alle WhatsApp messenger alternativen

frosch

Bekanntes Mitglied
Hi,

da neben der Verschlüsselung vor allem ja auch die VERBREITUNG der App
ausschlaggebend ist, hab ich mich für Viber entschieden. Damit kann man
nebenbei auch telefonieren und soweit ich weiß ist es neben WhatsApp die
meistgenutzte Alternative. Was nützt mir die schönste Connection-App ohne
die Connections :D

Vorteil von Viber ist, das gibts auch für den Desktop und für alle Mobile OS.

http://www.viber.com

Gruß
xtraa

Hier eine Sicherheitsmeldung von unseren Freunde bei heise:
http://www.heise.de/newsticker/meld...Fotos-und-Ortsdaten-ungeschuetzt-2178285.html
Demnach werden Ortsdaten und Bilder im Klartext übertragen und gespeichert.

Eine gute Alternative welche auf allen drei Plattformen läuft zu finden ist nicht leicht :(

VG frosch
 

xtraa_

Serviervorschlag

punger

Bekanntes Mitglied
ICQ Lizenzvereinbarung
Hmmm.

Sie verstehen desweiteren und genehmigen hiermit ausdrücklich, dass Ihre Materialien von ICQ-Nutzern oder anderen Besuchern der ICQ Services abgerufen, angesehen, gespeichert oder reproduziert werden können.....
ICQ Mobile. Wenn Sie bestimmte Software auf Mobilgeräten nutzen, haben Sie unter Umständen die Wahl bzw. sind verpflichtet, ICQ Ihre Handynummer anzugeben. Zusätzlich zu Ihrer Handynummer muss ICQ bei der Nutzung der Software auf bestimmten Mobilgeräten unter Umständen auf bestimmte Daten von Ihrem Mobilgerät zugreifen und diese erfassen, einschließlich Daten aus Ihrem Adressbuch. Zu solchen Daten gehören die Namen und Telefonnummern der im Adressbuch Ihres Mobilgeräts gespeicherten Kontakte. ICQ erfasst und speichert solche Daten, um Sie darüber zu informieren, wenn sich die Kontakte im Adressbuch Ihres Mobilgeräts ebenfalls zur Nutzung der betreffenden Software registriert haben, um solche Nutzer darüber zu informieren, dass Sie sich zur Nutzung der Software registriert haben, und um solche Nutzer in Ihre Kontaktliste aufzunehmen und Sie in die Lage zu versetzen, über die Software mit ihnen zu kommunizieren. Bitte beachten Sie außerdem, dass ICQIhnen Funktionalitäten anbieten kann, bei denen Ihre Anmeldedaten auf Ihrem Mobilgerät gespeichert werden können, sodass Sie automatisch bei ICQ angemeldet werden können. .....
 

Wolf Larsen

Kapitän
Was macht man denn, wenn man nicht alle Kontakte in den Messengern finden will? Wenn man nur 1, 2 oder 3 Kontakte bechatten will. Whatsapp oder Telegram etc. informieren ja immer alle Leute in den Kontakten. Skype oder ICQ wohl nicht. Da added man jemanden direkt. Line scheint auch so in diese Richtung zu gehen.
 

fire65

Bekanntes Mitglied
Was macht man denn, wenn man nicht alle Kontakte in den Messengern finden will? Wenn man nur 1, 2 oder 3 Kontakte bechatten will. Whatsapp oder Telegram etc. informieren ja immer alle Leute in den Kontakten. Skype oder ICQ wohl nicht. Da added man jemanden direkt. Line scheint auch so in diese Richtung zu gehen.
Hangout. Jeder der ein Android Handy hat, kann das ohne Probleme mit gleichen Account nutzen.
 

jr33

.......
Threema: Server-Software für Firmen

"Threema, der Hersteller des gleichnamigen verschlüsselnden Messengers,
hat eine Ergänzung vor allem für Firmen vorgestellt.
Das sogenannte Threema Gateway bietet Ende-zu-Ende-Verschlüsselung als API an.
Die Verschlüsselung der Nachrichten erfolgt auf dem Server des
Kundenunternehmensselbst und wird von dort über das Threema Gateway
auf die Empfänger-Smartphones ausgeliefert.
Das Gateway eignet sich zum Beispiel für die Übertragung
von Einmalpasswörtern, das Monitoring von Software und Anlagen
sowie die vertrauliche Kundenkommunikation."

Quelle: aktuelle c`t, S.9
 

fire65

Bekanntes Mitglied
Aktuell nutze ich Hangout, Whatsapp, Telegramm. Chatsecure habe ich kurz ausprobiert - stieg ich nicht durch :-/, hoffe da tut sich bald was.
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
Laut einer aktuellen heise-Betrachtung ist Telegram nicht ganz so sicher und anonym, wie viele meinen.


