Hardware Frage Audio über IP

Pinocchio

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
Hallo hat jemand schon mal damit gearbeitet. Es sollen Audiosignale von einem Fernseher zur Anlage gebracht werden. Am Fernseher ist sowohl digital wie analoges Audio verfügbar an der Anlage nur analog. Als Verbindung steht ausschließlich eine Lan Verkablung zu Verfügung. Audio über Lan bringt nur lautes Brummen. Daher Audio über IP.
Gefunden hab ich bis jetzt das hier:
https://www.audinate.com/products/devices/dante-avio?lang=ja'#analog

Vielen Dank schon mal
Grüße
Pinocchio
 

shdr

Bekanntes Mitglied
Vielleicht auch drahtlos? Es gibt Audio Bluetooth Adapter, Transmitter/Receiver je um die 30 €.
Vielleicht mal bei Amazon stöbern. Ich habe das mal gemacht für Spotify an die Anlage.
 

Pinocchio

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
Die Anlage steht in einem anderem angrenzendem Raum. Und LAN ist leider die einzige Option. Es scheint ja auch zu gehen aber zu absoluten Mondpreisen
 

Ilserich

Alte Spürnase
Phase der Stereoanlage ändern ( Netzstecker drehen) probiert ? (wegen dem Brummen, meine ich natürlich)

Gruß
 

spacemok

Bekanntes Mitglied
bleibt nicht mehr viel eine idee waere AD Wandler von Analog auf digital dann den Adapter und auf der anderen Seite dasselbe von Digital zu analog
hmm.... oder einfach durch den wandbohren und ein Audiokabel verlegen. :D
 

tomcat

Bekanntes Mitglied
Audio über IP geht nur über AD und DA Wandler mit entsprechender Netzwerktechnik... Ich wüsste nicht warum man so etwas machen sollte.... Das Equipment dafür sind abgesetzte Messstationen. Die kosten natürlich Geld...

Für den Raspberry habe ich keinen HAT für analoge Eingänge gesehen... sonst könnte dort mit netcat was gehen....

Was ist damit? https://www.amazon.de/Absender-Hinüber-Ethernet-Chinch-Extender/dp/B00AT3A1M0

Damit nutz Du halt das EthernetKabel exklusiv für Chinch...

Gruß
 

Joshua

Gott sei Dank Atheist
Irgendwie verstehe ich die Ausgangslage und das Ziel noch nicht richtig. Das Audiosignal eines am TV wiedergegebenen Videosignals soll extern an einen Audioverstärker mit analogen Schnittstellen in einem anderen Raum übertragen werden. Spielt das Bildsignal bei dem externen Audioverstärker eine Rolle oder geht es nur um das Audiosignal? Muss die Wiedergabe an dem externen Audioverstärker absolut synchron sein mit dem TV? Was meinst du mit „Audio über Lan bringt nur lautes Brummen“? Welche Verbindung hast du da hergestellt? Wie ist das zu verstehen, wenn du einmal von einer Direktverbindung über LAN sprichst und ein anderes mal von einem Patchpanel und einem PoE-Switch, die dazwischen hängen? Vielleicht bin ich auch nur etwas begriffsstutzig …
 

Pinocchio

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
Irgendwie verstehe ich die Ausgangslage und das Ziel noch nicht richtig. Das Audiosignal eines am TV wiedergegebenen Videosignals soll extern an einen Audioverstärker mit analogen Schnittstellen in einem anderen Raum übertragen werden. Spielt das Bildsignal bei dem externen Audioverstärker eine Rolle oder geht es nur um das Audiosignal? Muss die Wiedergabe an dem externen Audioverstärker absolut synchron sein mit dem TV? Was meinst du mit „Audio über Lan bringt nur lautes Brummen“? Welche Verbindung hast du da hergestellt? Wie ist das zu verstehen, wenn du einmal von einer Direktverbindung über LAN sprichst und ein anderes mal von einem Patchpanel und einem PoE-Switch, die dazwischen hängen? Vielleicht bin ich auch nur etwas begriffsstutzig …
Also es gibt zwei Räume die durch eine Schiebtür getrennt sind in einem Raum Steht die Anlage in dem anderen der Fernseher. Da wo der Fernseher steht sind auch zwei große Boxen die mit Audiokabeln Analog mit der Anlage verbunden sind. Die Kabel sind fest verlegt. Die Netzwerkverkablung hat ein Pachtfeld und einen POE Switch den Switch muss man nicht nehmen wenn die Verbindung direkt von Netzwerkdose zu Netzwerkdose laufen soll. Dann wird nur zwischen den Dosen gepacht. So war es eigentlich geplant. Aber es kommt gar kein Audio an sondern nur brummen.
Es gibt ja offensichtlich Audio über IP siehe meinen Link oben. Das ist nur sau teuer und ich kann auch nicht so richtig erkennen ob es überhaupt so funktioniert wie ich mir das vorstelle...
Grüße
Pinocchio
 

