder verstreut?
    Wird eine Historie benötigt?
    Oder soll sogar die komplette Installation (Windows etc.) gesichert werden?
    honndo sagt Danke.
  5. hergi

    hergi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3 Mai 2001
    Beiträge:
    1.914
    Entweder die Synology Software wie schon vorgeschlagen oder einfach mit dem Windows eigenem Backup Tool die Sachen zusammenstellen und auf eine Freigabe des NAS kopieren.
  6. King TuT

    King TuT Mumie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    2.943
    ... die zentrale Idee ist es zum einen ein Backup zu haben, mit dem man eine defekte Platte wiederherstellen kann und zum anderen aus bestimmten Verzeichnissen Dateien zu sichern .. ich denke das mit dem Image müsste man nicht allzu oft machen, und das Backup der Dateien halt regelmäßig.
    Wichtig wäre es, um Falle eines Falles möglichst einfach an die gesicherten Daten wieder ranzukommen - ideal wäre es also wenn man das Backup direkt öffnen und nach Dateien rausholen könnte ...

    Danke euch !!
  7. tomcattom

    tomcattom Banned

    Registriert seit:
    29 November 2001
    Beiträge:
    1.973
    Ok, ich sage es dann eben nochmal. Wie immer, Macrium Reflect!
    Mr. Big sagt Danke.
  8. overdrive

    overdrive Tüftler

    Registriert seit:
    7 Juli 2002
    Beiträge:
    819
    @tomcattom - ich stimme dir zu. Zuletzt habe ich aber mit dem AOMEI BACKUPPER dasselbe erreicht:
    Nämlich die komplette Systemplatte auf eine andere Festplatte zu clonen (bootfähig!!)
    Damit erreicht man Zweierlei:
    1.) Im Falle eines Systemausfalles verfügt man s o f o r t wieder über ein funktionierendes System (ohne aufwändiges 'Image einspielen' - sondern nur einfaches umstöpseln)
    2.) Man kann auf jede einzelne Datei zugreifen (Clone einfach über USB anschließen).
    Dies mindestens 1x monatlich durchführen und eine sorgenfreie PC-Verwendung ist gesichert.
    Ach ja, warum AOMEI BACKUPPER: Weil das Programm meiner Meinung nach etwas einfacher gehalten ist, aber dasselbe erreicht (bootfähig Clonen) wie Macrium.
    Im Prinzip ist es aber egal, was man nimmt, Hauptsache man erzielt den angestrebten Zweck.

    Und wenn schon Daten sichern: Arbeitsdaten mindestens 1x wöchentlich auf Stick oder irgendeine Wechselfestplatte sichern.

    Tschüss
    overdrive
  9. shdr

    shdr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juli 2004
    Beiträge:
    489
    SkAvEnGeR sagt Danke.
  10. Duffy

    Duffy Sauerländer

    Registriert seit:
    1 Mai 2001
    Beiträge:
    1.822
    Ich empfehle mittlerweile auch immer Macrium Reflect: einfach einzurichten, funktioniert problemlos auch und vor allem im Hintergrund und lässt sich problemlos mit allen möglichen Bootmedien zurückspielen ...
    speck76 sagt Danke.
  11. overdrive

    overdrive Tüftler

    Registriert seit:
    7 Juli 2002
    Beiträge:
    819
    @shdr: Kannst du auch einen Preis für 'Active Backup Suite' nennen ? Von Macrium gibt es eine Free-Version, der Aomei Backupper kostet € 25,-- - diese Programme kann sich also jeder User leisten.
  12. shdr

    shdr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juli 2004
    Beiträge:
    489
    Bei der Onlinesuche nach einer Beschreibung habe ich mich vielleicht leicht vertan oder es heißt Online 'Active Backup Suite'. Die Screenshots sehen identisch aus.
    Ich habe auf der Synology im Paketzentrum 'Active Backup for Business' ausgewählt, ohne Lizenz oder Kosten installiert und benutze es jetzt schon seit ein paar Monaten. Ich hatte keinen Demo-Hinweis o.ä. gesehen und wurde auch nicht zur Kasse gebeten.
  13. Tank

    Tank Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2001
    Beiträge:
    10.224
    Das Tool nutze ich seit Jahren auch! Völlig ausreichend, unterschätzt, sehr simpel - gleichzeitig aber zuverlässig! Meine wöchentlichen Backups laufen immer damit. :yo
  14. speck76

    speck76 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2017
    Beiträge:
    641
    Wenn es um schnelle Fehlerbeseitigung geht, bleibt nur das Macrium Reflect übrig. Hab vieles durch: China-Böller AOMEI Backupper, Abrupt-Versager Acronis True Image, Anno-Dazumals: Symantec Backup....
  15. kraipuson

    kraipuson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2004
    Beiträge:
    107
    Kann ich nur zustimmen
  16. Sayata

    Sayata Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    2.250
    Einen wunderschönen guten Morgen,
    Könntest du das bitte spezifizieren?
    Setze Symantec und Acronis im ProBereich ein, lege aber sehr viel Wert auf die Meinungen der Mitglieder dieses Boards und wenn du da solche Erfahrungen gemacht würden die mich sehr interessieren und ob dieses Macrium eine neue Alternative ist.
    Vielen Dank im voraus für deine Mühe.

