Abspielprobleme vom mp4 Dateien via TV

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von octopussy, 23 April 2019.

  1. octopussy

    octopussy Aufsichtsrats-vorsitzender

    Registriert seit:
    5 November 2002
    Beiträge:
    10.185
    Ich habe folgende Konstellation:
    Heimnetzwerk via FB 6590 cable mit angeschlossener HD.
    Darauf befinden sich einige Videos (mp4), die bis vor kurzem problemlos vom angeschlossenen TV wiedergegeben werden konnten.
    Nach hinzufügen eines weiteren mp4 wird zwar die Dateiliste via TV noch angezeigt, die Wiedergabe aller Videos jedoch erfolgt nur noch in super slomo (alle paar Sek. ein Bild). Das Entfernen der Datei brachte nichts.
    Via PC oder Tablet sind diese Dateien im Netzwerk aber noch problemlos ansprechbar.
    Gibt es da noch etwas anderes, als das TV in den Werkszustand zurückzusetzen?
    (Dann müsste ich mich um die Abspeicherung der Programmplätze kümmern).
  2. vlintstoun

    vlintstoun mit Glied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    1.005
    Hi

    Hast Du die aktuelle Firmware auf TV und Fritzbox installiert?

    Have fun
    Vlintstoun
  3. octopussy

    octopussy Aufsichtsrats-vorsitzender

    Registriert seit:
    5 November 2002
    Beiträge:
    10.185
    Ja FW ist überall aktuell.
    Es ging ja auch jahrelang.
  4. vlintstoun

    vlintstoun mit Glied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    1.005
    Hi

    Was passiert, wenn Du die letzte Datei wieder entfernst? Ich habe mal gelesen, dass der Mediaserver der Fritzbox nicht vollständig DLNA-kompatibel ist.

    Have fun
    Vlintstoun
  5. octopussy

    octopussy Aufsichtsrats-vorsitzender

    Registriert seit:
    5 November 2002
    Beiträge:
    10.185
    Die ist bereits entfernt, aber die Probleme bleiben erhalten.
  6. vlintstoun

    vlintstoun mit Glied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    1.005
    Hast Du den Datei-Index auf der FB aktualisiert?

    Have fun
    Vlintstoun
  7. octopussy

    octopussy Aufsichtsrats-vorsitzender

    Registriert seit:
    5 November 2002
    Beiträge:
    10.185
    Auf der FB ja, im TV hängt diese Funktion ebenfalls.
    Ist ja auch klar, bei der Zugriffsgeschwingigkeit...
  8. Belzeboter

    Belzeboter Zombie

    Registriert seit:
    15 Mai 2003
    Beiträge:
    9.854
    2 Anregungen:

    Geht es, wenn die mp4-Dateien auf einem USB-Stick statt auf einer HD sind ?
    Wenn ja, dann hat die HD den USB-Anschluß überlastet.

    Wenn sich nichts bessert, liegt die Vermutung nahe, daß der TV ev. ein Update
    gemacht hat und die Funktion dann nicht mehr optimal läuft.

    -Belzeboter-
  9. octopussy

    octopussy Aufsichtsrats-vorsitzender

    Registriert seit:
    5 November 2002
    Beiträge:
    10.185
    Vom Stick geht einwandfrei.
    Die HDD hängt aber an der Fritzbox und nicht direkt am TV.
    Via PC oder Android kann man auf die Videos problemlos zugreifen, nur eben das TV nicht mehr.
    Das letzte FW Update des TVs liegt sicher Jahre zurück.
    Belzeboter sagt Danke.
  10. ATLAN

    ATLAN Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2001
    Beiträge:
    2.034
    Wenn es vom USB-Stick also direkt über den USB-Anschluß des TVs geht, dann wäre wohl eher der Fehler bei der Fritzbox zu suchen.
    Möglicherweise hat sich dort etwas bei einem Firmware Update bzgl. der DLNA Streaming Funktion als Mediaserver geändert.
    DLNA Zertifizierter TV bedeutet eigentlich auch nur, daß er MP3, MP4 abspielen kann. Dieses Zertifikat gibt es also schon für wenig
    unterstützte Formate. Denn es muß nicht garantiert werden, daß alle Codecs im Container Format von MP4 oder MKV wie über den
    TV USB-Anschluß unterstützt werden. Falls Du über WLan streamst, könnte die Ursache möglicherweise dort bei der Übertragung
    für den Slowmotioneffekt liegen. Funktionieren andere Internetdienste am TV schnell?
    Auf der anderen Seite ist eine Fritzbox bei zu vielen und großen Dateien gar nicht so gut geeignet als Dateiserver.
    Der USB Anschluß liefert auch nur magere Geschwindigkeiten. USB 2.0 wird nicht ausgereizt und USB 3.0 ist meist reiner
    Marketing-Gag, da die Fritzbox kein PC mit großem RAM und Cache ist, um als Dateiserver schnell zu reagieren.

    Ähnliches Thema hatten wir hier schon mal im Board. Hatte etwas mit Fritzbox als NAS mit Festplatte nutzen.