Software Tip Aktuelle Virenprogramme

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von Blaubär, 15 Dezember 2019.

  1. Blaubär

    Blaubär Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juni 2001
    Beiträge:
    646
    Die Lizenz meines derzeitigen Antivirenprogramms Bitddefender läuft ab.
    Anlass, sich mal nach passenden Alternativen umzusehen.

    Was empfiehlt die erfahrene community?
  2. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.793
    Jedenfalls nicht dieses:
    https://www.futurezone.de/digital-life/article227873977
    Da Windows 7 ein Auslaufmodell ist und so ziemlich jeder das Gratisupdate auf Windows 10 mitnimmt, du brauchst nix extra, nimm das mirgelieferte Defender.
    Habe auf meinen privaten Rechner Symantec Endpoint Protection deinstalliert und Microsoft Defender aktiviert. Da lassen sich auch Ausnahmen definieren, sogar bequemer als bei SEP.
    Selbe Vorgehensweise bei allen PCs, die ich umgerüstet habe.
    Zur Sicherheit ADWCleaner einmal im Monat laufen lassen und Ruhe ist.
    w0hnzimmer und Blaubär sagen Danke.
  3. fire65

    fire65 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dezember 2001
    Beiträge:
    2.584
    Seit Jahren Windows Defender, nie Probleme!
    GiveThatLink und naranek10 sagen Danke.
  4. hanzwurscht

    hanzwurscht Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1 November 2002
    Beiträge:
    1.655
    Die freien Virenprogramme nerven alle mit Werbung, alle wollen einen PC-Tunigprogramme andrehen. Mein Win10 miniPC und das WinTablet laufen mit MS Defender einfach besser, als mit Panda bzw. Avast.
  5. Blaubär

    Blaubär Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juni 2001
    Beiträge:
    646
    Bin doch erstaunt, dass Windows Defender mittlerweile so geschätzt wird, wie auch dieser Artikel zeigt.

    Was ich an den kommerziellen Programmen schätze, sind die Zusatzdienste wie Safepay für Onlinebanking etc...

    Gebe zu, dass ich aus Zeitgründen oder auch Bequemlichkeit die Voreinstellungen der Programme schätze, da ich beruflich viele andere Dinge mit dem Rechner erlegige,
    habe ich kaum noch die Muße, mich mit ihm seiner selbstwillen zu beschäftigen.

    Obwohl ich vor vielen Jahren Norton abgeschworen habe, liebäugel ich wieder mit Norton 360, da die Berichte positives berichten.
  6. TLNZodiac

    TLNZodiac Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2001
    Beiträge:
    612
    Ich benutze derzeit Kaspersky Free, habe allerdings auch von den Qualitäten des Windows Defender gehört.
    Was dich an Kaspersky interessieren könnte ist, dass man es zu einer Bezahlversion mit all den Zusatzfeatures freischalten kann, wenn du doch Geld in die Hand nehmen willst.

    [​IMG]
    [​IMG]
  7. Blaubär

    Blaubär Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juni 2001
    Beiträge:
    646
    Danke soweit. Natürlich will ich die Lizenz käuflich erwerben. Für gute Programme gibt man natürlich Geld aus. Programmierer arbeiten nicht immer ehrenamtlich.
    Was mich an Norton gerade stört, ist dass man gleich seine Bezahldaten zur Aktivierung eingeben muss, selbst nach dem Bezahlen, damit das Abo weiterläuft. Wer dann vergisst, das Abo abzubestellen, zahlt erstmal weiter.
    Das hat was mir unseriösen Zeitschriftenabo zu tun. Ich gebe lieber Geld für seriöse Sachen aus....
  8. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.793
    Auch wenn du es bereits selbst bemerkt hast, hier mein Kommentar:
    Norton ist der Consumerschrott für den Laien, Symantec ist die Profivariante.
    Niemand braucht eine Suite, Firewall ist in Windows integriert und von dem anderen Mist braucht man eigentlich nicht, außer die Virenprotection.
    Also wenn etwas von diesem Hersteller, dann nimm lieber Symantec Endpoint Protection, macht was es soll, bettelt nicht um Geld und ist in den Funktionen nicht eingeschränkt, eben eine Profiversion.
    Ansonsten bitte mal hier querlesen: https://www.macmark.de/blog/osx_blog_2018-01-a.php
    und danach diesen Bericht überfliegen:
    https://www.stern.de/digital/comput...-antiviren-programm-zur-spionage-7808160.html
    Irgendwo habe ich mal ein Interview eines Firefox Programmers gelesen, der sagte, dass die meisten Antivirenhersteller nicht wirklich wissen, was sie tun, nur bei Microsoft wird das Thema richtig und umfassend betrachtet.
    Merke: ein System, welches sich als Dienst einnistet und die Systemressourcen kontrolliert, sollte man vertrauen können.
    Da selbiges aucch für das Betriebssystem an sich gilt, warum dann 2 verschiedenen Anbietern vertrauen?
    Ich weiß, dass Microsoft Geld verdienen will und Telematikdaten abfischt, aber wenn man das in den Voreinstellungen auf die Basics beschränkt, sollte man damit Leben können.
    Zuletzt bearbeitet: 15 Dezember 2019
    Blaubär und SkAvEnGeR sagen Danke.
  9. xanadu

    xanadu Oldie

    Registriert seit:
    14 Juni 2002
    Beiträge:
    4.652
    warum Abo ?
    kaufe es bei Saturn oder Media Markt .
    ist dort auch bedeutend billiger !
  10. silverrider

    silverrider The One and Only

    Registriert seit:
    7 April 2013
    Beiträge:
    2.113
    Muss ich wohl.die Anekdote doch noch anbringen.Hatte mal eine Diskussion mit dem.Erfinder einer bekannten.AV-Engine.
    Die verdienen.heute mehr ueber Werbeversionen, als ueber Lizenzmodelle!
    Wohl auch der Grund warum.Kaspersky.dies seit neusten.tut.
    Mit der Lizenz kaufst du dich sozusagen von den Werbespionen frei, den Enrwickler interessiert das weniger.
    GiveThatLink und Blaubär sagen Danke.
  11. Blaubär