Fazit des Autors:
Als sichere Alternative mit guter Verschlüsselung empfehle ich den Messenger Signal. Der ist komplett Open Source – man kann also jederzeit überprüfen, was da hinter den Kulissen geschieht. Er wurde von exzellenten Krypto-Experten entwickelt, die wirklich wissen, was sie tun und sich seit Jahren für IT-Security und Privacy engagieren. Und die Infrastruktur wird von einer gemeinnützigen Stiftung betrieben, die sich dem Datenschutz verschrieben hat. Da sie sich komplett aus Spenden finanziert, besteht auch kein finanzielles Interesse an den Daten der Anwender.

Wer Telegram nutzt, sollte sich hingegen im Klaren sein, dass er sich einem undurchsichtigen und sehr dubiosen Firmen-Konstrukt ausliefert, über dessen Motive so gut wie nichts bekannt ist. Man kann das durchaus tun, etwa, weil es praktisch, schick und angesagt ist. Aber mit Sicherheit und Datenschutz sollte man dabei nicht argumentieren. Denn in dieser Hinsicht ist Telegram eine glatte Katastrophe.

Für mich interessanteste/wichtigste Quintessenz:
- Die Telegram-Daten liegen auf Servern von Telegram und der Anbieter kann sie einsehen/lesen (also eigentlich schlimmer als Whatsapp ....)

Ich finde es sehr schade, weil doch inzwischen einige diese Alternative genutzt haben .... und Whatsapp eindeutig eine richtige Alternative braucht.
Mal sehen, wie sich Google Messages (RCS) nun etabliert und wie sie's schaffen, auch nicht Android-Geräte damit zu "beglücken".
 
Zuletzt bearbeitet:

Hellfire

Team (Mod)
Mitarbeiter
Hallo,

der Grund, weshalb ich bislang außer Threema auf weitere Messenger verzichte - abgesehen vom desaströsen Umgang mit meinen Daten der meisten Messenger -, liegt in dem Umstand, dass die nahezu alle zwingend die Handynummer mit dem Dienst verknüpfen. Ich finde das ein Unding, nicht allen, denen ich meine Nummer geben muss, vom Versicherungsheini bis zur Bank, will ich womöglich gleichzeitig offenbaren, welchen oder welche andere Kommunikationswege ich sonst noch nutze und worüber ich sonstnoch erreichbar bin.
 

fire65

Bekanntes Mitglied
Ich nutze whatsapp (weil da niemand von weg will) Signal am liebsten, Threema hätte ich, nutzt leider keiner.
 

Joshua

Gott sei Dank Atheist
Hallo,

manches aus dem Artikel erscheint mir doch etwas naiv. Einige der "Überraschungen" sind vielen Telegram-Nutzern bekannt und manche nutzen den Messenger genau deswegen, z. B. die Synchronisierung zwischen mehreren Geräten. Die Basic FAQ dokumentieren schon sehr viel und in den technischen FAQ steht noch einiges tiefer gehendes. Ich will Telegram damit nicht schönreden, denn Kritik am Betrieb ist auch hier berechtigt. Ich nutze Telegram, Threema, Signal und ja, auch noch WhatsApp (für einige wenige Kontakte). Es bleibt die Gewissheit, die meisten Online-Dienste die kostenlos sind, bezahlen wir mit unseren Daten.
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
Heute kam bei mir (iPhone) ein Popup wg. Akzeptanz neuer Nutzungsbedingungen (ab 8. Februar) inkl. Weitergabe/Verwendung meiner Whatsapp-Daten durch/in Facebook.
Ich habe nicht akzeptiert, per Kreuzchen geschlossen (ein "nicht akzeptieren" gab's ja als Option nicht) - also hoffentlich auch tatsächlich nicht akzeptiert.

Ich hoffe, in den kommenden Wochen kristallisiert sich bald eine würdige Whatsapp-Alternative als Nachfolger.
 

F2B

Zwangsneurotiker
@chaospir8

Ich persönlich vevorzuge XMPP/Jabber
 

silverrider

The One and Only
Ich hoffe, in den kommenden Wochen kristallisiert sich bald eine würdige Whatsapp-Alternative als Nachfolger.
Würdige Alternativen gibt es doch schon seit Jahren!

Das Problem ist doch Punkt 1, das es niemanden Interessiert, dass hinter Umsonst-Produkten meist ein anderweitiges Geschäftsmodell existiert und Punkt 2,
alle immer in die selbe Richtung rennen, ohne ein Widerwort wenn es einem eigentlich nicht passt.

Ich musste diesen elenden Messenger neulich meiner Mutter installieren, wegen den vielen Freundinnen :B
Das Teil ist doch abseits des Massenwahns für mich wirklich eine schlechte Software.

Aber wartet alle mal wieder auf umsonst und Massenveranstaltung :icon_easter1: btw. Telegram kann den Mist auch schon länger!