    Euch allen einen schönen Sonntag.
  17. spider-man

    spider-man - N O I R -

    Registriert seit:
    7 Juni 2002
    Beiträge:
    1.372
    sichern kann man ja mit einer menge programmen, die es die so gibt.
    relativ problemlos.

    die entscheidende aufgabe ist doch das restore!
    alles, möglichst problemlos auf irgendeine jungfräuliche platte zurückholen. da trennt sich dann die spreu vom weizen.
    SkAvEnGeR sagt Danke.
  18. rick_s

    rick_s Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2001
    Beiträge:
    1.575
    Die Lobeshymnen auf Macrium sind sicherlich berechtigt. Ich hab's jedoch noch nie benutzt (warum wechseln), da ich seit vielen Jahren Drive Snapshot erfolgreich einsetze. Ich habe zwar eher einfache Systeme zu sichern, aber nie selbst ein Problem gehabt und auch weder hier noch anderswo gehört, dass DS unzuverlässig sei oder was nicht sichern könne.

    Ich finde immer noch fantastisch, was der Tom Ehlert in eine weniger als 400 KB große Datei reingepackt hat.
    Antitrack, Bestatter, ledermann und 2 andere sagen Danke.
  19. Rubb

    Rubb Rover

    Registriert seit:
    7 Oktober 2001
    Beiträge:
    7.582
    Wer sich selbst noch einmal erkundigen will -->> Vergleich (leider nur in English)

    https://www.macrium.com/product-comparison

    Besonders interessant finde ich ... :yo

    Damit kann man das gesicherte OS auf jedem weiteren Rechner zum Arbeiten bewegen :yo

    edit//
    Einmal aufsetzen, auf verschiedenen Rechner damit arbeiten .... oder so :p
  20. Mr. Big

    Mr. Big old geezer

    Registriert seit:
    2 Januar 2002
    Beiträge:
    10.918
    Drive Snapshot war für mich auch das Tool der Wahl bis ich Macrium Reflect kennen gelernt habe.
    RichyZuHause sagt Danke.
  21. RichyZuHause

    RichyZuHause Alter mit Ego

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    1.957
    Bei mir genauso.
    Obwohl ich DS gekauft hatte und in diverse Batch-Configurationen investiert hatte.
    Macrium *ist* einfach zu nutzen.
  22. Grainger

    Grainger Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 April 2001
    Beiträge:
    10.224
    Ich habe einige Jahre lang Acronis TrueImage genutzt, Backup und Restore haben immer zuverlässig funktioniert.
    Von TrueImage habe ich mich letztendlich aus zwei Gründen verabschiedet:

    1) bei nahezu jedem Update wurde die Benutzeroberfläche vollständig umgekrempelt. Nicht verbessert, sondern das machte schon den Eindruck einer Änderung um der Änderung willen. Bei einem Programm wie einem Backupprogramm kann imho die Oberfläche grundsätzlich weitgehend unverändert bleiben (es sei denn, es kommen neue Funktionen dazu, dann kann man einfach einen Button oder einen Menüpunkt einfügen und gut ist).

    2) bei irgendeinem Update wurde eine nur halbfertige Version verkauft, der wesentliche Funtkionen der alten Version fehlten. Ich war dann so sauer, dass ich mich nach Alternativen umgesehen habe und bin letztendlich bei Macrium gelandet.
    Drivesnapshot war aber auch in der engeren Wahl.

    Seither nutze ich Macrium, die Updates funktionieren problemlos ohne das die GUI umgestrickt wird und das Programm macht einfach was es soll.
  23. speck76

    speck76 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2017
    Beiträge:
    641
    Ich hab eine Multiboot-Umgebung und vor Macrium zuletzt Acronis TI benutzt, das damit überhaupt nicht zurechtkam. Mit Macrium hatte ich 1x ein ernsthaftes Problem (Restore auf ein kleineres Medium war unlesbar). Da hat der Support sofort geholfen und innerhalb von 24h ein Update rausgebracht.
  24. King TuT

    King TuT Mumie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    2.943
    .. nochmals vielen Dank für eure Hilfe .. Inzwischen habe ich Macrium am Laufen, mal sehen wie es sich so bewährt ;)
    Eine Frage hätte ich noch .. Kann man Jobs nachträglich editieren ? ;ir geht es hauptsächlich darum, die Anzahl der Backups die aufbewahrt werden sollen zu ändern. Entweder bin ich zu blöd, oder kann es wirklich sein, dass man einen Job den man angelegt hat nicht mehr ändern kann .. ???
  25. RichyZuHause