    Blaubär Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juni 2001
    Beiträge:
    646
    Und woher? Finde keine Bezugsquelle.
  12. TLNZodiac

    TLNZodiac Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2001
    Beiträge:
    612
    @silverrider Was genau meinst du mit deiner Aussage? Wenn ich es richtig interpretiere, sind in den kostenlosen Versionen Routinen aktiv, die meine Gewohnheiten im Web mitschneiden? Vielleicht auch, wie ich den PC bediene etc.? Ist es denn dann auch in dem Interesse der Hersteller, dies bei Miet- oder Kaufversionen abzuschalten, oder genauso dann aktiv?
  13. speck76

    speck76 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2017
    Beiträge:
    715
    Virenprogramme gesucht? - Mit dieser Überschrift diskreditieren sich die Nutzer von unnötigen Anti-Virusprogrammen selbst. Danke für diesen netten, aber die Sachlage treffenden Joke! :icon_mrgreen:
  14. Blaubär

    Blaubär Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juni 2001
    Beiträge:
    646
    @speck76: keine Ursache. Gerne erstelle ich Vorlagen, um Leuten, die erkennbar wenig zu sagen haben, eine Möglichkeit zu geben, ihr fundiertes Wissen durch konstruktive Beiträge zu präsentieren.
  15. sPIfF c99

    sPIfF c99 fearless spaceman

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    960
    Ich bin kürzlich aus Kaspersky umgestiegen.
    Dabei nutze ich die Aktion "Kaspersky Lab Internet Security 2019 2 Geräte Limited Edition"
  16. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.793
    Es soll da noch ein verstecktes Unterforum geben, dort hätte ich geschaut, leider habe ich seit 3 Jahren keinen Access mehr darauf, kann also nicht sagen ob es noch gepflegt wird.
    Da ich das nicht mehr installiert habe, kann ich nur sagen, die letzte installierte Version hatte die Bezeichnung 14.2 RU1 MP1
    oder als Versionsnummer 14.2.4814.0100 wenn ich das richtig im Kopf habe.

    Ungeachtet dessen, stelle auf Windows 10 um und die mitgelieferte Software reicht (schon seit Windows 8)!
    Blaubär sagt Danke.
  17. GiveThatLink

    GiveThatLink Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2009
    Beiträge:
    523
    Alles ausser Windows Defender disqualifiziert sich meistens von selbst, meistens durch diverse Fehlfunktionen in anderen Programmen (dazu gehört auch das OS) und Pseudo-Sicherheit* nebst der eigenen Sicherheitslücken, die immer wieder gefunden werden.

    Windows 8/10 -> Windows Defender, für Windows 7 der Defender + MSE, aber das OS ist ja ab Februar obsolet.

    * das größte Problem ist, dass solche Drittprogramme kaum Adware melden, weil es ja keine Trojaner oder Viren als solche sind, allein deswegen gibt es Nischenprodukte wie MBAM oder AdwCleaner. Und diese beiden zeigen immer wieder deutlich auf, was so Hersteller wie zB Kaspersky von Adware halten (siehe Satz vorher). Und ihr zahlt noch freiwillig Geld dafür?

    Bei Avast/AVG und Avira - diese besonders hervorzuheben - zeigen auch noch auf, dass sie versuchen, irgendwelche drecks Tuning- oder Reiniger installieren bzw installieren wollen, die letztlich em System nur schaden statt helfen.
  18. adhome

    adhome Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2001
    Beiträge:
    6.453
    Sorry, aber die Erkennungsleistung vom Defender ist unterirdisch. 90% ist ein Totalversagen.
    Hier mal ein Video wo ein Standardtest laufen gelassen wurde mit aktuellen Viren (fast schon Lustig wenn es nicht so traurig wäre)


    Und nun der Gleiche Test mit Avast:


    Du findest dort sicher auch den Test für Kaspersky (hat 100%)
    Jedenfalls ist Defender KEIN Schutz.

    (Nicht missverstehen. Der Virenscanner kommt erst nach Brain 1.0 und somit bei den Meisten eh nie zum tragen. Deshalb ist der Defender so beliebt da er sich nie meldet)
    Zuletzt bearbeitet: 18 Dezember 2019
  19. silverrider

    silverrider The One and Only

    Registriert seit:
    7 April 2013
    Beiträge:
    2.113
    Hust..AVs erkennen eh nur rund 17-23 % der sich im Umlauf befindlichen.Schaedlinge. Ich halte von den Tests 0. Imgrunde kippen die einen Virenzoo auf die Kiste und dann kommt wieder das Zahlenmimmi :D Och 90, 91, 92, 93..%. Ist imgrunde Wumpe, wenn rund 80 % der neuen.Schaedlinge eh durchkommt. Was denkst du warum die meisten.Teile ohne Cloud fast garnichts mehr bringen? Jeder soll machen was er will, aber ich halte die % Diskussion fuer sinnlos...ist wie ne km/h Diskussion am Stammtisch uebers Auto, meist bringt die Kiste nicht das, was die Marketingfuzzies versprechen.