Und irgendwie bei den Whatsapp-Themen auch immer ewig grüsst das Murmeltier, wieviel mal wollten die Jünger schon alle von dem Laden weg sein? :D
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
Meine Herren (?),
mir sind die Alternativen bekannt, und auch Jabber habe ich parallel zu ICQ schon vor zwanzig Jahren genutzt ....
... das Problem ist nur, dass es bis jetzt keine ausreichend verbreitete Alternative gibt.
Von meinen privaten ca. 200 Kontakten sind es jeweils nur eine drei Handvolll, die ein Telegram, Signal oder was auch immer nutzen.
Gleichzeitig sinds über 170, die Whatsapp nutzen ...

Darauf zielte meine Aussage in #71 hin.
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
@silverrider
Welche Bedenken meinst Du?
Caschys Blogbeitrag behauptet etwas, was jedoch entgegengesetzt den uns eingeblendeten, neuen Nutzungsbedingungen ist und was auch die Kommentatoren darunter "zerlegen". Natürlich beides (Artikel als auch Kommentare) nicht richtig/ausreichend belegt.

-edit-
Den Erklärversuch hier finde ich viel professioneller vorbereitet:

 
Zuletzt bearbeitet:

Belzeboter

Zombie
Wer Privatsphäre will: Prepaid-Karte kaufen, anonym freischalten, das Handy (nix Smartphone) am besten auch nur für "private" Anrufe nutzen, keine Daten, keine SMS mit Namen, etc.
Da würde mich mal echt interessieren, wie sowas geht.Kaufen mag man noch hinkriegen, aber anonym freischalten
geht ja wohl nicht mehr im Überwachungsstaat.....
 

mikado

ɯ ᴉ ʞ ɐ p o
@silverrider
Welche Bedenken meinst Du?
Caschys Blogbeitrag behauptet etwas, was jedoch entgegengesetzt den uns eingeblendeten, neuen Nutzungsbedingungen ist und was auch die Kommentatoren darunter "zerlegen". Natürlich beides (Artikel als auch Kommentare) nicht richtig/ausreichend belegt.

-edit-
Den Erklärversuch hier finde ich viel professioneller vorbereitet:


Solmeke relativier das Thema auch.
 

silverrider

The One and Only
@mikado Ich bin nicht bei dem Club :icon_easter1: Trotz allem Danke für den Solmeke!
Ansonsten gilt wie überall, love it or leave it!
Ich habe keine Ahnung warum die Gemeinde des bekannten Messengers, wenn es eng wird, immer Seiten über Seiten relativiert,
bis sie am Ende doch wieder alle das Teil weiter nutzen, aber wie sagt der Hesse so schön, wenns schee macht!

In diesem Sinn, solange der Werbetreibende euch nicht mit 50 Telefonaten pro Tag belästigt, wahlweise an der Tür steht, werdet ihr das Teil doch sowieso weiter benutzen!

Btw.: Ein Geschäftskollege hat mich gerade auf Threema angeschriebn, dass er jetzt dort ist und Whatzapp gelöscht hat, immerhin :D
 

Joshua

Gott sei Dank Atheist
Nachdem jetzt sogar von Freunden und der Familie Impulse zum Wechsel zu Signal kamen, konnte ich fast alle mir wichtigen Menschen davon überzeugen und so Telegram und WhatsApp entsorgen. WhatsApp hatte ich eh nur noch für zwei mir liebe Menschen. Dass sich bei den neuen Nutzungsbedingungen von WhatsApp für EU-Nutzer eigentlich nicht viel ändert, spielt für mich keine Rolle. Scheinbar hat der kleine Stein diesmal mehr ins Rollen gebracht, als die ganzen Jahre zuvor. Interessant in diesem Zusammenhang auch dieser Artikel von heute zu Signal: Warum es okay ist, dass Signal Google-Server nutzt
 

Joshua

Gott sei Dank Atheist
Aktuelle Pressemitteilung der Datenschutzaufsicht Hamburg: "Anordnung des HmbBfDI: Verbot der Weiterverarbeitung von WhatsApp-Nutzerdaten durch Facebook"


Könnte ein Showdown oder eine Lachnummer werden - mal sehen.
 

Hellfire

Team (Mod)
Mitarbeiter
Hallo,

wenn selbst die Republikaner der Meinung sind, dass Big Tech zu mächtig ist, dann kann sihc man ungefähr vorstellen, wie sehr die Hütte brennt.
 

Joshua

Gott sei Dank Atheist
Der US-Staatsanwaltschaft im Central District von Kalifornien wollte viele Informationen von Signal über einige Benutzer haben, einschließlich der Adressen der Benutzer, ihrer Korrespondenz und des mit jedem Konto verknüpften Namens. Signal kann zu den Konten aber nicht mehr liefern, als Unix-Zeitstempel für die Erstellung jedes Kontos und das Datum, an dem jedes Konto zuletzt mit dem Signaldienst verbunden wurde. Das war's, mehr haben sie einfach nicht.

Der ganze Vorgang ist hier dokumentiert, inkl. der originalen Dokumente der Anfrage und der Antwort von Signal:
 
Oben Unten