Update Adobe Acrobat Reader Win 9.3.1

reniaR_

Bekanntes Mitglied
AW: Adobe Reader 9.20

@ Brummelchen,

ist dein genannter PDF-XChange kostenlos? Ich konnte leider auf die "schnelle" nichts finden... und zum Download wollte ich grade keine Daten eingeben.

Danke im voraus.
 

Deluser957

janz wech. fresse halten,wenn man keine ahnung hat
AW: Adobe Reader 9.20

Wer sowas erstellt, arbeitet fast zwangsweise mit Adobe und macht sich entsprechend
keine Gedanken um andere Reader.
 

Steve-Urkel

Team (Azubi ;-))
AW: Adobe Reader 9.20

Wo ihr hier gerade so nett am Diskutieren seit eine kleine News die ich auf Heise gefunden habe:


Lücken in zahlreichen PDF-Anwendungen


Mehrere PDF-Anwendungen weisen Sicherheitslücken auf, durch die Angreifer ein System mit Schädlingen infizieren können. So verursacht das Foxit-Plug-in (npFoxitReaderPlugin.dll) für den Webbrowser Firefox unter Windows beim Laden und Entladen bestimmter COM-Objekte ein Speicherleck, das sich vermutlich zum Einschleusen und Ausführen von Code über präparierte Webseiten ausnutzen lässt. Der Fehler wurde in der Version 3.1.1.0928 gefunden und zusätzlich für die aktuelle Version Foxit Reader 3.1.2.1013 (mit Firefox 3.5.3) bestätigt. Ein ähnlicher Fehler beim Laden von Objekten wurde kürzlich im Adobe Reader beseitigt. Für den Foxit-Reader gibt es indes noch kein Update.

Darüber hinaus ist für den freien PDF-Reader xpdf ein Patch erschienen, der vier Sicherheitsprobleme in der Version 3.02 beseitigt. Für eine auf einem Buffer Overflow und eine auf einer Null-Pointer-Dereferenzierung beruhende Lücke gibt es bereits Exploits. Üblicherweise zieht ein Problem in xpdf einen ganzen Rattenschwanz weiterer verwundbarer Anwendungen nach sich, die auf dem Code aufbauen, etwa poppler, CUPS , gpdf und KPDF.

In CUPS sollen die Lücken in der offiziellen Version 1.4.1 geschlossen sein. Für KPDF, poppler und gpdf gibt es noch keine offiziellen Updates. Allerdings hat der Linux-Distributor Red Hat neue Pakete für diese Anwendungen herausgegeben. Vermutlich ziehen die anderen Distributoren bald nach. Bis dahin sollten Anwender etwa unverlangt zugesandten PDF-Dokumenten misstrauisch gegenüberstehen und sie in alternativen PDF-Readern öffnen.
 

Deluser957

janz wech. fresse halten,wenn man keine ahnung hat
AW: Adobe Reader 9.20

Ist eh Mumpitz, sich PDF im Browser anzeigen zu lassen. Als das bei Foxit mit den
Fehlfunktionen anfing, war das ratzfatz weg hier. Foxit hat eh die Macke, PDF
erst komplett herunterzuladen, dann anzuzeigen, ob nun regulär oder speziell
dafür erstellt (Adobe kann das richtig).
 

Umbrella

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
AW: Adobe Reader 9.20

So ist es wie Brummelchen meint:

Nur Acrobat und Reader können originalgetreu erstellen/wiedergeben. Daher sind Foxit und PDF-XChange Viewer nur für Privatanwender zu empfehlen. Technologisch sind diese sowieso einige Zeit hinterher.

//
Mir würden da bis vor kurzem fehlende Unterstützung für integrierte Dokumente und Umgang mit AES256 einfallen


Umbrella nutzt den PDF-XChange Viewer
 

Tank

Bekanntes Mitglied
AW: Adobe Reader 9.20

....letzteres halte ich für ein Gerücht, Umbrella. Aber man muß ja immer nur die Marktführer nehmen, schon klar....


SCNR
 

Tank

Bekanntes Mitglied
AW: Adobe Reader 9.20

Ist eh Mumpitz, sich PDF im Browser anzeigen zu lassen. Als das bei Foxit mit den
Fehlfunktionen anfing, war das ratzfatz weg hier. Foxit hat eh die Macke, PDF
erst komplett herunterzuladen, dann anzuzeigen, ob nun regulär oder speziell
dafür erstellt (Adobe kann das richtig).

Hier klappt es mit Foxit 1a - kann sein daß Du hier mit deiner Negativen Meinung
eine Asbach Uralt Version mal hattest!
 

Tank

Bekanntes Mitglied
AW: Adobe Reader 9.20

Weiterhin dazu anzumerken - wieso eine kleine Firma schlechtreden, nur weil bei deiner Configuration ferner etwas nicht funktioniert? Ich hasse diese stupiden, pauschalen Aussagesätze wie "Tool xyz geht nicht, also ist es besch....!" FoxIt ist Microsoft-zertifiziert, was heißt, M$ benutzt deren Software auch, und wieso sich ein Ressourcen Monster wie Adobe Acrobat anschaffen, was nicht nur finanziell, aber auch vorallem Ressourcen technisch den PC belastet, wenn es das Kleine, geniale FoxIt Phantom gibt? Unser Betrieb hat es, ist damit sehr zufrieden, kann alles was Acrobat auch kann.
 

aleksausb

Bekanntes Mitglied
AW: Adobe Reader 9.20

So ist es wie Brummelchen meint:

Nur Acrobat und Reader können originalgetreu erstellen/wiedergeben. Daher sind Foxit und PDF-XChange Viewer nur für Privatanwender zu empfehlen. Technologisch sind diese sowieso einige Zeit hinterher.

das finde ich nun überhaupt nicht. Ich benutze PDF-XChange und konnte falsche Darstellungen usw nicht erkennen.Bei Foxit ist es ein wenig anderst,da hatte ich Druckdarstellungsprobleme und auch manches PDF wurde "komisch" dargestellt.Kann sein das sich in den letzten 12 Monaten da einiges getan hat,
seit ich PDF-XChange benutze brauche ich nichts anderes mehr

was jedoch PDF-XChange kann hat der normale Adobe Reader nicht drauf,wie z.B Tabs
 

Deluser957

janz wech. fresse halten,wenn man keine ahnung hat
AW: Adobe Reader 9.20

Ich kann Foxit nicht schlecht reden - und MS zertifiziert so manchen Müll.
Foxit hat sich selbst die rote Karte zugespielt, weil es PDF nun mal nie richtig anzeigt.
Mal von den technischen Problemen bei v2 und v3 abgesehen, da da noch hinzukamen.
Und wenn du das technisch mit dem Plugin nicht nachvollziehen oder gar verstehen kannst,
ist das deine Sache - ich kann dir nur sagen, was Foxit (Reader) immer noch nicht kann.
Foxit Phantom interessiert mich derzeit nicht die Bohne, leider kann derzeit nur Acrobat
genau das, was ich bei PDF benötige. Und da meine Ziele in den Firmen sitzen, muss ich
auch so arbeiten, dass der Adobe Reader es richtig anzeigt.

Dass Foxit aktuell immer noch ein Problem mit diversen Dateien von FinePrint hat, wurde
auch seitens Foxit nie aufgeklärt oder berichtigt. Da PDFX und Adobe das jedoch
richtig anzeig(t)en, nur Foxit nicht, war für mich der Schuldige klar. Foxit konnte es
erst,
nachdem ich es durch Acrobat geschickt hatte. Wie gesagt, Ursache unbekannt, nie aufgeklärt.
Wobei der Foxit Support nicht untätig ist, wie man diverse Bugfixes entnehmen kann.

Was für mich persönlich dann noch hinzukam, war der wirklich miese Support für die Sprachdateien.
Infos und Vorlagen bekam mann immer erst mit Betteln - und dann nie vollständig
und teils gar nicht machbar (auch heute immer noch nicht). D.h. diverse wichtige
Funktionen in der PRO-Version sind immer noch in englisch - Ursache ist meiner
Vermutung nach der behinderte Knackschutz, vieles liegt verschlüsselt im Code.
Wenn man den reinen Reader benutzt, fällt sowas fast nicht auf, nur davon hat sich
Foxit ja distanziert mit einer Kombi aus Free/Pro, ähnlich PDFX. Nur letzteren ist das
irgendwie besser gelungen - auch bei der Portable - beides in einer Datei.

Deswegen habe ich auch irgendwann die Arbeit daran aufgegeben - noch ne neue
Version und noch eine usw. Auch PDFX gibt mehr Updates als Adobe heraus, aber
noch lange nicht so viele wie Foxit.

Und klein ist Foxit auch schon lange nicht mehr. Also da tut sich gegenüber PDFX
nicht viel - auch nicht, wenn man beide durch nen Kompressor jagt.
Der Adobe Reader hat hier grad mal 40MB (auch komprimiert schon), ist aber nur für
spezielle Fälle da. PDFX kommt auf 5mb (komprimiert). Wenn ich Foxit aus meinen
alten Beständen anschauen, ist das schon etwas mehr, weil es bei der einen EXE nicht bleibt.

Ob das immer so bleiben wird, ist ungewiss, vorschreiben wird es niemand.
Jeder wie mag und benötigt letztlich.

>> was jedoch PDF-XChange kann hat der normale Adobe Reader nicht drauf,wie z.B Tabs
Adobe macht immer neue Fenster auf (Reader als auch Acrobat), das ist manchmal echt nervig.
Optisch komme ich auch besser mit PDFX klar als Foxit (weshalb ich auch von Fineprint auf priPrinter bin).
 

Tank

Bekanntes Mitglied
AW: Adobe Reader 9.20

rein optisch ist der pdf x-change viewer so grottig hässlich wie der total commander -
schon alleine deswegen kommt mir das ding nicht auf die platte - funktional mag es sehr gut sein, ich finde foxit schlicht sachlich, die optik seit 3.1 prima und es werden die pdfs genauso wie in acrobat angezeigt, habe noch keine (!) mit anzeigen probs bisher gehabt,
vielleicht hast du/ihr ja auch nur vergessen über die update funktion das jpeg 2000 addon
zu laden..wieso gerade dieses nicht in der standart install enthalten ist, verstehe ich wirklich nicht, diese paar kb mehr...
 

Deluser957

janz wech. fresse halten,wenn man keine ahnung hat
AW: Adobe Reader 9.20

Zum TC kann ich schon ewig nichts mehr sagen - ich hab hier wohl noch ne 6er, die
eher an Win3.x erinnert als an was modernes. Aber ich kann mich dunkel erinnern,
dass der aktuelle 7er auch so Richtung Office 2003-Stil tendiert.
Gut, Adobe ist mit Sicherheit auch kein Paradestück, was Reader oder Acrobat angeht,
also da hab ich schon öfters geflucht (ebenso wie bei Photoshop).
 
Oben Unten