    RichyZuHause Alter mit Ego

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    1.957
    Kann man ändern. Einfach.
  26. tomcattom

    tomcattom Banned

    Registriert seit:
    29 November 2001
    Beiträge:
    1.973
    Einfach unter Backup Definition Files die Backup.xlm doppelklicken und anpassen. Fertig.
    RichyZuHause sagt Danke.
  27. speck76

    speck76 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2017
    Beiträge:
    641
    Ich und ohne mein Macrium - Niemals! - PS: Anspielung auf die Magnum Eiswerbung :-)
  28. Tank

    Tank Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2001
    Beiträge:
    10.224
    Typischer Hate Kommentar von unserem Spezi hier....AOMEI Backupper nutze ich >5 Jahre, 100% zuverlässig. Und wenn Du meinst, das mit "China-Böller" mies reden zu machen - welcome to the real world! Schaue dich mal um, was es in DE generell und allgemein noch zu kaufen gäbe, würde nicht etwas von egal welcher Ware, ein Teil davon aus Asien stammen...dann schaust Du blöd rein. :D Dazu kaufe ich gerne in Asien, wenn die Alternativen in DE wesentlich teurer sind - und 2-3 Wochen Lieferzeit sind mir bei oftmals 60-70% Ersparnis egal. Wenn ich etwas direkt, schnell brauche, kaufe ich es lokal, vor Ort, oder bei anderen Händlern in Deutschland.

    Viel Spaß mit Macrium, kommt mir nicht mehr auf den PC, das Tool. Aber auch egal. So hat jeder Seins. Fakt ist, vor Jahren getestet, darunter auch AOMEI Backupper, und dieser war neben DriveSnapShot am Zuverlässigsten - bei Macrium und Acronis gab es Restore Probleme, oder das Restore war nicht 100%tig exakt, und funktionierte nicht wie gewohnt. Gerade im Backup Bereich nutze ich keine gepatchten, gepantschen Tools - nur Freeware, für den Heimgebrauch.
    Zuletzt bearbeitet: 26 Juni 2019
  29. speck76

    speck76 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2017
    Beiträge:
    641
    Man muss sich natürlich mit der Macrium Software ein wenig beschäftigen, bevor man voreilig einen "China-Böller" in den Himmel lobt. Hab ja geschrieben, dass ich 1x ein Restore-Problem bei meiner Multiboot-Konfiguration hatte, das aber sofort per Update behoben werden konnte. Ich nutze beim Backup auch keine geklauten Versionen oder gar eingeschränkte Free-Versionen, mein Anforderungsprofil ist da deutlich höher angesetzt.

    Ich will jetzt nicht mit der Asienproblematik anfangen: Du kaufst billig ein, für den jemand anderes leiden muss. Ich gebe gerne generell mehr Geld für Produkte aus, die nachhaltig, qualitativ hochwertig und mit Support produziert werden. Das ist bei Textilien (z. B. Joe Merino, Icebreaker, etc.) und Software (z. B. Macrium) noch möglich, bei Hardware leider weniger.

    Aber wahrscheinlich hörst du immer noch deine Mucke in 192 vbr mp3, ohne die Vorteile von FLAC oder dem Bluetooth-Audio-Codec aptX jemals bei entsprechendem Sound-Equipment genossen zu haben :icon_mrgreen:
    Zuletzt bearbeitet: 27 Juni 2019
  30. Tank

    Tank Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2001
    Beiträge:
    10.224
    Sag mal Mokko, es wird langsam echt peinlich mit deinem Gepose, zum einen hier: Ich nutze FLAC, seit es draußen ist. Ich habe einen Lehmann Audio Linear, mit dem ich meinen HD 650 betreibe, und höre hauptsächlich via 96KHz/24bit aufgelöst meine Musik, keinen stupiden Chartsmist, und generell einen Mist, was 95% der Menschheit hört, aber das geht dich auch nichts an.

    Und Kleidung kaufe ich auch nicht bei Kik, Primark und Co, da habe ich sowieso nur Markensachen (wenn Du es wissen willst: Boss, Olymp, Eterna, Brax, Tommy Hilfiger, Strellson, etc - kaufe ich vor Ort im Outlet) Generell wird dies aber wie 99% aller anderen Textilien in Asien hergestellt - ein Umstand, den eine Person wie Du nicht zu wissen scheint...wie sovieles andere auch...

    Dein Kommentar ist einfach nur dumm, nichts weiter. Du hast überhaupt keine Ahnung, was ich genau in Asien kaufe, und wieso, weshalb, warum. Von daher hast Du es einfach stumpfsinniger-weise auf alles gemünzt - typisch.

