ARD hat erfolgreich „Klare Sprache“ als alternative Tonspur eingeführt

Krocket

Themenstarter
Winterbader
Jedenfalls hat auch die ARD ihr Programmangebot ebenfalls um eine sprachoptimierte Tonspur erweitert. Das Angebot soll mit Erfolg gestartet sein. Was ist denn mit „Klare Sprache“ gemeint? Mit der Tonspur „Klare Sprache“ wird zusätzlich zum Stereo-Programmton des laufenden Fernsehprogramms ein technisch aufbereitetes Audiosignal übertragen, das eine bessere Sprachverständlichkeit ermöglicht. „Klare Sprache“ ist bundesweit im Programm.

Sollte das nicht sowieso Standard sein?
Tatorte waren ja wirklich nicht mehr zu verstehen.....
 

dr_tommi

alter Oldie
Tatorte waren ja wirklich nicht mehr zu verstehen.....
Das lag aber eher am Inhalt und nicht so sehr an der Sprache. ;)


Was wollen die denn da noch alles mit übertragen wo es doch im Normalfall nur zwei Audiokanäle gibt?
Da gibt es den Normalton, normalerweise in Stereo.
Dann gibt es die Hörfassung, also eine Beschreibung was gerade zu sehen ist.
Bei einigen Sendungen gibt es noch die Tonspur in einer anderen Sprache.
Und jetzt auch noch "klare Sprache"?
Und dann gibt es ja noch Untertitel.

Wer bezahlt denn die "Produktion" dieser zusätzlichen Tonspuren?
Das wird doch mit vom Rundfunkbeitrag bezahlt, der ja auch nicht weniger wird.
Die Leute, die sich vor der Zahlung dieses "Rundfunkbeitrages" drücken, bestimmt nicht.
Aber man könnte die Gelder wirklich sinnvoller verwenden.
 

adhome

Bekanntes Mitglied
Nein, dass soll nicht Standard sein. Dann kannste gleich ZDF in ("In 20 Jahren sind alle meine Zuschauer unter der Erde") umbenennen und den Laden zu machen. Natürlich sollte der Ton immer so gut abgemischt sein, dass es stimmt. Sprich Sprache nicht zu leise ist.
Aber eine künstliche unnatürliche Anhabung von Sprache ist halt unnatürlich und störend. Die Funktion optional zu machen ist gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

dr_tommi

alter Oldie
Nein, dass soll nicht Standard sein.
Das hoffen wir mal.
Dann kannste gleich ZDF in ("In 20 Jahren sind alle meine Zuschauer unter der Erde") umbenennen und den Laden zu machen.
Wäre das so falsch? ;)
Natürlich sollte der Ton immer so gut abgemischt sein, dass es stimmt. Sprich Sprache nicht zu leise ist.
Aber eine künstliche unnatürliche Anhabung von Sprache ist halt unnatürlich und störend. Die Funktion optional zu machen ist gut.
Vielleicht hat man da vergessen dass auch Musik und Geräusche ein Mittel zur Gestaltung sind?
Was mich aber bei der Qualität von einigen "Produktionen" nicht wirklich wundert.
Aber wer zwangsgendert schreckt auch nicht davor zurück das Audiosignal willkürlich zu verändern.
 

dr_tommi

alter Oldie
Ich habe die entsprechende Taste auch noch nicht auf der Fernbedienung gefunden.
Ich habe eine Taste "Optionen" auf der FB, da kann ich auch Sprache&Ton auswählen.
Aktuell gibt es da aber meist nur Deutsch Dolby Audio und Deutsch (Audiodeskription) Stereo, bei anderen Produktionen eventuell außer Deutsch noch die Originalspache.
Wo sind denn die verflixten Hörgeräte schon wieder....
Und sind überhaupt Batterien drin?
 

Spaceboy1963

Bekanntes Mitglied
Diese Option nennt sich bei meinem Soundsystem "clear voice" und ist bei mir standardmäßig im Einsatz. Nur bei einigen Dolby Varianten funktioniert das nicht so gut. Ein Tonsystem kann die Sprachverständlichkeit auch so irgendwie verbessern. Für mich also nichts neues. Trotzdem danke für die Info...
 

nanook

Bekanntes Mitglied
Die Taste "Klare Sprache" habe ich gefunden!

Nun will ich noch die Taste "Langsam/Normal sprechen"! Kriegen die heut` Knete für die Zahl der Anschläge/Minute?

Plus, gelbe Untertitel in großer Schrift wie bei Arte!

Und menschliche Synchronübersetzer mit Nuancen im Ton und Volume über dem Original.

Jetzt fehlt nur noch das gescheite Programm dazu ;-)
 
Oben Unten