Joshua

Gott sei Dank Atheist
Also es gibt zwei Räume die durch eine Schiebtür getrennt sind in einem Raum Steht die Anlage in dem anderen der Fernseher. Da wo der Fernseher steht sind auch zwei große Boxen die mit Audiokabeln Analog mit der Anlage verbunden sind. Die Kabel sind fest verlegt.
Ziel ist also, den Ton vom TV auf den passiven Lautsprecherboxen wiederzugeben. Richtig? Gibt es denn die Möglichkeit einer parallelen Verkabelung vom TV direkt an die Boxen? Das würde noch andere Optionen ermöglichen.
Die Netzwerkverkablung hat ein Pachtfeld und einen POE Switch den Switch muss man nicht nehmen wenn die Verbindung direkt von Netzwerkdose zu Netzwerkdose laufen soll. Dann wird nur zwischen den Dosen gepacht. So war es eigentlich geplant. Aber es kommt gar kein Audio an sondern nur brummen.
Das habe ich leider immer noch nicht ganz verstanden. Es gibt die Möglichkeit einer direkten LAN-Verbindung zwischen TV und der Anlage im Nebenraum. Was wolltest du darüber für ein Signal über welche Anschlüsse verbinden, die zu einem Brummen geführt haben?
 

Elektrospeedy

Bekanntes Mitglied
Vermutlich befinden sich in den Netzwerkdosengehäusen der Adapter bei der Günstigmethode kleine Ringkernübertrager, um eine galvanische Trennung zu garantieren. Nur bei ganz günstigen Teilen wurde offenbar darauf verzichtet und Kondensatoren genutzt, die aber trotzdem keine 100%ige Trennung ermöglichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joshua

Gott sei Dank Atheist
Über das Patch Feld kann man Anlage und TV verbinden. Aber das Brummt.
Es ist irgendwie mühsam, die angefragten Informationen von dir zu erhalten. Noch mal:
Es gibt die Möglichkeit einer direkten LAN-Verbindung zwischen TV und der Anlage im Nebenraum. Was wolltest du darüber für ein Signal über welche Anschlüsse verbinden, die zu einem Brummen geführt haben?
Wenn es sich um eine Audio(verstärker)anlage nur mit analogen Anschlüssen handelt, was hast du da mit einem LAN-Kabel am TV verbunden?
 

Elektrospeedy

Bekanntes Mitglied
Noch eine aufkommende Frage: Wie ist das Netzwerkkabel verlegt? Wird es über ein längers Stück parallel unmittelbar neben Stromnetzkabeln geführt? Sind die miteinander verdrillten Leitungen, die ja so ein Übersprechen verhindern sollen, am Ende nur verkehrt/ fehlerhaft aufgelegt worden (wurde feindrähtige Litze verwendet und ein feiner Draht liegt irgendwo an, wo er eigentlich keinen Kontakt haben darf)?
 

Pinocchio

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
Es ist irgendwie mühsam, die angefragten Informationen von dir zu erhalten
Naja also auch nochmal:
"Hallo hat jemand schon mal damit gearbeitet. Es sollen Audiosignale von einem Fernseher zur Anlage gebracht werden. Am Fernseher ist sowohl digital wie analoges Audio verfügbar an der Anlage nur analog. Als Verbindung steht ausschließlich eine Lan Verkablung zu Verfügung. Audio über Lan bringt nur lautes Brummen. Daher Audio über IP."
Wenn es sich um eine Audio(verstärker)anlage nur mit analogen Anschlüssen handelt, was hast du da mit einem LAN-Kabel am TV verbunden?
Analoges Audio am TV mit Analogem Audio an der Anlage. Mittels der hier ja schon geposteten Adapter Analog Audio auf Lan.

Aber ich bin mit meinen Überlegungen schon weiter. Da es ja ein digitales Signal am TV gibt ist doch am einfachsten dieses über Lan zu schicken und erst vor der Anlage in analog zu wandeln. Das heißt digitales Audio über Lankabel da brummt dann auch nix.
Hat denn das schon jemand gemacht?
Digitales Audio über ein LAN Kabel.
 

shdr

Bekanntes Mitglied
AptX LL ist lippensynchron und die beste Wahl für sowas
Sofern der TV das unterstützt, klar. Aber die Auswahl an Geräten, die diesen Standard unterstützen, scheint relativ gering zu sein.
Aber wenn ich ein Pärchen mit AptX LL verwende ist es dem Fernseher ja eigentlich egal. Ich habe keine Erfahrung, aber vielleicht so was? MOSRACY Aux Bluetooth Adapter 5.0 Bluetooth Transmitter Empfänger 2-in-1, Wireless Bluetooth Sender/Receiver mit Aptx-LL, 3,5mm AUX Kable und Typ C Ladekabel, für TV PC Kopfhörer Stereoanlage https://amzn.eu/d/cSGbtZ4
 

Jens

¯¯¯¯¯
AptX LL ist lippensynchron und die beste Wahl für sowas
Sofern der TV das unterstützt, klar. Aber die Auswahl an Geräten, die diesen Standard unterstützen, scheint relativ gering zu sein.
Er kann doch einen BT-Transmitter mit aptX LL an den TV hängen und einen ebensolchen Receiver an die Anlage. Viele Geräte können auch beides: sowohl transmitten als auch receiven 😁
 
Oben Unten