    Ich fliege nicht, fahre kein Auto, rauche & trinke nicht, aber ich wüßte auch nicht, wieso/weshalb/warum dich mein Leben zum Verreck etwas angehen sollte, und ich lasse mir von dir nicht deine Meinung aufdrücken - was Du "shice" findest ist mir soetwas von egal, dein virtueller Schwanzvergleich und von wegen "höhere Anforderungen..." zeugen aber von einem ganz starken Geltungsdrang & Mitteilungsbedürfnis, erzähle es doch deinem Friseur, oder der Wand, kommt unterm Strich auf das Gleiche heraus...kann ich nicht mehr ernst nehmen, dein Verhaltensmuster. Also höre weiter deine 128kbit/s cbr MP3s, das wird schon ausreichend sein...und nerve nicht weiter. :D

    Zurück zum Thema: Restore Probleme wie Du mit Macrium hatte ich mit AOMEI noch nie.
    Zuletzt bearbeitet: 28 Juni 2019
  31. speck76

    speck76 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2017
    Beiträge:
    641
    Ich glaube weniger das mein Gepose (?), sondern eher dein scheinbar allwissendes Getöse (!) ein peinliches Problem darstellt. Aber in einem Punkt hast du recht, voreingenommene Menschen können kluge Erfahrungsberichte anderer Menschen nicht akzeptieren und poltern dann blindlings herum, ohne zu merken , dass sie sich lächerlich machen.

    Ich will jetzt nicht unnötig nachtreten, aber du tust mir echt leid. Warum suchst du ständig sinnlose Auseinandersetzungen? Mein ursprünglicher Nick ist übrigens WereWOLF GANG und nicht Mokko, aber das habe ich auch den Moderatoren kommuniziert.

    In diesem Sinne werde glücklich mit "deinem" AOMEI Kram. Ich setze auf Support und Qualität - auch bei der Backup-Software.

    Weitere Kommentare deinerseits drohen nur unsachlich zu werden und ich werde nicht drauf antworten... (also erspar sie der Community).
  32. Tank

    Tank Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2001
    Beiträge:
    10.224
    Wer im Glashaus sitzt - Du hast angefangen mit dieser Thematik, siehe hierzu, mehr sage ich dazu nicht mehr:
    "Wenn es um schnelle Fehlerbeseitigung geht, bleibt nur das Macrium Reflect übrig. Hab vieles durch: China-Böller AOMEI Backupper"
    Dann wurde nachgetreten deinerseits, hiermit: "Aber wahrscheinlich hörst du immer noch deine Mucke in 192 vbr mp3, ohne die Vorteile von FLAC oder dem Bluetooth-Audio-Codec aptX jemals bei entsprechendem Sound-Equipment genossen zu haben :icon_mrgreen:" Deine Restlichen Kommentare hast Du gelöscht, editiert.

    Deine Profilierungsneurose ist peinlich - aber lass gut sein, bestimmte Figuren, wie Dich, werde ich absofort einfach ignorieren. Dazu kommt, deinen Text hast Du editiert, Du hast mit deinem "Klamotten Marken-Proll" ebenso angefangen, ich habe schon viel weiter oben geschrieben, dass ich deine negativen Er-fahr-ung(en) mit AOMEI nicht nachvollziehen kann, Du hast das Produkt nicht einmal ernsthaft genutzt, aber gleich mies geredet "China-Böller" und dann kamen die sehr un-sachlichen Argumente weiter oben, aber lass gut sein...ihr seid alle gleich - erst austeilen, dann nachtreten, und wenn dann die Antwort kommt, dann einen auf erhaben spielen, und die anderen mies reden. Immer die gleichen Figuren. Erspare den Leuten deine "geistreichen" Ergüsse...Du bist einfach ein Querulant, und feige dazu, denn deine Aussagen, siehe weiter oben, hast Du auch noch nachträglich editiert - damit es gar nicht mehr danach aussieht....aber so seid ihr alle nunmal, kenne ich seit Dekaden, Leute wie Dich im Real Life.

    PS: Es geht um keinerlei Vergleiche - damit hast Du hier begonnen, und mich gedisst, aber schon klar, wenn man dann mit Antworten kommt, können Figuren wie Du das Echo nicht ertragen, feige, wie Du es bist - wird dann der Text im Nachhinein editiert, sodaß man(n) nicht mehr nachvollziehen kann, was Du an Beleidigungen und Kommentaren heraus posaunt hast in die Community.

    Ich hatte weiter oben am Anfang schon geschrieben, warum ich AOMEI verwende, und nicht Macrium. Und jeder ist anders. Dennoch hast Du weiter gedisst...wer hier die bedauernswerte Person ist, ist für mich klar. Schönes Leben noch, Fakten-verdreher.

    Zuletzt bearbeitet: 29 Juni 2019